Unternehmen & Management

myLife wächst in Teilbereichen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Netto-Produkte-Anbieter mylife erzielte im Geschäftsjahr 2016 große Zuwächse in Teilbereichen – und verlor bei den Gesamteinnahmen. Im Kerngeschäft der Netto-Versicherungen stiegen die Beitragseinnahmen um 45,5 Prozent auf 60,8 Mio. Euro (Vorjahr: 36,6 Prozent auf 41,8 Mio. Euro). Einen Beitragsrückgang über das gesamte Geschäft verzeichnete der Versicherer allerdings trotz des guten Verlaufs der Netto-Versicherungen.
Insgesamt sanken die Beitragseinnahmen um 12,5 Prozent und betrugen am Ende 74,1 Mio. Euro. Das Ergebnis liege "über den Erwartungen". Grund für das Sinken war wohl der Ausstieg aus dem Geschäftsfeld Restschuldversicherungen. Nach Informationen des Unternehmens ist dieser Abgang bereits "zu großen Teilen kompensiert". Im Feld Netto-Produkte stieg die Versicherungssumme im Bestand um 49,4 Prozent auf 727,9 Mio. Euro (Vorjahr: 487,1 Mio. Euro). Die Vertragsanzahl insgesamt sank um 14,6 Prozent auf 106.013 Verträge (Vorjahr: 124.723 Verträge).

Vorstandschef prognostiziert deutliches Wachstum

Michael Dreibrodt, Vorstandsvorsitzender der myLife, ist zufrieden: "Das Geschäftsjahr 2016 ist trotz schwieriger Marktbedingungen sehr positiv verlaufen. Die erfreuliche Geschäftsentwicklung bestätigt die jetzt vollständig abgeschlossene strategische Ausrichtung auf das Geschäft mit Netto-Versicherungen. Wachstumstreiber sind unsere innovativen Produkte im fondsgebundenen Geschäft, insbesondere die Produktlinie myLife Invest. "Auch im laufenden Jahr rechnen wir nach den ersten erfolgreichen Monaten mit weiterem, deutlichem Wachstum." (vwh/mv)
Bild: Michael Dreibrodt (Quelle: myLife)
Lebensversicherung · myLife · Nettotarife
Auch interessant
Zurück
22.08.2019VWheute
Kunden sind offen für Hono­r­ar­be­ra­tung Nettoversicherungen sind bei den Versicherten noch weitgehend unbekannt. Laut einer Online-Studie von …
Kunden sind offen für Hono­r­ar­be­ra­tung
Nettoversicherungen sind bei den Versicherten noch weitgehend unbekannt. Laut einer Online-Studie von Mylife haben 73,7 Prozent bislang noch nie etwas von einem solchen Produkt gehört. Lediglich 1,9 Prozent hätten demnach bereits eine …
16.08.2019VWheute
Claus Mischler wird LV-Chef bei Mylife Frühe Klarheit über den neuen "Head of Life" hat der Versicherer Mylife geschaffen. Die Swiss InsurEvolution …
Claus Mischler wird LV-Chef bei Mylife
Frühe Klarheit über den neuen "Head of Life" hat der Versicherer Mylife geschaffen. Die Swiss InsurEvolution Partners Holding hat Claus Mischler zum 1. Dezember 2019 zum Zentralvorstand Leben ernannt.
12.08.2019VWheute
Riesen Wachstum bei der Ammer­länder – die Vorstände Axel Eilers und Gerold Saat­hoff im Inter­view Der Ammerländer Versicherungsverein knackt die 600…
Riesen Wachstum bei der Ammer­länder – die Vorstände Axel Eilers und Gerold Saat­hoff im Inter­view
Der Ammerländer Versicherungsverein knackt die 600.000er Marke bei Kunden. Vor fünf Jahren waren es rund 247.000. Zeit, über diesen erstaunlichen Aufschwung zu sprechen. Ein …
02.08.2019VWheute
Jens Arndt wird Vorstands­vor­sit­zender von Mylife Jens Arndt wird zum 1. November 2019 neuer Vorstandsvorsitzender der Mylife Lebensversicherung AG…
Jens Arndt wird Vorstands­vor­sit­zender von Mylife
Jens Arndt wird zum 1. November 2019 neuer Vorstandsvorsitzender der Mylife Lebensversicherung AG. Er ist derzeit Bereichsleiter bei der Zurich Gruppe Deutschland und wird die Führung des Göttinger Nettoversicherers …
Weiter