Köpfe & Positionen

Rollinger: "Wir wollen Erfolgskurs fortsetzen"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die R+V und ihr Vorstandsvorsitzender Norbert Rollinger sorgen mit ihrer strategischen Agenda "Wachstum durch Wandel" für Aufmerksamkeit in der Branche. Über die wichtigsten Ereignisse in diesem Jahr und darüber hinaus, die persönlichen Wünsche und das Urlaubsziel in diesem Jahr sprach VWheute im Sommer-Interview mit dem Unternehmenschef.
VWheute: Was ist in naher Zukunft das wichtigste geschäftliche Ereignis für Ihr Unternehmen?
Norbert Rollinger: Wir entwickeln in der R+V dieses Jahr unsere neue strategische Agenda "Wachstum durch Wandel", die den Grundstein für die Fortsetzung des Erfolgskurses in den nächsten Jahren legt. Im vierten Quartal starten wir mit der Umsetzung. Das ist das wichtigste Ereignis für R+V in diesem Jahr.
Wir haben uns zum Ziel gesetzt, zum 100-jährigen Jubiläum von R+V im Jahr 2022 unsere Beitragseinnahmen auf 20 Mrd. Euro zu steigern. Auch die Chancen der Digitalisierung werden wir nutzen und uns für unsere Kunden und Vertriebspartner als regional präsenter Serviceversicherer mit modernem Omnikanalvertrieb und innovativem Produktangebot positionieren.
VWheute: Was sind Ihre persönlichen und beruflichen Wünsche für den Rest des Jahres?
Norbert Rollinger: Ich hoffe, dass wir alle Kunden und Verbundpartner, Mitarbeiter und Manager für die neue Strategie begeistern können. Auch wenn R+V schon heute sehr gute Kundenzufriedenheitswerte erzielt, wollen wir hier messbar noch besser werden und unsere Prozesse konsequent steuern.
VWheute: Wo verbringen Sie oder haben Sie in diesem Jahr Ihren Sommer-Urlaub verbracht?
Norbert Rollinger: Urlaub heißt vor allem viel Zeit für die Familie. Darauf freue ich mich sehr. Wir fahren an die belgische Küste, denn wir lieben das Meer, den Strand und gutes Essen.
Die Fragen stellte VWheute-Korrespondent Wolfgang Otte.
Bild: Norbert Rollinger (Quelle: R+V)
R+V · Norbert Rollinger · Sommerinterview
Auch interessant
Zurück
12.10.2018VWheute
R+V: Rollinger verzichtet auf versteckte Kosten­spar­pro­gramme Norbert Rollinger wirbt für die Digitalisierung in seinem Haus und wird 100 Millionen …
R+V: Rollinger verzichtet auf versteckte Kosten­spar­pro­gramme
Norbert Rollinger wirbt für die Digitalisierung in seinem Haus und wird 100 Millionen Euro in die Umsetzung investieren. Der Chef der R+V Versicherung hat in einem Aufsatz die Ziele und Probleme und Möglichkeiten der…
06.08.2018VWheute
Rollinger: "Bin für das Gesamt­jahr sehr zuver­sicht­lich" Versicherung kann so einfach sein. Die R+V Versicherung ist derzeit auf einem guten Weg, …
Rollinger: "Bin für das Gesamt­jahr sehr zuver­sicht­lich"
Versicherung kann so einfach sein. Die R+V Versicherung ist derzeit auf einem guten Weg, die Zahlen stimmen, das Geschäft läuft gut und wird unter dem Chef Norbert Rollinger auf das Morgen ausgerichtet. VWheute hat mit …
31.07.2018VWheute
Rollinger: "Indi­vi­dua­li­sie­rung ist der Feind des Versi­che­rungs­prin­zips" Die Zahlen stimmen bei der R+V. Zeit, sich über grundlegende Themen …
Rollinger: "Indi­vi­dua­li­sie­rung ist der Feind des Versi­che­rungs­prin­zips"
Die Zahlen stimmen bei der R+V. Zeit, sich über grundlegende Themen der Branche zu unterhalten: Grenzen der Digitalisierung, Datenschutz und Zukunft der Versicherung. R+V Chef Norbert Rollinger hat …
23.07.2018VWheute
Eich­mann: Run-off-Option ist "eine Grat­wan­de­rung" Neue Folge der Sommerinterviews bei VWheute: Heute zieht Gothaer-Vorstandschef Karsten Eichmann …
Eich­mann: Run-off-Option ist "eine Grat­wan­de­rung"
Neue Folge der Sommerinterviews bei VWheute: Heute zieht Gothaer-Vorstandschef Karsten Eichmann eine erste Zwischenbilanz des laufenden Jahres. Seine Hoffnung: dass "eine durch Politik und Handelslage ausgelöste Zeitenwende" …
Weiter