Unternehmen & Management

Hannover Rück forciert das Transformer-Geschäft

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Hannover Rück weitet ihr Insurance-Linked Securities (ILS)-Engagement deutlich aus. "Wir freuen uns, dass wir mit den drei jüngsten Transaktionen sowohl bestehende Partnerschaften fortführen als auch einen neuen Kunden hinzugewinnen konnten", betonte das zuständige Vorstandsmitglied Jürgen Gräber.
In den vergangenen Jahren konnte der drittgrößte Rückversicherer der Welt mit zusätzlich platzierten Haftungen von über 2,5 Mrd. Dollar seinen Marktanteil für das Transformer-Geschäft deutlich ausbauen.
Durch ihre ILS-Aktivitäten kann die Hannover Rück risikoarme und gleichzeitig attraktive Margen generieren. Sie unterstreicht damit nach eigenen Angaben ihre langjährige Erfahrung und ihr Know-how auf dem Gebiet des alternativen Risikotransfers. Für die American Integrity Insurance Company of Florida (AIIC) hat die Hannover Rück erstmalig Sturm- und Gewitterrisiken an Kapitalmarktinvestoren transferiert. Die Höhe des von institutionellen Investoren dafür bereitgestellten Kapitals beträgt 210 Mio. Dollar. Die Laufzeit liegt bei circa drei Jahren.
In zwei weiteren Transaktionen hat das Unternehmen mit der Texas Windstorm Insurance Association (TWIA) und der Massachusetts Property Insurance Underwriting Association (MPIUA) erneut Risiken an Kapitalmarktinvestoren gegeben. Das Volumen der Katastrophen-Anleihe für die TWIA beträgt 400 Mio. Dollar, für die MPIUA 350 Mio. Dollar, mit Laufzeiten von ebenfalls ca. drei Jahren.
Seit der Platzierung der weltweit ersten Risikoverbriefung durch die Hannover Rück im Jahr 1994 nutzt das Unternehmen die gesamte Bandbreite des ILS-Markts. Neben dem genannten Risikotransfer für Kunden sichert sie zudem eigene Risiken über den Kapitalmarkt ab. Darüber hinaus tritt das Unternehmen selbst als Investor in Katastrophenanleihen auf. (vwh/wo)
Bild: Schloss in Hannover (Quelle: Birgit-Winter / PIXELIO / www.pixelio.de)
Hannover Rück · Insurance-Linked Securities · Jürgen Gräber
Auch interessant
Zurück
06.06.2019VWheute
Jürgen Steffan wird neuer Vorstand der W&W-Gruppe Jürgen Steffan (57) übernimmt zum 1. Juli 2019 die Verantwortung für das neugeschaffene Ressort …
Jürgen Steffan wird neuer Vorstand der W&W-Gruppe
Jürgen Steffan (57) übernimmt zum 1. Juli 2019 die Verantwortung für das neugeschaffene Ressort Controlling, Compliance und Konzernrisikomanagement bei der Wüstenrot & Württembergischen AG (W&W). Damit wird der …
23.05.2019VWheute
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 2 Wie gut performen die Spitzenmanager der …
CEOs im Leis­tungs­check: Wer ist der beste Versi­che­rungs­chef Deutsch­lands? Heute Platz 2
Wie gut performen die Spitzenmanager der Versicherungsbranche? Wie innovativ agieren sie? Was macht ihren Führungsstil aus? Und wie kommen sie außen an? Unter diesen Aspekten prüft die …
23.04.2019VWheute
Jürgen Bäuerle scheidet aus dem Verwal­tungsrat des BGV aus Der Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) hat einen neuen V…
Jürgen Bäuerle scheidet aus dem Verwal­tungsrat des BGV aus
Der Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) hat einen neuen Verwaltungsratsvorsitzenden. Jürgen Bäuerle hat sich nach neun Jahren im Aufsichtsgremium - davon sechs Jahre als Verwaltungsratsvorsitzender -…
04.04.2019VWheute
Huk wehrt Allianz Angriff ab und vergrö­ßert Kfz-Markt­an­teil Immer noch die Nummer eins. Mit Beitragseinnahmen von 7,7 Mrd. Euro (+ 4,2 Prozent im …
Huk wehrt Allianz Angriff ab und vergrö­ßert Kfz-Markt­an­teil
Immer noch die Nummer eins. Mit Beitragseinnahmen von 7,7 Mrd. Euro (+ 4,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), einem Bestand von nunmehr zwölf Mio. Fahrzeugen (+ 2,7 Prozent) und einem Jahresüberschuss vor Steuern von …
Weiter