Märkte & Vertrieb

Finanzchef24 bietet D&O-Schutz online

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der digitale Abschluss ist jetzt auch bei D&O-Schutz möglich. Finanzchef24 erweitert mit dieser Sparte sein Angebotsportfolio um einen weiteren Online-Vergleichsrechner. Ab sofort kann das komplexe Haftpflichtrisiko von Managern und Führungskräften in nur wenigen Klicks komplett digital abgesichert werden.
"Damit reagieren wir auf die steigende Nachfrage und ermöglichen mit unserem Angebot einen leichten Zugang zur effizienten Risikoabdeckung", erklärt Benjamin Papo, CEO und Geschäftsführer von Finanzchef24.
Dank modernster Underwriting-Regeln geht der D&O-Rechner von Finanzchef24 über das klassische Antragsmodell hinaus. Mit der State-of-the-Art Softwarelösung werden Unternehmen und Manager anhand der Abfrage relevanter Risikozusammenhänge automatisiert durch den gesamten Auswertungsprozess geführt. Damit erhält der Nutzer nicht nur die einfache Möglichkeit verbindliche Tarifangebote miteinander zu vergleichen, sondern auch direkt online abzuschließen.
Finanzchef24 bietet zwei Deckungskonzepte an: Zum einen die klassische D&O-Versicherung. Versicherungsnehmer und Beitragszahler ist dabei ein Unternehmen beziehungsweise ein Verein als juristische Person, nicht ein einzelner Manager oder Vorstand. Diese profitieren im Schadensfall jedoch vom Leistungsumfang des Versicherungspakets. Versichert sind alle gegenwärtigen Entscheidungsträger, aber auch ehemalige und künftige Unternehmensorgane. Die zur Verfügung stehende Deckungssumme wird im Haftungsfall auf alle Beteiligten aufgeteilt.
Das zweite Angebot betrifft die persönliche D&O-Versicherung. Versicherungsnehmer und Beitragszahler ist hier die Führungskraft als natürliche Person selbst. Diese Form der D&O-Absicherung wird empfohlen, wenn ein Unternehmen oder Verein keine entsprechende Versicherung für seine Entscheidungsträger abgeschlossen hat. Aber auch als Ergänzung ist sie unter Umständen dann unabdingbar, wenn sich Leistungsorgane über höhere Versicherungssummen absichern wollen oder gleich mehrere Mandate, etwa als Beiratsmitglied, innehaben. (vwh/wo)
Bild: D&O (Quelle: GDV)
D&O-Versicherungsmarkt · D&O · Finanzchef 24 · Benjamin Papo
Auch interessant
Zurück
11.02.2019VWheute
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche – KW 6 Der Korb ist voll. Es gibt diese Woche viel Neues in der Versicherungswelt. Die Unternehmen haben einige …
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche – KW 6
Der Korb ist voll. Es gibt diese Woche viel Neues in der Versicherungswelt. Die Unternehmen haben einige neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt gebracht - und ist sich nach wie vor ihrer gesellschaftlichen Verantwortung …
21.01.2019VWheute
Rhion Digital und Finanz­chef24 machen es im Dunklen Der Maklervertrieb Rhion Digital und das Insurtech Finanzchef24 arbeiten zusammen. Sie setzen …
Rhion Digital und Finanz­chef24 machen es im Dunklen
Der Maklervertrieb Rhion Digital und das Insurtech Finanzchef24 arbeiten zusammen. Sie setzen gemeinsam eine digitale Tarifierungsschnittstelle nach BiPRO-Norm für die Gewerbeversicherung um. Mit dieser Kooperation stärken die …
19.12.2018VWheute
Munich-Re-Finanz­chef Schneider glaubt nicht an Chancen aus großen Unter­neh­mens­über­nahmen Mehr als 18 Jahre hatte Jörg Schneider die Finanzen der …
Munich-Re-Finanz­chef Schneider glaubt nicht an Chancen aus großen Unter­neh­mens­über­nahmen
Mehr als 18 Jahre hatte Jörg Schneider die Finanzen der Munich Re verantwortet. Zum Abschluss seiner Karriere zieht der scheidende Vorstand eine Bilanz seiner Karriere. Sein Fazit: …
12.11.2018VWheute
"Insur­Techs haben verstanden, dass der Versi­che­rungs­kunde in keine Schub­lade mehr passt" Welche Rolle spielen Insurtechs für die …
"Insur­Techs haben verstanden, dass der Versi­che­rungs­kunde in keine Schub­lade mehr passt"
Welche Rolle spielen Insurtechs für die Versicherungswirtschaft? Für Benjamim Papo, Geschäftsführer von Finanzchef24, scheint klar: "InsurTechs haben vor allen anderen verstanden, dass …
Weiter