Märkte & Vertrieb

Fahrraddiebstahl wird für Versicherer so teuer wie nie

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Rund 200.000 versicherte Fahrräder wurden im Jahr 2016 gestohlen. Das entspricht nahezu dem Niveau des Vorjahres. Eine Rekordsumme von 120 Mio. Euro erreichten die Entschädigungen der Hausratversicherer. Dies entspricht einem Plus von zehn Mio. gegenüber dem Vorjahr und die höchste Summe seit 1998, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit.
Die Aufwendungen fallen höher aus, weil die durchschnittlichen Entschädigung pro Fahrrad auf 600 Euro (2015:570 Euro) anstieg. Im Jahr 1998, dem Beginn der Aufzeichnung der Daten, betrug die Summe lediglich 360 Euro. Insgesamt wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik im Jahre 2016 rund 332.000 Fahrräder gestohlen, ein Rückgang von 3.000 Diebstählen gegenüber dem Jahr 2015.

Vorsicht in den Großstädten

Den stärksten Rückgang von Diebstählen gab es in Rheinland-Pfalz (minus 6,9 Prozent) gefolgt von Brandenburg (minus 6,2 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (minus sechs Prozent). Besondere Vorsicht in Stadtstaaten: Am häufigsten gestohlen wird nach wie vor in Bremen, Hamburg und Berlin, wie in untenstehender Grafik des GDV dargestellt:
Bildquellen: Xenia Kehnen / PIXELIO / www.pixelio.de und GDV
GDV · Hausratversicherung · Fahrradversicherung · Fahrrad
Auch interessant
Zurück
20.05.2019VWheute
Besser spät als nie: Der Game of Thrones Spoiler Schutz Unter einem uralten Stein im letzten Winkel des Monteverde Cloud Forest in Costa Rica sollen …
Besser spät als nie: Der Game of Thrones Spoiler Schutz
Unter einem uralten Stein im letzten Winkel des Monteverde Cloud Forest in Costa Rica sollen sie existieren: Die letzten Menschen, die nicht dem Finale von Game of Thrones am Wochenende entgegenfiebern. Wer das Ende nicht …
15.04.2019VWheute
"Wer nach­haltig handelt, agiert auto­ma­tisch wirt­schaft­lich" Niedrigzinsen und Regulatorik stellen Versicherer bei der Kapitalanlage vor …
"Wer nach­haltig handelt, agiert auto­ma­tisch wirt­schaft­lich"
Niedrigzinsen und Regulatorik stellen Versicherer bei der Kapitalanlage vor Herausforderungen. Bieten Investments in Erneuerbare Energien trotz der volatilen Strompreise einen Ausweg? Darüber hat VWheute mit Uwe …
09.10.2018VWheute
OLG Hamm: Radler trotz Vorfahrt scha­dens­er­satz­pflichtig Wer sich im Verkehr an die Regeln hält, kann trotzdem (teil-) schuld sein. In vorliegendem…
OLG Hamm: Radler trotz Vorfahrt scha­dens­er­satz­pflichtig
Wer sich im Verkehr an die Regeln hält, kann trotzdem (teil-) schuld sein. In vorliegendem Fall bedeutet das: Radfahrer müssen an Stellen, an denen viele Fußgänger den Radweg kreuzen, ihr Tempo drosseln. Das gilt auch, …
08.10.2018VWheute
Viel Sinn, wenig Geld: Ex-Ergo-Manager Endres gründet Jobbörse für nach­hal­tige Berufe Die Ergo Direkt war eine Erfolgsgeschichte. Erheblichen Anteil…
Viel Sinn, wenig Geld: Ex-Ergo-Manager Endres gründet Jobbörse für nach­hal­tige Berufe
Die Ergo Direkt war eine Erfolgsgeschichte. Erheblichen Anteil daran hat Peter Endres, der den Versicherer 15 Jahre lang führte und sogar das Werbegesicht der Marke war. „Das Wichtigste für …
Weiter