Unternehmen & Management

XL Catlin reagiert auf zunehmende Terrorgefahr

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Um der steigenden Nachfrage nach Versicherungsschutz gegen Terrorismus gerecht zu werden, hat nun XL Catlin die verfügbaren Deckungskapazitäten für Terrorismusversicherungen auf 250 Mio. Dollar erhöht. Das entspricht einer Steigerung um 25 Prozent.
Zuvor hatte bereits Chubb, größter börsennotierter Industrieversicherer der Welt, eine solche Maßnahme angekündigt und seine Kapazitäten auf 150 Mio. Euro erhöht
"Mit steigenden Bedenken über geopolitische Spannungen auf der ganzen Welt, wächst die Zahl der Unternehmen, die ihren Versicherungsschutz gegen die Auswirkungen terroristischer Handlungen verbessern wollen. Daher haben wir unsere Deckung erweitert und die Limits erhöht, “ begründete Stephen Ashwell, Chief Underwriting Officer, Crisis Management bei XL Catlin die Maßnahme.
Roland Brandt, Underwriting Manager Crisis Management Europe, Insurance ergänzte: "Mit der Erhöhung unserer Kapazitäten um 25 Prozent können wir den Bedürfnissen unserer Kunden noch besser nachkommen". Nach den Attacken in 2016 wurde infolge von Diskussionen mit Maklern und Kunden bereits Versicherungsschutz gegen Amokläufe eingeführt.
XL Catlins Stand-alone-Terrorismusdeckung hilft Unternehmen bei der Beseitigung von Deckungslücken im Zusammenhang mit Ausschlüssen im Rahmen von Allgefahrendeckungen. Die Terrorismusdeckung umfasst unter anderem Sach- und Betriebsunterbrechungsschäden aufgrund von Terrorismus, Personenschäden und/oder physische Schäden, die sich aus einer terroristischen Handlung ergeben.
Verstärkt hat XL Catlins sein Team von Accelerate mit Experten für künstliche Intelligenz. Ashish Umre wurde zum Accelerate Partner, Artificial Intelligence (AI) ernannt. Er ist verantwortlich für die Entwicklung gemeinsamer Projekte von XL Catlin und Partner Start-Ups mit dem Schwerpunkt künstliche Intelligenz. (vwh/wo)
Bildquelle: NicoLeHe/ PIXELIO/ pixelio.de
Chubb · XL Catlin · Stephen Ashwell · Ashish Umre · Roland Brandt
Auch interessant
Zurück
21.05.2019VWheute
Ergo: "Unsere Produk­ti­vität ist in manchen Segmenten um fast 20 Prozent gestiegen" Die Ergo Deutschland positioniert sich neu: So hat der …
Ergo: "Unsere Produk­ti­vität ist in manchen Segmenten um fast 20 Prozent gestiegen"
Die Ergo Deutschland positioniert sich neu: So hat der Versicherer sein Markenportfolio neu justiert und auf eine Marke reduziert. Wie dies bei den Kunden und den Mitarbeitern ankommt, erläutern …
23.04.2019VWheute
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend" Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind …
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend"
Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind die weiteren Ziele. VWheute hat exklusiv mit Stephen Voss, Vorstand und Mitbegründer von  Neodigital, eine erste Bilanz gezogen…
02.04.2019VWheute
"Mögli­cher­weise muss bei der D&O die Produkt­struktur über­dacht werden" Das Financial Lines Forum 2019 beginnt heute in Zurich. Das Event hat die …
"Mögli­cher­weise muss bei der D&O die Produkt­struktur über­dacht werden"
Das Financial Lines Forum 2019 beginnt heute in Zurich. Das Event hat die Vermögensschaden-Risiken und deren Versicherung im Fokus. VWheute hat vorab mit zwei Referenten der Veranstaltung zum Gespräch …
22.02.2019VWheute
Über­nahme von XL Catlin verha­gelt Axa den Gewinn Der französische Axa-Konzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 nur mit einer mäßigen …
Über­nahme von XL Catlin verha­gelt Axa den Gewinn
Der französische Axa-Konzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 nur mit einer mäßigen Performance geglänzt. Vor allem die Übernahme des US-Industrieversicherers hat dem Versicherer allenfalls mittelprächtige Zahlen beschert. …
Weiter