Köpfe & Positionen

Knoll: "Wegen Alexa spielen Versicherer keine Rolle mehr"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Stefan Knoll, Chef der Deutschen Familienversicherung (DFV) ist ein Technikgläubiger. Amazon Echo mit der Sprachsteuerung Alexa wird nach seiner Meinung zu epochalen Umwälzungen in der Branche führen. Was bedeutet das für die Branche? "Ihnen blüht das Schicksal der Hersteller von Pferdegeschirr – davon gibt es auch nur noch sehr wenige heute", erklärt Knoll.
Alexa ist der Voice-Service, der den Lautsprecher Amazon Echo steuert. Mit dem Produkt kann unter anderem Musik abgespielt, Nachrichten empfangen oder eben auch Produkte erworben werden. Das geschieht über so genannte "Skills", denn Alexa, praktisch das Gehirn von Echo, kann lernen und mit weiteren Funktionen ausgebaut werden. Einer dieser Skills nutzt seit kurzem auch die Deutsche Familienversicherung - VWheute berichtete . Die Frankfurter wollen ihre Produkte künftig auch über Echo vertreiben.
In einem Interview mit dem Handelsblatt erklärt der Chef des Frankfurter Versicherers aktuell, dass die Versicherer wegen Alexa zu bloßen Dienstleistern herabgestuft würden: "Ich bin mir sicher, dass letztlich diese Technologie die Branche komplett verändern wird. Denn dann wird sich die Frage stellen: Wer ist der Anbieter der Versicherungsleistung? Das wird durch Alexa auf lange Sicht so weit anonymisiert werden, dass der einzelne Versicherer dann keine große Rolle für den Kunden spielen wird." Allerdings werde diese Umwälzung "zwei bis fünf Jahre" dauern. Das habe natürlich auch Auswirkungen auf die Beziehung von Kunde und Versicherer. "Die Tech-Konzerne werden diesen Kontakt weitgehend monopolisieren", wagt Knoll einen Blick in die Zukunft.
Gegenüber VWheute äußerte sich Knoll kürzlich in einem Interview ausführlich über Insurtechs, Alexa, Digitalisierung und viele weiteren Themen. Und er erklärte: "Digitalisierung führt zu Reduzierung der Arbeitskräfte." (vwh/mv)
Bild: Stefan Knoll (Quelle: DFV)
DFV Deutsche Familienversicherung AG · Stefan M. Knoll · Köpfe · Amazon Echo
Auch interessant
Zurück
14.06.2019VWheute
Aon Markt­forum: Knoll (DFV) prognos­ti­ziert Branche 60 und 80 Prozent Mitar­bei­ter­schwund wegen Digi­ta­li­sie­rung Wie man es schaffen kann, …
Aon Markt­forum: Knoll (DFV) prognos­ti­ziert Branche 60 und 80 Prozent Mitar­bei­ter­schwund wegen Digi­ta­li­sie­rung
Wie man es schaffen kann, erfolgreich in einer Marktnische zu bestehen, beleuchtete das diesjährige Aon Marktforum in Hamburg. Im Zuge von globalen …
12.06.2019VWheute
Ergo will über Alexa den Markt angreifen Die Versicherung will den Verkauf von Versicherungen über Sprachassistenten wie Alexa forcieren. "Wir wollen …
Ergo will über Alexa den Markt angreifen
Die Versicherung will den Verkauf von Versicherungen über Sprachassistenten wie Alexa forcieren. "Wir wollen bei diesem Thema ganz vorne dabei sein", sagte Ergo Deutschland-Chef Achim Kassow gegenüber einer Berliner Zeitung.
11.06.2019VWheute
"Kunden fordern in einem hohen Maße Trans­pa­renz und Flexi­bi­lität" Digitalisierte Prozesse und Vertriebsstrukturen gehören immer mehr zur Realität …
"Kunden fordern in einem hohen Maße Trans­pa­renz und Flexi­bi­lität"
Digitalisierte Prozesse und Vertriebsstrukturen gehören immer mehr zur Realität in den Versicherungsunternehmen. Für Stefan Butzlaff, Geschäftsführer der Swiss Life Deutschland Vertriebsservice GmbH, …
06.06.2019VWheute
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten" Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen …
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten"
Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen Vorstandschef Heinz Ohnmacht an der Spitze des BGV beerbt. Dabei hat der Jurist in der Summe ein gut bestelltes Haus übernommen…
Weiter