Unternehmen & Management

ÖBV nimmt mehr Prämien ein

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Österreichische Beamtenversicherung (ÖBV) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 Prämieneinnahmen in Höhe von 184,1 Mio. Euro erzielt. Dabei haben laut Versicherer beide Sparten - Leben und Unfall - entsprechend zu dem Ergebnis beigetragen. So stiegen die laufenden Prämien in der Lebensparte nach ÖBV-Angaben um 0,9 Prozent auf 138,8 Mio. Euro. Die Einnahmen durch abgegrenzte Prämien sanken leicht auf 162,2 Mio. Euro.
In der Unfallsparte stiegen die abgegrenzten Prämien nach Unternehmensangaben im vergangenen Jahr um drei Prozent auf 21,8 Mio. Euro. Die Solvenzquote lag zum 31. Dezember 2016 laut ÖBV bei 226,87 Prozent. "Unser Weg der Nachhaltigkeit und Stabilität hat sich bewährt. Trotz des schwierigen Marktumfelds ist es uns erneut gelungen, die Gesamtverzinsung in der klassischen Lebensversicherung mit 2,5 Prozent auf hohem Niveau zu halten. Wir befinden uns damit weiterhin auf gutem Branchenniveau", kommentierte Josef Trawöger, Vorstandsvorsitzender des österreichischen Versicherers, die Jahresbilanz der ÖBV.
Ein wichtiger Meilenstein sei nach Unternehmensangaben im vergangenen Jahr die Umstellung auf ein neues IT-System gewesen. Dies decke nun die gesamte Prozesslandschaft des Konzerns von der Bestandsführung bis zum Außendienstsystem ab. "Die Umstellung unserer IT-Landschaft war eine wichtige Investition in die Zukunft, für die wir nun bestens aufgestellt sind. Die Vorteile sind Kostenersparnis beim laufenden IT-Betrieb, mehr Effizienz und Flexibilität. Auch neue Produktkonzepte können um ein Vielfaches rascher umgesetzt werden als bisher. Das kommt unseren Kundinnen und Kunden unmittelbar zugute. Bereits im Juli 2017 werden wir mit dem ÖBV Unfallschutz ein komplett neues Unfallversicherungsprodukt auf den Markt bringen", erläutert Werner Summer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der ÖBV. (vwh/td)
Bild: Vorstand der ÖBV (Quelle: ÖBV)
ÖBV · Östereichische Beamtenversicherung
Auch interessant
Zurück
16.05.2018VWheute
Rudolf Böck leitet den Kunden­ser­vice der ÖBV Rudolf Böck (47) ist mit Wirkung zum 2. Mai 2018 zum neuen Leiter des Bereiches Kundenservice der …
Rudolf Böck leitet den Kunden­ser­vice der ÖBV
Rudolf Böck (47) ist mit Wirkung zum 2. Mai 2018 zum neuen Leiter des Bereiches Kundenservice der österreichischen Beamtenversicherung (ÖBV) ernannt worden. Der Bereich gliedert sich in die Abteilungen Service Center sowie Vertrags- …
04.05.2017VWheute
Karin Trachta ist neue IT-Leiterin bei der ÖBV An Aufgaben dürfte es Karin Trachta bei der Österreichischen Beamtenversicherung (ÖBV) künftig nicht …
Karin Trachta ist neue IT-Leiterin bei der ÖBV
An Aufgaben dürfte es Karin Trachta bei der Österreichischen Beamtenversicherung (ÖBV) künftig nicht mangeln. Der von ihr zu leitende Bereich Organisation & IT umfasst die Abteilungen Betriebsorganisation, IT Operations & …
20.01.2017VWheute
Alex­ander Lanz­inger ist neuer Vertriebs­leiter der ÖVB Alexander Lanzinger (54) verantwortet in seiner neuen Position die Organisation des gesamten …
Alex­ander Lanz­inger ist neuer Vertriebs­leiter der ÖVB
Alexander Lanzinger (54) verantwortet in seiner neuen Position die Organisation des gesamten Außendiensts und der internen Vertriebseinheiten beim österreichischen Versicherer. Der neue Vertriebsleiter war Mitglied des ÖBV …
09.06.2016VWheute
ÖBV mit neuem Prämi­en­re­kord Die Österreichische Beamtenversicherung (ÖBV) hat 2015 bei den Prämieneinnahmen in der Leben- und Unfallsparte neue …
ÖBV mit neuem Prämi­en­re­kord
Die Österreichische Beamtenversicherung (ÖBV) hat 2015 bei den Prämieneinnahmen in der Leben- und Unfallsparte neue Rekordwerte erzielt. Wie der Versicherer bekannt gab, stieg das Beitragsvolumen um 3,4 Prozent auf 198,8 Mio. Euro. Dabei stiegen die…
Weiter