Politik & Regulierung

DIA: Flexirente stößt auf Interesse

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Am morgigen Samstag tritt die neue Flexirente in Kraft. Laut einer aktuellen Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) scheint diese bei den Deutschen durchaus auf Interesse zu stoßen. Demnach können sich 38 Prozent der Befragten vorstellen, zukünftig davon Gebrauch zu machen. Dabei scheint die neue Regelung bei Männern (40 Prozent) sogar etwas beliebter zu sein als bei Frauen (38 Prozent).
Allerdings schließt das DIA nicht aus, dass der Kreis der Interessenten noch durchaus höher sein kann, da sich 30 Prozent der befragten Arbeitnehmer noch nicht auf eine Aussage festlegen wollte. Etwa ein Viertel der Fragten gab hingegen, die neue Regelung nicht in Anspruch nehmen zu wollen, da er oder sie mindestens bis zum gesetzlichen Rentenalter arbeiten wolle.
Zudem sind zwei von fünf Befragten (42 Prozent) der Ansicht, dass die neue Regelung leichter zu verstehen ist als die bisherige Teilrente, die nach Angaben des DIA nur wenig Akzeptanz fand und so gut wie nicht genutzt wurde. Gleichzeitig seien vor allem ältere Arbeitnehmer der Auffassung. 52 Prozent der Befragten glauben außerdem, dass die Flexirente die Gestaltung individueller Übergänge vom Erwerbsleben in die Rentenphase erleichtert. Gegenteiliger Auffassung waren lediglich 14 Prozent der befragten Arbeitnehmer. (vwh/td)
Bild: Uwe Schlick / PIXELIO (www.pixelio.de)
gesetzliche Rentenversicherung · Deutsches Institut für Altersvorsorge · DIA · Flexirente
Auch interessant
Zurück
25.04.2019VWheute
NRW will Wirt­schafts­un­ter­richt und stößt auf Kritik Das Bundesland Nordrhein-Westfalen plant die Einführung von Wirtschaftsunterricht, doch die …
NRW will Wirt­schafts­un­ter­richt und stößt auf Kritik
Das Bundesland Nordrhein-Westfalen plant die Einführung von Wirtschaftsunterricht, doch die Opposition ist strikt dagegen. Hätte die zuständige Ministerin Yvonne Gebauer (FDP) in den vergangenen Tagen VWheute gelesen, hätte …
22.10.2018VWheute
Studie: Tele­matik stößt bei Kunden auf mäßiges Inter­esse Telematik-Tarife fristen derzeit noch immer ein Nischendasein. Doch woran liegt das? Eine …
Studie: Tele­matik stößt bei Kunden auf mäßiges Inter­esse
Telematik-Tarife fristen derzeit noch immer ein Nischendasein. Doch woran liegt das? Eine Studie der BavariaDirekt kommt nun zu dem Ergebnis, dass entsprechende Tarife bei den Kunden bislang wohl nur auf mäßiges Interesse…
29.08.2018VWheute
"Umla­ge­fi­nan­ziertes System der gesetz­li­chen Renten­ver­si­che­rung stößt an seine Grenzen" Die Rentenpläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz …
"Umla­ge­fi­nan­ziertes System der gesetz­li­chen Renten­ver­si­che­rung stößt an seine Grenzen"
Die Rentenpläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) sorgen auch weiter für politischen Zündstoff. "Angesichts der demografischen Entwicklung stößt das umlagefinanzierte System …
16.08.2018VWheute
Ster­be­ta­feln: Monopol der Heubeck AG stößt auf Kritik Die Deutschen werden immer älter - das ist bekannt. Um die entsprechenden …
Ster­be­ta­feln: Monopol der Heubeck AG stößt auf Kritik
Die Deutschen werden immer älter - das ist bekannt. Um die entsprechenden Pensionsverpflichtungen für die betriebliche Altersvorsorge zu berechnen, ziehen die Unternehmen die sogenannten Heubeck-Ster­be­ta­feln heran. Diese…
Weiter