Politik & Regulierung

FM Global kürt das gegen Gefahren gefestigtste Land

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Spieglein, Spieglein an der Wand, was ist das sicherste Land? Wie jedes Jahr hat der Industrieversicherer FM Global den "2017 FM Global Resilience Index" aufgestellt. Wie widerstandsfähig sind die Unternehmen eines Landes gegen Gefahren von außen? Wie ist es um die Wirtschaft bestellt, ist die Risikoqualität ausreichend und wie sicher sind die Lieferketten? Das alles zeigt der Index des Versicherers – für alle im Online-Tool abrufbar.
Beim 130 Länder umfassenden Index werden unter den genannten drei Hauptkategorien verschiedene Risiken berücksichtigt. Die Wirtschaft wird beispielsweise anhand der Kriterien Produktivität, politische Risiken, Abhängigkeit vom Öl und Grad der Urbanisierung bestimmt. Die Risikoqualität unter anderem von Naturkatastrophen aber auch vom Schutz gegenüber Cyberattacken. So entsteht ein Bild, welche Länderwirtschaft besonders zäh ist und welche beim ersten Gegenwind das Handtuch wirft.

Berge als Schutzwall

Das sicherste Land ist die Schweiz. Hervorragende Infrastruktur und gute lokale Zulieferer in Verbindung mit politischer Stabilität und Produktivität sichern den Eidgenossen den Spitzenplatz. Es folgt Luxemburg, das gegenüber dem letzten Jahr sechs Plätze gutmachte. Ausschlaggebend war die verringerte Abhängigkeit vom Öl.
Das Schlusslicht ist eines der ärmsten Länder der Welt: Haiti. Den zweitletzten Platz belegt Venezuela, dass Stürmen und Erdbeben nichts entgegenzusetzen hat. Korruption, schlechte Infrastruktur und mangelnde Qualität lokaler Zulieferer runden das Ranking ab.

Und Deutschland?

Das Land in der Mitte Europas belegt einen stolzen fünften Platz. Sehr gut wurden die Risikoqualität und die Lieferketten bewertet. Abzüge gab es bei der Bewertung der Wirtschaft, allerdings ist das Land auch hier sehr stark: Platz 13 von 130.
Wenn sie mehr zu der Bewertung und dem Ranking eines Landes wissen möchten oder sich die Rankings ansehen möchten, FM Global hat ein interaktives Tool bereitgestellt, mit dem eine Fülle von Daten abgerufen werden können. (vwh/mv)
Bild: Die Welt online gerankt (Quelle: Thorben Wengert / PIXELIO / www.pixelio.de)
Ranking · FM Global · FM Global Resilience Index
Auch interessant
Zurück
22.05.2019VWheute
FM Global erwei­tert sein Team um mehr als 60 Inge­nieure Der Industrieversicherer FM Global will in diesem Jahr mehr als 60 erfahrene Ingenieure …
FM Global erwei­tert sein Team um mehr als 60 Inge­nieure
Der Industrieversicherer FM Global will in diesem Jahr mehr als 60 erfahrene Ingenieure einstellen. Diese sollen sich voll und ganz darauf konzentrieren, Kunden bei der Vermeidung von Schäden im Zusammenhang mit Maschinen …
02.04.2019VWheute
"Die Politik hat unter­stri­chen, dass die bAV für viele Arbeit­nehmer unver­zichtbar für Alters­ver­sor­gung geworden ist" Wenn heute in Berlin …
"Die Politik hat unter­stri­chen, dass die bAV für viele Arbeit­nehmer unver­zichtbar für Alters­ver­sor­gung geworden ist"
Wenn heute in Berlin wieder führende Versicherungsköpfe und Politik zusammenkommen, um in den nächsten drei Tagen auf der 20. Handelsblatt Jahrestagung über…
28.03.2019VWheute
FM Global inves­tiert in US-Start-up AirWorks Solu­tions FM Global hat einen neuen Partner gefunden. Der Industrieversicherer hat demnach 250.000 …
FM Global inves­tiert in US-Start-up AirWorks Solu­tions
FM Global hat einen neuen Partner gefunden. Der Industrieversicherer hat demnach 250.000 US-Dollar in AirWorks Solutions investiert, ein Start-up mit Sitz in Massachusetts. Das Unternehmen hat eine …
18.01.2019VWheute
Brand­Trust Future Index: Huk-Coburg ist die zukunfts­si­cherste Versi­che­rungs­marke Wie sichtbar sind die einzelnen Konzerne auf dem deutschen …
Brand­Trust Future Index: Huk-Coburg ist die zukunfts­si­cherste Versi­che­rungs­marke
Wie sichtbar sind die einzelnen Konzerne auf dem deutschen Versicherungsmarkt? Das Ergebnis ist ernüchternd: Etwa zwei Drittel der Versicherten (70 Prozent) erkennen keine Differenzierung bei …
Weiter