Märkte & Vertrieb

Jede zehnte Schadensmeldung weist Ungereimtheiten auf

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Nach einer Sonderauswertung des Branchenverbandes GDV auf der Basis von mehreren tausend Schadenfällen liegt der Anteil sogenannter "Dubiosschäden" allein in der Haftpflichtsparte bei knapp 16 Prozent. In der Sachversicherung sind es nach demnach etwa neun Prozent. In der Kraftfahrversicherung liege der Anteil laut GDV rund sieben Prozent.
So gehen die Schaden- und Unfallversicherer laut GDV davon aus, dass sich die wirtschaftlichen Schäden durch Versicherungsbetrug jedes Jahr auf rund vier bis fünf Mrd. Euro belaufen. "Die Ergebnisse der Sonderauswertung decken sich mit unserer bisherigen Schätzung, wonach zehn Prozent der Schadenzahlungen von Betrügern gefordert werden", kommentiert Roland Stoffels, Vorsitzender der Kommission Kriminalitätsbekämpfung im GDV.
Laut einer GfK-Umfrage gehen immerhin 43 Prozent der Deutschen davon aus, dass in der Hausratversicherung besonders leicht zu betrügen sei. 41 Prozent glauben dies von der Haftpflicht, 26 Prozent von der Haftpflicht, jeweils 23 Prozent von der Kfz-Kasko-Versicherung bzw. Kfz-Haftpflicht, sowie 16 Prozent in der Wohngebäudeversicherung.
Dennoch sei ein Strafverfahren für Versicherungsbetrug nach Ansicht des Münchener Fachanwaltes für Strafrecht Klaus Leipold in einem Exklusivbeitrag für VWheute noch immer eine psychische Ausnahmesituation. (vwh/td)
Bildquelle: Rike / PIXELIO (www.pixelio.de)
GDV · Versicherungsbetrug
Auch interessant
Zurück
07.08.2019VWheute
Getsafe-Chef: "Wir werden Allianz und Axa in Bedrängnis bringen" Das Start-up Lemonade schlägt hohe Wellen in der deutschen Insurtech-Szene. Christian…
Getsafe-Chef: "Wir werden Allianz und Axa in Bedrängnis bringen"
Das Start-up Lemonade schlägt hohe Wellen in der deutschen Insurtech-Szene. Christian Wiens, CEO von Getsafe, macht sich jedoch keine Sorgen. "Wir haben knapp 60.000 Kunden, die im Durchschnitt erst 29 Jahre alt sin…
22.07.2019VWheute
K-Frage in der Versi­che­rungs­branche: Will wirk­lich jede Frau Karriere machen? Frauen können sich stärker in ihr Gegenüber hineinversetzen als…
K-Frage in der Versi­che­rungs­branche: Will wirk­lich jede Frau Karriere machen?
Frauen können sich stärker in ihr Gegenüber hineinversetzen als Männer, glaubt Axel Schwartz. Das sei ein großer Karrierevorteil. Für den Personalmanager besteht die Frage vor allem darin…
19.07.2019VWheute
Versi­che­rungs­de­tek­tive gehen in die zehnte Staffel Am kommenden Sonntag gehen die Versicherungsdetektive auf dem Privatsender RTL in die nächste …
Versi­che­rungs­de­tek­tive gehen in die zehnte Staffel
Am kommenden Sonntag gehen die Versicherungsdetektive auf dem Privatsender RTL in die nächste Runde. Seit 2008 am Start gehen Timo Heitmann für die Gothaer und Patrick Hufen von der Signal Iduna in die neunte Staffel …
08.05.2019VWheute
Hufeld: "Der Erfolg einer Finanz­auf­sicht bemisst sich nicht daran, ob es ihr gelingt, jede einzelne Bank oder jeden Versi­cherer am Leben zu erhalten" Frank…
Hufeld: "Der Erfolg einer Finanz­auf­sicht bemisst sich nicht daran, ob es ihr gelingt, jede einzelne Bank oder jeden Versi­cherer am Leben zu erhalten"
Frank Grund hatte diesmal keine Marktwarnung im Petto. Im letzten Jahr warnte der Exekutivdirektor Versicherungs- und …
Weiter