Unternehmen & Management

Luftfahrt-Investments beflügeln Versicherer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Flugzeuge als Asset-Klasse erfreuen sich bei Versicherern derzeit besonderer Beliebtheit. Laut einer aktuellen Marktstudie des Asset- und Investmentmanagers KGAL stellen Versicherungsgesellschaften mit einem Anteil von 61 Prozent derzeit die größte Gruppe der institutionellen Investoren. Rang zwei und drei belegen Pensionsfonds und Pensionskassen mit zusammen 25 Prozent sowie Versorgungswerke mit 14 Prozent.
Demnach präferieren 69 Prozent der Teilnehmer Passagierflugzeuge mit zwei Sitzreihen (Narrow-Bodies), die auf Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt werden. Auf den weiteren Plätzen folgen Cargo-Flugzeuge mit 14 Prozent, Langstrecken-Passagierflugzeuge mit elf Prozent und Regional-Passagierflugzeuge wie Turboprops mit sechs Prozent.
"Narrow-Bodies, also im Wesentlichen Flugzeuge der A320-Familie von Airbus und der Boeing 737-Familie, machen heute bereits über 65 Prozent der weltweiten Flugzeugflotte aus. Ihr Anteil sollte in den kommenden Jahren noch weiter steigen", prognostiziert Jochen Hörger, Geschäftsführer der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG und zuständig für den Bereich Aviation.
Gleichzeitig streben 97 Prozent der Befragten einen mittel- bis langfristigen Anlagezeitraum an. 56 Prozent davon wünschen sich mittlere Fristigkeiten von fünf bis zehn Jahren, 42 Prozent bevorzugen lange Zeiträume von zehn Jahren oder länger, so die Studie weiter.
"Die deutliche Bevorzugung eines mittel- bis langfristigen Anlagezeitraums überrascht wenig, da institutionelle Investoren mit langfristigen Verbindlichkeiten auf der Passivseite der Bilanz an langfristig stabilen Cashflows interessiert sind. Dass Anleger, die bereits Erfahrungen mit Flugzeuginvestments gesammelt haben, längere Laufzeiten bevorzugen, signalisiert das Vertrauen in diese Asset-Klasse", ergänzt Florian Martin, Sprecher der Geschäftsführung der KGAL Capital GmbH & Co. KG. (vwh/td)
Link: Janusz Klosowski / PIXELIO (www.pixelio.de)
Aviation
Auch interessant
Zurück
14.11.2018VWheute
Geschäfts­bi­lanzen der Versi­cherer beflü­geln Akti­en­kurse Eine der wichtigsten Branchen des deutschen Aktienmarktes ist der Versicherungssektor. …
Geschäfts­bi­lanzen der Versi­cherer beflü­geln Akti­en­kurse
Eine der wichtigsten Branchen des deutschen Aktienmarktes ist der Versicherungssektor. Neben den DAX-Teilnehmern Allianz und Munich Re gehören auch die im MDAX bzw. SDAX notierten Gesellschaften Hannover Re und Talanx …
30.01.2018VWheute
Crash­ge­fahr - mit diesen Flug­li­nien sollten Sie nicht fliegen Leiden Sie unter Flugangst? Das Flugunfallbüro Jacdec hat für "Aero International" …
Crash­ge­fahr - mit diesen Flug­li­nien sollten Sie nicht fliegen
Leiden Sie unter Flugangst? Das Flugunfallbüro Jacdec hat für "Aero International" ein Sicherheitsranking der größten Fluggesellschaften erstellt. Eines vorweg: die deutschen Airlines sind beim Thema Sicherheit nur…
30.01.2018VWheute
Weniger Flug­un­fälle: Delvag sieht aber "keine Entlas­tung" Die Fliegerei ist sicher. Die Zahl der Verunglückten nimmt immer weiter ab, im …
Weniger Flug­un­fälle: Delvag sieht aber "keine Entlas­tung"
Die Fliegerei ist sicher. Die Zahl der Verunglückten nimmt immer weiter ab, im vergangenen Jahr war sie auf einem Allzeittief. Was bedeutet das für die Versicherungsbranche, VWheute hat mit Delvag-Vorstand Reiner …
22.12.2017VWheute
Börsen­jahr 2018: Stei­gende Kurse beflü­geln Versi­cherer Niedrigzinsen sind zwar schlecht für Versicherer, doch gut für die Börsen. Diese werden …
Börsen­jahr 2018: Stei­gende Kurse beflü­geln Versi­cherer
Niedrigzinsen sind zwar schlecht für Versicherer, doch gut für die Börsen. Diese werden auch 2018 neue Höhen erklimmen. Der Versicherungssektor profitiert davon, weil er positiv mit dem Aktienmarkt korreliert. Jedoch …
Weiter