Unternehmen & Management

Gothaer schließt Asstel-Integration ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Asstel Sachversicherung AG ist mit der Gothaer Allgemeine Versicherung AG verschmolzen worden. Nach Angaben der Gothaer erfolgt dieser Schritt, um den veränderten Marktanforderungen künftig effizienter zu begegnen und um sich insbesondere stärker in Richtung Multikanalstrategie auszurichten. Für die Kunden soll sich nicht ändern.
Die Verschmelzung betrifft alle Kunden des Direktversicherers Asstel Sach. "Für unsere Kunden ändert sich durch die Verschmelzung nichts. Alle Rechte und Pflichten aus den Verträgen mit der Asstel Sachversicherung AG sowie die versicherten Leistungen bleiben unverändert bestehen. Alle Versicherungsscheine behalten ihre Gültigkeit", erklärt Mathias Bühring-Uhle, langjähriger Vorstandsvorsitzender der Asstel Gruppe und Vorstandsmitglied im Gothaer Konzern, zusammen.
Nur Kunden, die ihre Beiträge bislang selbst überweisen, müssen den Zahlungsempfänger in "Gothaer Allgemeine Versicherung AG" ändern. Alle weiteren Bankverbindungsdaten bleiben unverändert.#
Der Gothaer Konzern ist mit 4,4 Mrd. Euro Beitragseinnahmen und rund 4,2 Mio. versicherten Mitgliedern einer der größten deutschen Player.  1998 hatte der Kölner Versicherer den Direktanbieter gegründet. Ziel war es potenziellen Kunden den Abschluss per Telefon und Internet zu ermöglichen. Rund 16 Jahre später kündigte die Gothaer das Ende von Asstel an. (vwh/wo)
Bild: Köln, Sitz der Gothaer (Quelle: www.Clearlens-images.de / www.pixelio.de / PIXELIO)
Gothaer · Sachversicherung · Asstel
Auch interessant
Zurück
28.11.2018VWheute
Versi­cherer wissen nicht, wie sie Kunden inte­grieren sollen Die Branche möchte Kunden stärker in Produktentwicklung- und Innovationsprozesse …
Versi­cherer wissen nicht, wie sie Kunden inte­grieren sollen
Die Branche möchte Kunden stärker in Produktentwicklung- und Innovationsprozesse einbinden, weiß aber nicht wie. Mehr als 40 Prozent der Versicherer besitzen keine übergeordnete Strategie für die Integration von Kunden…
11.04.2018VWheute
Wie Versi­cherer Flücht­linge inte­grieren (oder auch nicht) Versicherer bemühen sich Flüchtlinge ins Tagesgeschäft zu integrieren - auch zu …
Wie Versi­cherer Flücht­linge inte­grieren (oder auch nicht)
Versicherer bemühen sich Flüchtlinge ins Tagesgeschäft zu integrieren - auch zu Marketingzwecken. Doch fehlende Deutschkenntnisse und niedriges Bildungsniveau sind große Hindernisse bei der Einstellung. Dennoch hat die …
18.10.2017VWheute
Einblick in die Praxis: Wie die Zurich ihr CRM-System moder­ni­sierte Von Wolfgang Bülles. Um den Vermittlern mit zeitgemäßen IT-Lösungen, den …
Einblick in die Praxis: Wie die Zurich ihr CRM-System moder­ni­sierte
Von Wolfgang Bülles. Um den Vermittlern mit zeitgemäßen IT-Lösungen, den täglichen Kundenkontakt zu erleichtern, hat sich Zurich 2013 entschieden, sukzessive dezentrale Offline-Anwendungen durch …
17.10.2017VWheute
Experten warnen vor Nega­tiv­folgen bei Gene­rali-Relaunch Viele Versicherer wollen Lösungen aus einer Hand bieten. Oftmals werden zuvor unter eigenem…
Experten warnen vor Nega­tiv­folgen bei Gene­rali-Relaunch
Viele Versicherer wollen Lösungen aus einer Hand bieten. Oftmals werden zuvor unter eigenem Namen geführte Unternehmen vereint und dann unter einem Markennamen geführt. Aktuell plant die Generali den One-Company-Ansatz. …
Weiter