Politik & Regulierung

Ex-Barca-Präsident wegen Geldwäsche festgenommen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der ehemalige Präsident des katalanischen Topklubs FC Barcelona, Sandro Rosell, ist wegen des Verdachtes auf Geldwäsche vorläufig festgenommen worden. Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel Online unter Berufung auf spanische Medien berichtet, soll er von Einnahmen aus Bildrechten illegal profitiert haben. Zudem sollen Konten des Ehepaars Rosell mit Einlagen in Höhe von 35 Mio. Euro eingefroren worden sein.
Laut Bericht wird dem früheren Klubpräsidenten vorgeworfen, eine Gruppe angeführt zu haben, die Einnahmen aus Bildrechten von Profis gewaschen und dafür Provisionen kassiert haben soll. Dabei gehe es unter anderem auch um Geschäfte, in die auch der frühere brasilianische Verbandsboss Ricardo Teixeira verwickelt und bei denen mehr als 15 Millionen Euro gewaschen worden sein sollen. Rosell war von 2010 bis 2014 Präsident des FC Barcelona und zuvor Manager beim Sporthersteller Nike in Brasilien.
Darüber hinaus soll die spanische Justiz laut Spiegel Online auch in einem Verfahren gegen Barcelona-Star Neymar ermitteln. Im Fokus der Ermittler steht dabei der Vorwurf des Betruges im Zuge des Wechsel des Brasilianers vom FC Santos nach Barcelona im Sommer 2013. Ermittelt wird dabei neben Rosell auch gegen 25-jährigen Stürmerstar selbst, dessen Eltern sowie die beiden Klubs selbst und gegen den aktuellen Barca-Präsidenten Josep Bartomeu ermittelt. (vwh/td)
Bildquelle: Rainer Sturm / PIXELIO / (www.pixelio.de)
Geldwäsche · FC Barcelona
Auch interessant
Zurück
02.04.2019VWheute
FC Bayern spielt um Allianz China Cup gegen chine­si­sche Natio­nal­mann­schaft Pünktlich zum Saisonende zieht es den deutschen Fußballrekordmeister …
FC Bayern spielt um Allianz China Cup gegen chine­si­sche Natio­nal­mann­schaft
Pünktlich zum Saisonende zieht es den deutschen Fußballrekordmeister FC Bayern München noch einmal ins Reich der Mitte. Am 29. Mai treffen die Bayern zu einem Freundschaftsspiel auf die …
01.04.2019VWheute
Rekord­transfer Hernandez: FC Bayern zahlt 600.000 Euro pro Jahr für Versi­che­rung Der FC Bayern München macht offensichtlich ernst und greift für …
Rekord­transfer Hernandez: FC Bayern zahlt 600.000 Euro pro Jahr für Versi­che­rung
Der FC Bayern München macht offensichtlich ernst und greift für neue Spieler tief in die Tasche. Mit der Verpflichtung des französischen Nationalspielers Lucas Hernández sorgte der deutsche …
21.03.2019VWheute
Nürn­berger verlän­gert Spon­so­ring­ver­trag mit dem 1. FC Nürn­berg Die Nürnberger hat ihr Engagement beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg um …
Nürn­berger verlän­gert Spon­so­ring­ver­trag mit dem 1. FC Nürn­berg
Die Nürnberger hat ihr Engagement beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg um drei weitere Jahre verlängert. Demnach hat der abstiegsbedrohte Bundesligist den Vertrag mit dem Haupt- und Trikotsponsor bis 2022…
19.02.2019VWheute
Ein Fall für die Versi­che­rung: Haus­ein­bruch kostet Barca-Spieler Boateng über 300.000 Euro Den Spielern des FC Barcelona droht Ungemach, wenn sie …
Ein Fall für die Versi­che­rung: Haus­ein­bruch kostet Barca-Spieler Boateng über 300.000 Euro
Den Spielern des FC Barcelona droht Ungemach, wenn sie in der Startaufstellung ihres Klubs auftauchen. Neu-Barca-Profi Kevin-Prince Boateng kann ein Lied davon singen. Denn während der …
Weiter