Unternehmen & Management

Uniqa legt bei Prämieneinnahmen zu

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der österreichische Versicherer Uniqa hat zum Jahresbeginn 2017 deutlich mehr Prämien eingenommen. Wie das Unternehmen mitteilte, stiegen die verrechneten Prämien inklusive der Sparanteile der fonds- und der indexgebundenen Lebensversicherung um 5,1 Prozent auf 1.511,9 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern blieb jedoch mit 33,1 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr stabil. Die Schaden-Kostenquote stieg auf 97,7 Prozent.
Unterteilt nach Sparten nahm die Uniqa in der Schaden- und Unfallversicherung in den ersten drei Monaten des Monats insgesamt 815,7 Mio. Euro ein, was einem Plus von 5,5 Prozent entspricht. In der Krankensparte stiegen die Prämien um 4,0 Prozent auf 269,7 Mio. Euro und in der der Lebensversicherung um 5,0 Prozent auf 426,5 Mio. Euro.
Während die Ausgaben für Versicherungsleistungen im Eigenbehalt leicht um 0,8 Prozent auf 858,7 Mio. Euro sanken, stiegen die gesamten Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb abzüglich der erhaltenen Rückversicherungsprovisionen stiegen in den ersten drei Monaten des Jahres 2017 um 4,6 Prozent auf 331,0 Mio. Euro. Das Konzernergebnis sank zudem um 12,2 Prozent auf 29,1 Mio. Euro.
Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Uniqa jedoch trotz niedriger Zinsen, sinkende Kapitalerträge und politischer Unsicherheiten in einzelnen Märkten ein leichtes Wachstum bei den Prämien und beim Ergebnis. (vwh/td)
Bild: Christian Brandstetter, Vorstandsvorsitzender der Uniqa (Quelle: Uniqa)
Uniqa
Auch interessant
Zurück
30.07.2019VWheute
Halb­jah­res­bi­lanz 2019: Hiscox kämpft mit hohen Schäden, Prämi­en­ein­nahmen steigen Wachstum bei Gross Premiums, leicht steigender Vorsteuerprofit…
Halb­jah­res­bi­lanz 2019: Hiscox kämpft mit hohen Schäden, Prämi­en­ein­nahmen steigen
Wachstum bei Gross Premiums, leicht steigender Vorsteuerprofit und mehr Versicherungsfälle. Das erste Halbjahr von Hiscox ergibt für das Unternehmen ein "positives Resultat". Das soll für …
28.06.2019VWheute
Kravag legt bei Prämi­en­ein­nahmen dank Kfz weiter zu Die R+V-Tochter Kravag mehr Beitragseinnahmen generieren können. So stiegen die gebuchten …
Kravag legt bei Prämi­en­ein­nahmen dank Kfz weiter zu
Die R+V-Tochter Kravag mehr Beitragseinnahmen generieren können. So stiegen die gebuchten Bruttoeinnahmen um 5,1 Prozent auf 894 Mio. Euro (2017: 851 Mio. Euro). Wachstumstreiber war dabei die Kraftfahrtversicherung als …
08.04.2019VWheute
Alte Olden­burger legt bei Prämi­en­ein­nahmen zu Die Alte Oldenburger hat im Geschäftsjahr 2018 bei den Prämieneinnahmen zugelegt. So legte der …
Alte Olden­burger legt bei Prämi­en­ein­nahmen zu
Die Alte Oldenburger hat im Geschäftsjahr 2018 bei den Prämieneinnahmen zugelegt. So legte der Versicherer eigenen Angaben zufolge bei den gebuchten Bruttobeiträgen um 3,1 Prozent auf 235,2 Mio. Euro zu. Der Rohüberschuss lag…
26.02.2019VWheute
QBE zeichnet mehr Prämi­en­ein­nahmen Der Anbieter für Unternehmensversicherungen QBE European Operations hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ein …
QBE zeichnet mehr Prämi­en­ein­nahmen
Der Anbieter für Unternehmensversicherungen QBE European Operations hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ein deutliches Prämienplus verzeichnet. So legte der Versicherer bei den gezeichneten Bruttoprämien im vier Prozent auf 3,69 Md. Euro z…
Weiter