Politik & Regulierung

GDV: Westdeutsche altern schneller

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Dass Deutschland immer älter wird, ist bekanntlich schon lange kein Geheimnis mehr. Eine Analyse des Branchenverbandes GDV ist allerdings nun zu dem Ergebnis gekommen, dass die Menschen im Westen der Republik schneller altern als im Osten. Demnach steigt das Durchschnittsalter im Westen bis 2060 um 5,0 auf 49,1 Jahre. Im Osten sind es hingegen nur 3,2 Jahre auf 49,3 Jahre.
Nach den Berechnungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft erlebt die Hansestadt Hamburg mit 6,2 Jahren den größten Anstieg des Durchschnittsalters. Auf den weiteren Plätzen folgen demnach Bayern, Baden-Württemberg und Berlin mit einem Plus von jeweils 5,3 Jahren. Am langsamsten verläuft die Alterung in Sachsen (+2,2 Jahre), Sachsen-Anhalt (+2,4 Jahre) und Thüringen (+2,5 Jahre).
Laut GDV wäre demnach im Jahr 2060 jeder achte Einwohner 80 Jahre oder älter. Ältestes Bundesland wäre demnach Brandenburg mit einem Anteil von 50,9 Jahren, gefolgt vom Saarland mit 50,3 Jahren und Mecklenburg-Vorpommern mit 50,1 Jahren. Deutlich jünger wäre die Bevölkerung nur in den Stadtstaaten Hamburg mit 48,7 Jahren, Bremen mit 48,6 und Berlin mit 48,1 Jahren. (vwh/td)
Bildquelle: Bernd Kasper / PIXELIO (www.pixelio.de)
GDV · Demografie
Auch interessant
Zurück
15.03.2019VWheute
Demo­grafie bleibt ein aktu­elles Thema für Makler Wie steht es aktuell um die Nachfolgeregelung bei Kompositvermittlern? Entsprechende Antworten …
Demo­grafie bleibt ein aktu­elles Thema für Makler
Wie steht es aktuell um die Nachfolgeregelung bei Kompositvermittlern? Entsprechende Antworten darauf gab Stefan Adams auf dem 11. Stuttgarter Versicherungstag. Sein Unternehmen betreut den gesamten Ablauf, von …
15.03.2019VWheute
GKV-Versi­cherte sollen schneller an Arzt­ter­mine kommen Der Deutsche Bundestag hat gestern das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) in der …
GKV-Versi­cherte sollen schneller an Arzt­ter­mine kommen
Der Deutsche Bundestag hat gestern das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) in der vom Gesundheitsausschuss beschlossenen Fassung verabschiedet. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) erklärte in Berlin, das …
06.03.2019VWheute
Getsafe wächst bei Versi­che­rungs­ein­stei­gern schneller als Allianz und will ins Ausland expan­dieren In der letzten Zeit war bei Getsafe viel los:…
Getsafe wächst bei Versi­che­rungs­ein­stei­gern schneller als Allianz und will ins Ausland expan­dieren
In der letzten Zeit war bei Getsafe viel los: Maklergeschäft verkauft, eigene Produkte entwickelt und Partnerschaften angebahnt. Zeit, sich mit Gründer Chris Wiens auf ein …
21.01.2019VWheute
BRSG: "Je schneller geschossen wird, desto geringer ist die echte Erfolgs­chance" Heribert Karch sieht im BRSG einen notwendigen Weg, die Chancen für …
BRSG: "Je schneller geschossen wird, desto geringer ist die echte Erfolgs­chance"
Heribert Karch sieht im BRSG einen notwendigen Weg, die Chancen für die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung im Rahmen der jüngeren deutschen Rentenpolitik drastisch zu erhöhen. Das …
Weiter