Unternehmen & Management

Axa bietet Schutz für Uber-Taxifahrer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Uber will seinen Fahrern einen besseren Schutz bieten. Dafür wurde in Frankreich eine Kooperation über eine Unfallversicherung mit der Axa geschlossen. Details würde noch verhandelt, aber beide Unternehmen bestätigen die Zusammenarbeit, heißt es bei der FAZ. Die genauen Bedingungen sollen im Herbst vorgestellt werden.
So viel scheint sicher: Den Fahrern des Unternehmens aus San Francisco soll ein umfassender Unfallschutz gewährt werden, ohne dass diese selbst finanziell belastet werden. Falls die Kooperation ein Erfolg wird, soll sie auch in andere Länder exportiert werden.
Von der Vereinbarung könnten rund 20.000 Fahrer profitieren, die in Voll- und Teilzeit für das Unternehmen fahren. Eine Ausdehnung des Geschäfts auf den Essensdienstes "Uber eats" sei möglich. Eine Übernahme des Modells nach Deutschland ist derzeit nicht geplant.
Ein weiterer Grund zur Freude sind Gerüchte um eine Beteiligung eines Investors an dem US-amerikanischen Unternehmen. Angeblich will der asiatische Technologiekonzern Softbank mit mehreren Milliarden Dollar beim Fahrdienst einsteigen. (vwh/mv)
Bildquelle: Uber
Axa · Kooperation · Taxi · Uber
Auch interessant
Zurück
15.01.2019VWheute
Chine­si­sches Uber verkauft Dread Disease Versi­che­rungen Mit dem Aufkommen von Fin- und Insurtechs wird Branchenfremden der Einstieg in Banken- und…
Chine­si­sches Uber verkauft Dread Disease Versi­che­rungen
Mit dem Aufkommen von Fin- und Insurtechs wird Branchenfremden der Einstieg in Banken- und Versicherungsgeschäft in der Tat erleichtert. Nach einem Bericht der Nachrichtenplattform Ifeng steigt jetzt auch Didi, ein quasi…
16.10.2018VWheute
Uber versi­chert, dass sie nicht versi­chern wollen Ein Jahr lang hat sich Google mit Versicherungen beschäft und ist wieder aus dem Geschäft …
Uber versi­chert, dass sie nicht versi­chern wollen
Ein Jahr lang hat sich Google mit Versicherungen beschäft und ist wieder aus dem Geschäft ausgestiegen. Amazon will es besser machen. Und Uber? Will es gar nicht erst anfangen: "Versicherer sind gut darin Versicherer zu sein und…
26.06.2018VWheute
Mensch­li­cher Fehler bei tödli­chem Unfall mit Uber-Auto Der tödliche Unfall des Uber-utos wird immer verworrener. Anfang des Jahres erfasste ein …
Mensch­li­cher Fehler bei tödli­chem Unfall mit Uber-Auto
Der tödliche Unfall des Uber-utos wird immer verworrener. Anfang des Jahres erfasste ein Uber Auto in Arizona im Dunkeln ungebremst eine Frau und verletzte sie tödlich. Zunächst hieß es, das Opfer sei unvermittelt auf die …
21.03.2018VWheute
Selbst­fah­rendes Uber-Auto an tödli­chem Unfall schuldlos? Es war die Horrormeldung: Autonom fahrendes Uber-Auto verletzt Fußgängerin tödlich. Nach …
Selbst­fah­rendes Uber-Auto an tödli­chem Unfall schuldlos?
Es war die Horrormeldung: Autonom fahrendes Uber-Auto verletzt Fußgängerin tödlich. Nach ersten, noch lange nicht abgeschlossenen Ermittlungen sei das autonom fahrende Fahrzeug zwar zu schnell unterwegs gewesen, die Frau…
Weiter