Märkte & Vertrieb

Credondo sieht trübe Aussichten für Kasachstan

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Über 14 Jahre lang gehörte die ehemalige Sowjetrepublik Kasachstan mit einem durchschnittlichen Wirtschaftswachstum von 14 Prozent zu den Boomregionen in Zentralasien. Nun machen der niedrige Ölpreis, die Wirtschaftskrise in Russland und der Konjunkturabschwung in China dem Land zu schaffen. Der belgische Kreditversicherer Credondo zeichnet daher trübe Aussichten für das Land.
Eine der größten Baustellen sehen die Experten vor allem im Bankensektor, welcher sich bis heute noch nicht vollständig von der Finanzkrise des Jahres 2008 erholt habe. 2015 entschied die Regierung zwar eine Freigabe der Währung und reduzierte damit zwar den Druck auf die Währungsreserven.
Gemeinsam mit den schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sorgte die Entscheidung laut Kreditversicherer jedoch für einen Rückgang der Qualität von Vermögenswerten sowie zu einer geringeren Profitabilität und der Kreditbedingungen. Zudem werde der Bankensektor seit langem von schlechten Kreditvergabepraktiken, intransparenten Besitzverhältnissen und der Abhängigkeit von staatlicher Unterstützung überschattet, bemängelt Credondo weiter.
"Für Privathaushalte und Unternehmen bleiben die Schwierigkeiten des Bankensektors natürlich auch nicht folgenlos“, kommentiert Christoph Witte, Deutschland-Chef des belgischen Kreditversicherers Credendo: "Darlehen sind schlicht und einfach aufgrund horrender Zinsen für viele Haushalte und Unternehmen nicht mehr erschwinglich. Dieser Faktor stellt eine Belastung für das systemische Geschäftsrisiko dar".
Zudem habe es die Regierung mit dem Konjunkturpaket "Nurly Zhol jedoch nur kurzfristig geschafft, die externen negativen Einflüsse abzumildern", ergänzt der Ökonom. Dennoch rechnet der Kreditversicherer in diesem Jahr mit einem BIP-Wachstum von 2,5 Prozent. "Der Haken daran: Zwar kurbelt der Anstieg der Ölproduktion das Wachstum an, letztendlich steigt dadurch aber auch der Druck auf Kasachstan, die Vereinbarungen von OPEC- sowie von Nicht-OPEC-Ländern hinsichtlich der Reduzierung der Fördermengen einzuhalten", ergänzt Witte. (vwh/td)
Bild: Bajterek-Turm in der kasachischen Hauptstadt Astana. (Quelle: Nikolai Fokscha / PIXELIO / www.pixelio.de)
Kreditversicherer · Credondo · Kasachstan
Auch interessant
Zurück
24.11.2017VWheute
Euler Hermes: Protek­tio­nismus behin­dert Wachstum Protektionistische Tendenzen spielen spätestens seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump…
Euler Hermes: Protek­tio­nismus behin­dert Wachstum
Protektionistische Tendenzen spielen spätestens seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump wieder eine größere Rolle im globalen Warenverkehr - mit entsprechenden Folgen. So befürchtet Euler Hermes, dass der Welthandel …
26.08.2016VWheute
Stabile Aussichten für Schaden- und Unfall­ver­si­cherer Die Lage der Schaden- und Unfallversicherer in Deutschland zeigt sich auch in der ersten …
Stabile Aussichten für Schaden- und Unfall­ver­si­cherer
Die Lage der Schaden- und Unfallversicherer in Deutschland zeigt sich auch in der ersten Jahreshälfte 2016 stabil, wie die Ratingagentur Fitch Ratings in ihrem Halbjahresbericht 2016 auflistet. So werden keine signifikanten…
02.06.2016VWheute
Trübe Aussichten vom Ergo-Turm Von VWheute-Redakteur Rafael Kurz. "Geben Sie mir noch etwas Zeit", entgegnet Ergo-Chef Markus Rieß im Fahrstuhl nach …
Trübe Aussichten vom Ergo-Turm
Von VWheute-Redakteur Rafael Kurz. "Geben Sie mir noch etwas Zeit", entgegnet Ergo-Chef Markus Rieß im Fahrstuhl nach oben der ungeduldigen Journalistenschar. Klarheit bringt die Spitze indes nicht - vernebelt vorerst der Blick vom Ergo-Turm am …
10.02.2016VWheute
Gute Aussichten für Run-Off-Markt Der Run-Off-Versicherungsmarkt scheint sich laut einer Prognose der Darag im Jahr 2016 durchaus positiv zu entwickel…
Gute Aussichten für Run-Off-Markt
Der Run-Off-Versicherungsmarkt scheint sich laut einer Prognose der Darag im Jahr 2016 durchaus positiv zu entwickeln. So könnte das Transaktionsvolumen in diesem Jahr laut Vorstandschef Arndt Gossmann erstmals über vier Mio. Euro steigen. Damit …
Weiter