Märkte & Vertrieb

Basler schützt Uhren jetzt digital

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Basler hat eine neue Uhren-Versicherung auf den Markt gebracht. Der Kunde soll seine Armbanduhr künftig mittels Foto-Erkennung versichern können. Der Schutz des Luxusguts am Handgelenk ist zum Beispiel gegen Diebstahl oder Beschädigung möglich. Die Foto-Erkennung selbst wurde von zwei Insurtechs entwickelt. Die Spezialversicherung soll online abschließbar sein.
Während Kasko sich für die IT-Implementierung verantwortlich zeichnet, entwickelte das Start-up Snapsure die Foto-Erkennungssoftware. Dabei handelt es sich nach Angaben der Basler um eine intelligente Software, die selbstlernend und permanent neue Uhrenmarken und -modelle erkennt. Zu Beginn sollen zunächst die gängigsten Uhrenmodelle erkannt werden. Mit jedem Foto erweitert die Software automatisch ihre Datenbank.
Dabei soll der Kunde direkt nach Zahlung per Kreditkarte oder PayPal seinen individuellen Versicherungsschein erhalten, auf dem sogar das Bild der Uhr abgedruckt sei. Versichert ist die Uhr dann gegen einfachen Diebstahl, Bruch und Zerstörung.
"Versicherungen basierend auf Foto-Erkennung sind ein Schritt in die Zukunft. Bisher war der Versicherungsprozess nie emotional – wir versuchen das mit der Foto-Erkennung sowie einem unterhaltsamen Verkaufsprozess zu ändern", kommentiert Jürg Schiltknecht, Vorstandsvorsitzender der Basler Versicherungen Deutschland, die Produkteinführung. (vwh/td)
Bildquelle: Claudia Hautumm / PIXELIO (www.pixelio.de)
Basler · Uhrenversicherung
Auch interessant
Zurück
12.06.2018VWheute
Recht­schutz: Stor­nie­rung schützt nicht vor Leis­tungs­pflicht Eine Rechtschutzversicherung muss auch dann leisten, wenn sie zuvor storniert wurde. …
Recht­schutz: Stor­nie­rung schützt nicht vor Leis­tungs­pflicht
Eine Rechtschutzversicherung muss auch dann leisten, wenn sie zuvor storniert wurde. Die Leistungspflicht kann eintreten, wenn ein Verstoß gegen Rechtspflichten in die Vertragslaufzeit der Rechtschutzversicherung …
28.05.2018VWheute
Die Block­chain schützt jetzt die Marine Dass viele in Blockchain das System der Zukunft sehen, ist bekannt. Jetzt wird sie in der Schifffahrtsbranche…
Die Block­chain schützt jetzt die Marine
Dass viele in Blockchain das System der Zukunft sehen, ist bekannt. Jetzt wird sie in der Schifffahrtsbranche zum Einsatz kommen, mehrere Versicherer und ein Schiffsgigant nutzen die Technik jetzt und machen die Marine-Blockchain in einer …
23.05.2018VWheute
Unklare Mess­me­thode schützt betrun­kenen Fahrer nicht Trunken bleibt trunken, auch bei unterschiedlichen Messmethoden. In der Schweiz hatte ein …
Unklare Mess­me­thode schützt betrun­kenen Fahrer nicht
Trunken bleibt trunken, auch bei unterschiedlichen Messmethoden. In der Schweiz hatte ein Autofahrer betrunken einen Unfall gebaut und wollte, dass seine Kaskoversicherung den Eigenschaden übernimmt. Das wollte die …
25.04.2018VWheute
Ein Ferrari schützt vor Strafe nicht Ist das jetzt dreist oder dumm? F. wollte seinen italienischen Sportwagen für 68.000 Euro verkaufen. Der …
Ein Ferrari schützt vor Strafe nicht
Ist das jetzt dreist oder dumm? F. wollte seinen italienischen Sportwagen für 68.000 Euro verkaufen. Der Kaufinteressent Youseff S., der sein Auskommen durch einen 800 Euro Studentenjob finanziert, soll den Wagen bei einer Probefahrt im …
Weiter