Politik & Regulierung

Krankenkassen fordern Reformen beim Finanzausgleich

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Man brauche eine Reform der Reform. Die Ersatzkassen und Betriebs- und Innungskrankenkassen wollen beim Finanzausgleich der Krankenkassen nachjustieren. So erfülle der Morbi-RSA derzeit nicht sein Ziel, gleiche Chancen im Wettbewerb um eine gute Gesundheitsversorgung sicherzustellen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von 91 der 113 gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland.
So kritisieren die Krankenkassen, dass das "übergeordnete Ziel, gleiche Wettbewerbschancen sicherzustellen", nicht gewährleistet sei. Zudem seien nach Ansicht der Krankenkassen "die heutigen Unterschiede im Zusatzbeitragssatz maßgeblich auf ungerechtfertigte Verzerrungen durch den Morbi-RSA zurückzuführen." Außerdem dürfe "nicht nur die Versicherten- und Einzelkassenebene betrachtet werden. Es müssen auch die Wirkungen des Morbi-RSA auf der Ebene der Kassenarten mit in den Blick genommen werden. Diese bilden schließlich Haftungsverbünde."
"Wir fordern, dass die neue Bundesregierung bereits zu Anfang der neuen Legislaturperiode geeignete Maßnahmen ergreift, um die Über- und Unterdeckungen des Morbi-RSA auszugleichen und die bestehenden Wettbewerbsverzerrungen so schnell wie möglich abzubauen", fordern die Kassen. (vwh/td)
Bildquelle: Tim Reckmann / PIXELIO (www.pixelio.de)
Krankenkasse · Morbi-RSA
Auch interessant
Zurück
16.10.2018VWheute
Kran­ken­kassen und Ärzte erzielen Durch­bruch bei digi­taler Pati­en­ten­akte Die Einführung einer elektronischen Patientenakt gehört bekanntlich zu …
Kran­ken­kassen und Ärzte erzielen Durch­bruch bei digi­taler Pati­en­ten­akte
Die Einführung einer elektronischen Patientenakt gehört bekanntlich zu den aktuellen Prestigeprojekte von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Laut einem Bericht des Handelsblatt sollen sich die…
28.09.2018VWheute
DIA-Studie: Beson­ders Grünen-Wähler fordern Mindest­rente Zwei Drittel der Deutschen sind für die Einführung einer Mindestrente. Lediglich 14 Prozent…
DIA-Studie: Beson­ders Grünen-Wähler fordern Mindest­rente
Zwei Drittel der Deutschen sind für die Einführung einer Mindestrente. Lediglich 14 Prozent sprechen sich klar dagegen aus. Das ergab eine Umfrage im Rahmen des DIA Deutschland-Trend. Die Zustimmung zur Mindestrente …
13.09.2018VWheute
DIW fordert weitere Reformen der Alters­si­che­rungs­sys­teme Neuer Zündstoff in der Diskussion um  die zukünftige Ausgestaltung der …
DIW fordert weitere Reformen der Alters­si­che­rungs­sys­teme
Neuer Zündstoff in der Diskussion um  die zukünftige Ausgestaltung der Alterssicherung kommender Generationen. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat in einer aktuellen Studie die Anwartschaften …
24.08.2018VWheute
PKV: Gesetz­ent­wurf zur Termin­ver­gabe hilft GKV-Versi­cherten wenig Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat einen Referentenentwurf für ein …
PKV: Gesetz­ent­wurf zur Termin­ver­gabe hilft GKV-Versi­cherten wenig
Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat einen Referentenentwurf für ein Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung von GKV-Versicherten zur Diskussion gestellt. Nach Einschätzung des Verbands …
Weiter