Unternehmen & Management

Chinas Kfz-Versicherer suchen Rat bei Fintechs

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
In China stehen den rund 160 Mio. Pkw-Haltern derzeit etwa 55 KfZ-Versicherer gegenüber. Allein 41 Unternehmen machen hingegen Verluste. Diese sehen die Ursachen für das Minus vor allem darin sehen, dass sie kein präzises individuelles Pricing durchführen können. Jetzt suchen sie einen Ausweg bei der Ant Service Group, einem Fintech-Unternehmen des Internet-Riesen Alibaba.
Die Ant Group verfügt über ein Labor für versicherungstechnische Datenanalyse, welches Medienberichten zufolge viele neue Risikokenntnisse gewonnen hat. Eine davon lautet derzeit, dass ein PKW-Fahrer, der dauerhaft zwischen zwei festen Fahrzielen hin und zurück fährt, weniger Risiko als derjenige hat, der immer wieder neue Routen fährt. Eine weitere Erkenntnis lautet, dass die Schadenhöhe nicht so sehr mit dem Automodell zusammenhängt wie bisher angenommen, sondern vielmehr mit dem Fahrer zu tun hat.
Aufgrund dieser Daten können viele, präzise Pkw-Risiko-Punkte festgelegt werden. Diese wiederum sollen es den Versicherern ermöglichen, den verschiedenen Risikogruppen maßgeschneiderte Versicherungsprodukte anzubieten. Nach eignen Angaben hat die Ant Group der Versicherungsbranche das Datenlabor bereits zugänglich gemacht. Neun Kfz-Versicherer haben bereits eine Zusammenarbeit mit dem Fintech-Unternehmen vereinbart. (hy)
Bild: Straßenszene in Schanghai. Vielzahl von Autos bedeutet für die Versicherer nicht unbedingt gutes Geschäft. (Quelle: hy)
China · Kfz-Versicherer · Fintechs
Auch interessant
Zurück
07.08.2019VWheute
Getsafe-Chef: "Wir werden Allianz und Axa in Bedrängnis bringen" Das Start-up Lemonade schlägt hohe Wellen in der deutschen Insurtech-Szene. Christian…
Getsafe-Chef: "Wir werden Allianz und Axa in Bedrängnis bringen"
Das Start-up Lemonade schlägt hohe Wellen in der deutschen Insurtech-Szene. Christian Wiens, CEO von Getsafe, macht sich jedoch keine Sorgen. "Wir haben knapp 60.000 Kunden, die im Durchschnitt erst 29 Jahre alt sin…
27.02.2019VWheute
"Sei wie Lassie": Philo­so­phi­scher Rat an Versi­che­rungs­ma­nager Der Philosoph Richard David Precht schreibt in einem bekannten Wirtschaftsblatt …
"Sei wie Lassie": Philo­so­phi­scher Rat an Versi­che­rungs­ma­nager
Der Philosoph Richard David Precht schreibt in einem bekannten Wirtschaftsblatt über banale Themen wie ewiges Glück und Zufriedenheit. Sein aktueller Rat: Erfreue dich am hier und jetzt und strebe nicht nach …
11.10.2018VWheute
Rat von McKinsey zu Digi­ta­li­sie­rung: "Setzen sie auf Leads" Assekuranz quo vadis? Diese Frage wird, angesichts des digitalen Tsunamis dem sich die…
Rat von McKinsey zu Digi­ta­li­sie­rung: "Setzen sie auf Leads"
Assekuranz quo vadis? Diese Frage wird, angesichts des digitalen Tsunamis dem sich die Versicherungswirtschaft gegenüber sieht, immer dringlicher gestellt. Antworten darauf sucht die Branche auf dem hochkarätig …
06.09.2016VWheute
Versi­cherer im Wandel - DIW-Chef Fratz­scher weiß Rat Nach Berechnungen des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung wird die deutsche Bevölkerung …
Versi­cherer im Wandel - DIW-Chef Fratz­scher weiß Rat
Nach Berechnungen des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung wird die deutsche Bevölkerung immer älter. Mit einem Durchnittsalter von 44 Jahren rangiert nur noch Japan hinter Deutschland. Mit Spannung schauen Ökonomen und …
Weiter