Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
30.06.2017

Schlaglicht

Märkte & Vertrieb

30.06.2017Hanse Merkur nimmt sich selbst auf die Schippe
Heute startet die erfolgreiche Tele5-Reihe "SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten". Hanse Merkur sichert sich erneut die Sponsoring-Rechte an der Sommerstaffel 2017. Bereits im letzten Jahr hat der Hamburger Versicherer durch sein On- und Off-Air Engagement gezeigt, dass er den Humor von SchleFaZ versteht und damit für die Versicherungsbranche ungewöhnliche Akzente gesetzt.
Heute startet die erfolgreiche Tele5-Reihe "SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten". Hanse …
30.06.2017Terror: Europa ist nur Nebenkriegsschauplatz
Es vergeht kaum noch ein Tag ohne Terroranschlag. Grund genug für die im Talanx-Konzern für das deutsche Rückversicherungsgeschäft verantwortliche E+S Rück Terror zum Thema des diesjährigen 20. Hannover-Forums zu machen. Michael Götschenberg, Journalist und ARD-Experte für Terrorismus im Hauptstadtstudio Berlin, sieht den Islamischen Staat derzeit als bedeutendste Terrororganisation an.
Es vergeht kaum noch ein Tag ohne Terroranschlag. Grund genug für die im Talanx-Konzern für das …
30.06.2017Versicherer verlieren Furcht vor Insurtechs
Insurtechs scheinen für etablierte Player zunehmend an Schrecken zu verlieren. Laut einer aktuellen Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC unter 200 Versicherern in rund 40 Ländern rund um den Globus gehen mittlerweile 56 Prozent der befragten Unternehmen davon aus, keinesfalls mehr als 20 ihrer Einnahmen an Versicherungs-Startups zu verlieren. Zum Vergleich: Vor einem Jahr waren es noch 48 Prozent.
Insurtechs scheinen für etablierte Player zunehmend an Schrecken zu verlieren. Laut einer aktuellen…

Politik & Regulierung

30.06.2017Geldautomaten werden bei Kriminellen wieder beliebter
Geldautomaten scheinen ein zunehmend beliebtes Ziel organisierter Kriminalität zu werden. Laut einem aktuellen Bericht des Bundeskriminalamtes (BKA) sind allein 2016 insgesamt 318 Geldautomaten gesprengt worden. Dies entspricht einer Zunahme gegenüber dem Vorjahr um 102 Prozent. Regionaler Schwerpunkt ist nach Angaben der Kriminalisten Nordrhein-Westfalen.
Geldautomaten scheinen ein zunehmend beliebtes Ziel organisierter Kriminalität zu werden. Laut …
30.06.2017DIA: Flexirente stößt auf Interesse
Am morgigen Samstag tritt die neue Flexirente in Kraft. Laut einer aktuellen Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) scheint diese bei den Deutschen durchaus auf Interesse zu stoßen. Demnach können sich 38 Prozent der Befragten vorstellen, zukünftig davon Gebrauch zu machen. Dabei scheint die neue Regelung bei Männern (40 Prozent) sogar etwas beliebter zu sein als bei Frauen (38 Prozent).
Am morgigen Samstag tritt die neue Flexirente in Kraft. Laut einer aktuellen Umfrage des Deutschen …
30.06.2017Brüssel will private Altersvorsorge ankurbeln
Die EU-Kommission bringt die private Europa-Rente auf den Weg. Mit ihrem am Donnerstag vorgelegten Verordnungsentwurf für europäische Vorsorgeprodukte namens "PEPP" (Pan European Pension Product) schafft Brüssel eine neue harmonisierte Produktkategorie privater Altersversorgung. Ziel dieser Brüsseler Initiative ist es, die bestehenden gesetzlichen, betrieblichen und nationale private Altersversorgung zu ergänzen.
Die EU-Kommission bringt die private Europa-Rente auf den Weg. Mit ihrem am Donnerstag vorgelegten …

Unternehmen & Management

30.06.2017"Paul" kostet Provinzial und LVM rund 30 Mio. Euro
Sturmtief "Paul" hat vor einer guten Woche nicht für massive Behinderungen im Bahn- und Flugverkehr gesorgt, sondern auch erhebliche Schäden für die Versicherer verursacht. So rechnet die Westfälische Provinzial nun nach eigenen Angaben mit bis zu 15.000 Schäden und einem Gesamtschadenaufwand von bis zu 30 Mio. Euro. Besonders betroffen ist der Märkische Kreis mit rund Hälfte aller gemeldeten Schäden.
Sturmtief "Paul" hat vor einer guten Woche nicht für massive Behinderungen im Bahn- und Flugverkehr…
30.06.2017Hebammen sind weitere vier Jahre geschützt
Für freiberufliche Hebammen ist der Haftpflichtversicherungsschutz bis zum 30. Juni 2021 gewährleistet. Ein sechs Versicherer umfassendes Konsortium hat dem Deutschen Hebammenverband (DHV) ein entsprechendes Fortführungsangebot unterbreitet. Der Hebammenverband stimmt dem Vertrag zu, sieht aber das Grundproblem nicht gelöst.
Für freiberufliche Hebammen ist der Haftpflichtversicherungsschutz bis zum 30. Juni 2021 …
30.06.2017Rückversicherer kämpfen gemeinsam gegen Seuchen
Die Weltbank und die Weltgesundheitsorganisation haben den ersten Bonds gestartet, der den Ausbruch von Pandemien und ihre Folgen bekämpft. Für die Neuentwicklung haben sich die Organisationen mit den Rückversicherern Munich Re und Swiss Re zusammengeschlossen. Gemeinsam wurde die Pandemic Emergency Financing Facility (PEF) gegründet.
Die Weltbank und die Weltgesundheitsorganisation haben den ersten Bonds gestartet, der den Ausbruch…

Köpfe & Positionen