Märkte & Vertrieb

Luftfahrt-Ausstieg: AIG fliegt Allianz hinterher

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der von Überkapazitäten geprägte Wettbewerb fordert weitere Opfer im Aviation-Geschäft. AIG Australien schließt seine Luftfahrt-Sparte in Neuseeland und in Australien. Der Preiskampf sei zu hart, man könne unter den Bedingungen langfristig nicht profitabel sein, erklärte der Versicherer. Auch die Allianz bietet keinen Versicherungsschutz in dieser Region an. HDI Global stieg vergangenes Jahr komplett aus kommerziellen Airlines aus.
Dabei zeichnete sich im Airline-Geschäft im letzten Quartal 2016 eine Verhärtung des Marktes ab, die es den Versicherern in den betroffenen Segmenten ermöglichte, höhere Prämien durchzusetzen. AIG will global weiterhin an der Luftfahrt-Sparte festhalten. Ein vollständiger Rückzug birgt das Risiko, Großkundenbeziehungen aufs Spiel zu setzen, sagt Delvag-Vorstand Reiner Siebert.
Der Manager bei der Lufthansa-Versicherungstochter Delvag erklärt gegenüber VWheute: "Bei einer ganzheitlichen Steuerung von Risikoportfolio und Geschäftsverbindungen würde die isolierte Betrachtung einer einzelnen Sparte – wie z.B. die Luftfahrtversicherung – daher regelmäßig zu kurz greifen." (vwh/dg)
Lesen Sie das vollständige Interview mit Reiner Seibert in der kommenden Juli-Ausgabe der Versicherungswirtschaft.
Bildquelle: RoKnoFoto / PIXELIO / www.pixelio.de
AIG
Auch interessant
Zurück
27.02.2019VWheute
BVG-Ausstieg der Axa beflü­gelt das Geschäft von Swiss Life Der Schweizer Versicherungskonzern Swiss Life kann mit dem Geschäftsjahr 2018 durchaus …
BVG-Ausstieg der Axa beflü­gelt das Geschäft von Swiss Life
Der Schweizer Versicherungskonzern Swiss Life kann mit dem Geschäftsjahr 2018 durchaus zufrieden sein. Der Lebensversicherer präsentiert mit einer Dividendenerhöhung um 22 Prozent viel Zuversicht. Sprudelnde …
09.01.2019VWheute
Die Vorstands­etagen werden weib­li­cher Werden die Vorstandsetagen der 160 Dax-, MDax- und SDax-Unternehmen weiblicher? Laut einer …
Die Vorstands­etagen werden weib­li­cher
Werden die Vorstandsetagen der 160 Dax-, MDax- und SDax-Unternehmen weiblicher? Laut einer aktuellen Analyse des Beratungsunternehmens Ernst & Young ist der Frauenanteil in den Entscheidungsgremien von 7,3 auf 8,6 Prozent …
21.11.2018VWheute
Allianz führt interne Diskus­sion über den Ausstieg aus der Ölin­dus­trie Nach der Kohle nun das Öl? Nach ihrem Rückzug aus den Kohleinvestitionen …
Allianz führt interne Diskus­sion über den Ausstieg aus der Ölin­dus­trie
Nach der Kohle nun das Öl? Nach ihrem Rückzug aus den Kohleinvestitionen diskutiert man bei der Allianz anscheinend auch über einen Ausstieg aus der Ölindustrie. "Die Frage ist berechtigt, und wir …
06.08.2018VWheute
"Schneller Ausstieg aus der Kohle wäre zu kurz gesprungen" Joachim Wenning sieht Wetterextreme als neue Normalität. Für den Munich-Re-Chef ist es …
"Schneller Ausstieg aus der Kohle wäre zu kurz gesprungen"
Joachim Wenning sieht Wetterextreme als neue Normalität. Für den Munich-Re-Chef ist es unzweifelhaft, dass sie künftig zunehmen. Zudem werden Herausforderungen durch humanitäre Katastrophen nach Ansicht des Managers eine …
Weiter