Politik & Regulierung

GDV fordert effizientere Finanzaufsicht

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat sich dafür ausgesprochen, die derzeitige Struktur mit der Eiopa als europäischen Aufseher für die Versicherungsbranche beizubehalten. "Das Geschäftsmodell der Versicherer unterscheidet sich grundlegend von dem anderer Finanzdienstleister", betont Axel Wehling, Mitglied der GDV-Geschäftsführung.
"Unabhängig von Standortentscheidungen und damit einhergehenden möglichen organisatorischen Veränderungen muss eine starke, eigenständige Versicherungsexpertise bei der Versicherungsaufsicht erhalten bleiben", ergänzt Wehling in einer Konsultationsantwort des Branchenverbandes an die Europäische Kommission über die Zukunft der europäischen Finanzaufsicht.
Demnach lehnt der GDV eine Trennung von Solvenz- und Marktaufsicht nach dem sogenannten Twin Peak-Modell ab. "Die Aufsicht muss bei jeder Entscheidung die möglichen Folgen für alle Versicherten sowie für die Versicherer bedenken. Diesen Gesamtblick können Aufsichtsbehörden, die streng zwischen Solvenz- und Marktaufsicht unterscheiden, nicht leiste", erläutert Wehling.
Zudem sollte die laufende Kontrolle der Unternehmen weiterhin bei der deutschen Versicherungsaufsicht Bafin liegen, fordert der Verband. Dabei müssten Überlappungen der Zuständigkeiten zwischen nationaler und europäischer Ebene, aber auch doppelte Berichtswege laut GDV unbedingt vermieden werden, um die Unternehmen nicht unnötig zu belasten.
Eine direkte Aufsicht von Eiopa über die Unternehmen, etwa bei einem internen Modell, lehnt der GDV ebenso ab. Vielmehr verfüge die europäische Aufsichtsbehörde über angemessene Ressourcen, um die EU-Finanzregeln in den Mitgliedstaaten einheitlich anwenden zu können. Allerdings müssten diese laut GDV noch stärker priorisiert werden. (vwh/td)
Bildquelle: Dieter Schütz / PIXELIO (www.pixelio.de)
GDV · Eiopa · Finanzaufsicht · Brexit
Auch interessant
Zurück
29.08.2018VWheute
Verhin­dert die Bafin den freien Wett­be­werb bei den Provi­sionen? Provisionen sind eine der wichigsten Einnahmequellen für den Versicherungsvertrete…
Verhin­dert die Bafin den freien Wett­be­werb bei den Provi­sionen?
Provisionen sind eine der wichigsten Einnahmequellen für den Versicherungsvertreter. Doch welche Rolle spielen dabei der Gesetzgeber und vor allem die Finanzaufsicht? Ist der Wettbewerb überhaupt noch fair? Nicht…
30.05.2018VWheute
Chine­si­sche Finanz­auf­sicht verkauft Anbang-Vermögen Dem einst extravagante Versicherer Anbang geht es finanziell offenbar schlecht. Die …
Chine­si­sche Finanz­auf­sicht verkauft Anbang-Vermögen
Dem einst extravagante Versicherer Anbang geht es finanziell offenbar schlecht. Die chinesische Regierung hat Anfang April vom Nationalen Fonds für Sozialabsicherung umgerechnet 8,17 Mrd. Euro als Kapitalspritze an Anbang …
05.10.2017VWheute
Finanz­auf­sicht: CDU warnt vor Büro­kra­tie­monster Wegen der Finanzaufsicht droht Streit zwischen Grünen und CDU. Den angedachte Ausbau der …
Finanz­auf­sicht: CDU warnt vor Büro­kra­tie­monster
Wegen der Finanzaufsicht droht Streit zwischen Grünen und CDU. Den angedachte Ausbau der europäischen Finanzbehörden betitelt CDU-Mann Ralph Brinkhaus als "Bürokratiemonster". Gerhard Schick, Grüne, möchte dagegen eine …
02.05.2017VWheute
Solvency II: Finanz­auf­sicht sieht Versi­cherer im Soll Die Finanzaufsicht macht sich nach den Worten von Bafin-Exekutivdirektor Frank Grund derzeit …
Solvency II: Finanz­auf­sicht sieht Versi­cherer im Soll
Die Finanzaufsicht macht sich nach den Worten von Bafin-Exekutivdirektor Frank Grund derzeit keine Sorgen um die Kapitalfähigkeit der deutschen Versicherer. "Nach unserer jetzigen Einschätzung wird kein Unternehmen unter …
Weiter