Unternehmen & Management

Rückversicherer RGA wächst zweistellig

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der US-Rückversicherer RGA hat im ersten Quartal 2017 Prämieneinnahmen von rund 2,4 Mrd. US-Dollar (etwa 2,2 Mrd. Euro) generiert. Dies entspricht einem Plus von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn stieg ebenfalls deutlich auf 145,5 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 76,5 Mio.). Das bereinigte operative Ergebnis beläuft sich zum Quartalsende auf 122,1 Mio. US-Dollar (Vorjahr: 120,8 Mrd.).
"Das Prämienwachstum war mit zehn Prozent, sowohl auf der berichteten Basis als auch bei konstanten Wechselkursen, ebenfalls stark. Das spiegelt ein solides bis starkes organisches Wachstum über die meisten Regionen hinweg wider, insbesondere in Asien und EMEA", kommentiert Anna Manning, President und Chief Executive Officer von RGA, die Geschäftszahlen des ersten Quartals 2017.
"Die erhöhten Sterblichkeitsschäden in den USA und in Kanada sind auf eine gestiegene Anzahl von Großschäden zurückzuführen. Wir schätzen dies als zufällige Volatilität und nicht als speziellen systemischen Aspekt ein. Wie wir bereits zuvor betont haben, gehen wir davon aus, dass sich kurzzeitige Schadenvolatilitäten mit der Zeit wieder mäßigen und folgen diesem Ansatz auch weiterhin", erläutert die RGA-Chefin.
"Wir bleiben gut positioniert, um unseren ausgewogenen Kapital-Management-Ansatz zu verfolgen, in dem wir weiterhin Kapital in Bestands- und weitere Transaktionen fließen lassen sowie Aktienrückkäufe und Dividendenerhöhungen tätigen. Nach vorne schauend bleiben wir optimistisch, dass wir unsere Kunden weiter unterstützen, strategisch auf Kurs bleiben und gute Finanzerträge liefern", ergänzt Manning. (vwh/td)
Bild: Anna Manning (Quelle: RGA)
RGA · Anna Manning
Auch interessant
Zurück
02.05.2019VWheute
Mylife wächst 2018 zwei­stellig Der Göttinger Lebensversicherer Mylife hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ein deutliches Plus bei den …
Mylife wächst 2018 zwei­stellig
Der Göttinger Lebensversicherer Mylife hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 ein deutliches Plus bei den Beitragseinnahmen erzielt. Unternehmensangaben zufolge lagen Beitragseinnahmen im letzten Jahr bei rund 146,0 Mio. Euro. Dies entspricht einem…
11.03.2019VWheute
Bäte bei Gehalt zwei­stellig im Millio­nen­be­reich Gutes Jahr für die Allianz, gutes Jahr für Chef Oliver Bäte. Der CEO konnte dank Bonuszahlungen 10…
Bäte bei Gehalt zwei­stellig im Millio­nen­be­reich
Gutes Jahr für die Allianz, gutes Jahr für Chef Oliver Bäte. Der CEO konnte dank Bonuszahlungen 10,33 Mio. Euro einstreichen. Wer das für überzogen hält, sollte das Gehalt mit einem Fußballer oder Hedge-Fonds-Manager vergleichen.
03.05.2018VWheute
Einstieg bei Gets­urance: RGA beflü­gelt Expan­si­ons­pläne Was lange währt, wird endlich Geld. Die Reinsurance Group of America (RGA), ein Top Ten …
Einstieg bei Gets­urance: RGA beflü­gelt Expan­si­ons­pläne
Was lange währt, wird endlich Geld. Die Reinsurance Group of America (RGA), ein Top Ten Rückversicherer, ist mit ihrer Tochtergesellschaft RGAx bei Getsurance eingestiegen. Der Deal hatte sich bereits durch eine …
12.01.2018VWheute
Neuer Rück­ver­si­cherer Lang­horne Re geht an den Start Die US-Versicherer Reinsurance Group of America (RGA) und RenaissanceRe wollen mit einem …
Neuer Rück­ver­si­cherer Lang­horne Re geht an den Start
Die US-Versicherer Reinsurance Group of America (RGA) und RenaissanceRe wollen mit einem neuen Rückversicherer namens Langhorne Re in den Markt einsteigen. Bei dem Unternehmen handele es sich um einen globalen …
Weiter