Köpfe & Positionen

Kampfstiefel zum Versicherungsschutz

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Stefan Knoll ist Eigentümer und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung (DFV). Zudem führt er den Rang eines Obersts der Reserve. Deshalb liegt die Idee nahe, mit dem "KameradenSchutz" Versicherungen für alle Mitarbeiter bei Bundeswehr, Feuerwehr und THW anzubieten, weil Knoll die Bedürfnisse der Soldaten kennt, heißt es aus dem Unternehmen. Start des Programms war an diesem Wochenende.
Alles soll vornehmlich online ablaufen, was nach Aussagen der DFV "mit einer kurzen Befehlskette zu tun hat". Die Abwicklung erfolgt schnell, direkt und ohne unnötigen Papierkram über Smartphone, mit einer Versicherungskarte im Wallet-Format (App). Produktgeber der sehr einfach strukturierten Versicherungsangebote im Bereich der Zusatzversicherungen für Zahn, Kranken-ambulant, Kranken-stationär und Pflege ist ausschließlich die DFV.

Hilfe für die Helfer

Zum Angebot gehört eine "Incentivierung der besonderen Art". So sei es heutzutage üblich geworden, dass sich Soldaten von ihren privaten Geldern bessere oder geeignete Ausrüstung zukaufen, weil die der Bundeswehr mangelhaft sei, betont die DFV. So gibt es bei jedem Versicherungs-Abschluss einen Gutschein für Spezial-Shops dazu, damit die nächsten privat bezahlten Kampfstiefel den persönlichen Geldbeutel entlasten können. Die DFV will diesen Vertriebsweg weiter ausbauen, da es sich nach ihren Angaben bei den Soldaten und Freiwilligen der Blaulichtorganisationen um vernachlässigte Leistungsträger der Gesellschaft handele.
"Wer bereit ist, für die Verteidigung der freiheitlichen demokratischen Grundordnung unseres Landes im Notfall sein Leben zu geben, der verdient den besten Schutz", so Knoll. (vwh/wo)
Bild: Stefan Knoll (Quelle: DFV)
Private Krankenversicherung · DFV Deutsche Familienversicherung AG · Stefan M. Knoll
Auch interessant
Zurück
24.05.2019VWheute
DFV wächst über­durch­schnitt­lich - und schreibt Verluste Die Deutsche Familienversicherung AG (DFV) ist im Dezember 2018 als erstes Insurtech …
DFV wächst über­durch­schnitt­lich - und schreibt Verluste
Die Deutsche Familienversicherung AG (DFV) ist im Dezember 2018 als erstes Insurtech Unternehmen Europas an die Börse gegangen und hat damit die Weichen für weiteres Wachstum gestellt. Wie der Vorstandsvorsitzende Stefan …
21.05.2019VWheute
Rück­ver­si­che­rung 2019 zwischen Ausnah­me­zu­stand und neuer Norma­lität Die gegenwärtigen Zeiten sind von Instabilität und Unsicherheit geprägt…
Rück­ver­si­che­rung 2019 zwischen Ausnah­me­zu­stand und neuer Norma­lität
Die gegenwärtigen Zeiten sind von Instabilität und Unsicherheit geprägt. Das politische und ökonomische Projekt Europa wird von einzelnen populistisch und nationalistisch geprägten Regierungen einem …
16.05.2019VWheute
Deut­sche Fami­li­en­ver­si­che­rung will über ProSieben Lassie versi­chern Ok, nicht nur Lassie, Haustiere allgemein stehen im Fokus der Frankfurter.…
Deut­sche Fami­li­en­ver­si­che­rung will über ProSieben Lassie versi­chern
Ok, nicht nur Lassie, Haustiere allgemein stehen im Fokus der Frankfurter. Dafür wird die bestehende Kooperation mit ProSiebenSat.1 Digital genutzt und ausgebaut. Den Markt für Tierversicherungen b…
17.04.2019VWheute
Stefan Gericke über­nimmt Leitung des Bereichs Profi­sport bei SRC Special Risk Consor­tium GmbH Stefan Gericke hat zum 1. April 2019 bei SRC die …
Stefan Gericke über­nimmt Leitung des Bereichs Profi­sport bei SRC Special Risk Consor­tium GmbH
Stefan Gericke hat zum 1. April 2019 bei SRC die Leitung des Geschäftsfeldes Profisport übernommen. Er kommt vom internationalen Versicherungsmakler Aon zu SRC, bei dem er …
Weiter