Unternehmen & Management

Axa investiert in Immobilien-Start-up

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Axa Deutschland steigt als Kooperations- und Investitionspartner beim Berliner Start-up vermietet.de ein. Die Plattform ist im März 2017 an den Start gegangen. Eigentümer und Hausverwaltungen sollen mittels einer Cloud-Lösung mit Schnittstelle zu über 3.000 Banken ihren Arbeitsaufwand minimieren sowie einen schnellen und einfachen Überblick über ihr Immobilienportfolio erhalten.
"Axa ist einer der führenden Versicherer für Gebäude und Hausrat. Unser Anspruch geht über eine reine Schadenerstattung längst hinaus. Wir wollen der Partner in Sicherheitsfragen für unsere Kunden werden. Mit dem Axa Innovation Campus suchen wir aktiv Gründerideen mit Potenzial, um zukunftsfähige Versicherungslösungen und Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen", begründet Johannes Dick, Leiter Konzernentwicklung bei Axa Deutschland.
Die Investition in vermietet.de sei für den Versicherer daher "von strategischer Natur. Wir investieren in Ideen, von denen wir glauben, dass sie einen signifikanten Mehrwert für den Kunden liefern und somit unser eigenes Geschäftsmodell bereichern – das trifft hier absolut zu", ergänzt Dick.
"Mit dem Kapital von Axa Deutschland können wir nun durchstarten und zahlreiche weitere Komponenten einbauen, die unsere Nutzer schon mehrfach angefragt haben",
erklärt Jannes Fischer, CEO von vermietet.de. "Gemeinsam mit Axa und unseren Angel-Investoren aus der Tech- und Immobilienszene können wir unsere Vision – Immobilienbesitz einfach und intelligent zu gestalten – künftig weiter vorantreiben", ergänzt der Firmenchef. (vwh/td)
Bildquelle: Thorben Wengert / PIXELIO (www.pixelio.de)
Axa Deutschland · vermietet.de
Auch interessant
Zurück
23.07.2018VWheute
Anbang muss Immo­bi­lien verkaufen Nächster Schlag für den chinesischen Versicherungskonzern Anbang: einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters …
Anbang muss Immo­bi­lien verkaufen
Nächster Schlag für den chinesischen Versicherungskonzern Anbang: einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge muss das Unternehmen mehrere Immobilien im Ausland verkaufen. Mit der Veräußerung sollen rund zehn Mrd. US-Dollar eingenommen …
10.07.2018VWheute
Wie Versi­cherer dem Margen­druck entkommen Mit Solvency II ist Anfang 2016 ein regulatorisches Mammutwerk europaweit in Kraft getreten. Für die …
Wie Versi­cherer dem Margen­druck entkommen
Mit Solvency II ist Anfang 2016 ein regulatorisches Mammutwerk europaweit in Kraft getreten. Für die Kapitalanlagepolitik der deutschen Versicherungen bedeutete die EU-Richtlinie einen regulatorischen Paradigmenwechsel. An die Stelle …
25.06.2018VWheute
Allianz inves­tiert in Studen­ten­woh­nungen Die Allianz Real Estate hat mit Greystar Real Estate Partners und dem Public Sector Pension Investment …
Allianz inves­tiert in Studen­ten­woh­nungen
Die Allianz Real Estate hat mit Greystar Real Estate Partners und dem Public Sector Pension Investment Board ein Joint Venture geschlossen. Das Transaktionsvolumen beträgt rund 350 Mio. Pfund. Zudem erwirbt die Allianz neben den …
26.03.2018VWheute
Allianz und SDK weiten Immo­bi­li­en­in­vest­ments aus Immobilien erfreuen sich in diesen Zeit bei den Versicherern immer größerer Beliebtheit. So …
Allianz und SDK weiten Immo­bi­li­en­in­vest­ments aus
Immobilien erfreuen sich in diesen Zeit bei den Versicherern immer größerer Beliebtheit. So will die Allianz Deutschland ihr Portfolio in den kommenden Jahren nahezu verdoppeln. Darüber hinaus hat die Süddeutsche Krankenkasse…
Weiter