Köpfe & Positionen

Volkswohl Bund: Bläsing ist neuer Vorstandssprecher

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Dietmar Bläsing ist seit 1. Mai 2017 neuer Vorstandssprecher der Volkswohl Bund Versicherungen. Er folgt damit Joachim Maas nach, der nach 37-jähriger Tätigkeit zum 30. April 2017 in den Ruhestand gegangen ist. Der gelernte Versicherungskaufmann Bläsing gehört dem Unternehmen seit 1983 an und wurde 1997 in den Vorstand des Dortmunder Versicherers an.
Nach einer Ausbildung zum Versicherungskaufmann beim Volkswohl Bund absolvierte Bläsing eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Versicherungsfachwirt und einem Studium zum Versicherungsbetriebswirt. 1990 übernahm er die Leitung der Marketing-Abteilung des Versicherers.
Sein Vorgänger Maas hatte seit 2002 den Vorstandsvorsitz des Volkswohl Bundes inne. Der promovierte Mathematiker trat am 2. Januar 1980 in das Unternehmen ein und war zunächst in der EDV-Systemanalyse tätig. 1982 wechselte Maas in das Ressort Rechnungswesen/Controlling. 1996 wurde er in den Vorstand berufen.
Darüber hinaus gab der Versicherer weitere Personalentscheidungen bekannt: So wird Heike Bähner, seit 2014 Vorstand der Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G., zusätzlich neuer Vorstand der Sachsparte. Dort wird sie von Maas die Leitung der Ressorts Haftpflicht-, Unfall-, Sach- und Kraftfahrt-Vertrag übernehmen. Die Diplom-Mathematikerin ist seit 1999 für den Versicherer tätig.
Neu in den Vorstand der Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. und in den Vorstand der Volkswohl Bund Sachversicherung AG berufen wurde zudem Gerrit Böhm. Der promovierte Diplom-Kaufmann ist seit 2007 für den Versicherer tätig und wird künftig die übernimmt er die Ressorts Rechnungswesen, Controlling, IT, Betriebsorganisation, Revision und Recht verantworten. (vwh/td)
Bild: Dietmar Bläsing (Quelle: Volkswohl Bund)
Volkswohl Bund · Dietmar Bläsing
Auch interessant
Zurück
25.09.2018VWheute
Scheel: "Nur verkaufen und regu­lieren ist zu wenig" Die DEVK verbesserte ihre Kundenzufriedenheit in den vergangenen Jahren stetig. Dazu setzt der …
Scheel: "Nur verkaufen und regu­lieren ist zu wenig"
Die DEVK verbesserte ihre Kundenzufriedenheit in den vergangenen Jahren stetig. Dazu setzt der Versicherer auf einen Mix aus On- und Offline-Welt und überwacht den Erfolg mit einem eigenen Index, wie Vorstand Dietmar Scheel in …
13.07.2018VWheute
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche Der Sommer ist da und die Versicherungsideenschmieden stehen still? Nicht ganz, auch in der 28. Kalenderwoche gibt…
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche
Der Sommer ist da und die Versicherungsideenschmieden stehen still? Nicht ganz, auch in der 28. Kalenderwoche gibt es wieder einige Neuigkeiten in der Produktwel,t die VWheute gerne mit Ihnen teilt. Diesmal sind unter anderem die Braunschweiger…
25.06.2018VWheute
Heubeck mit neuem Vorstands­spre­cher Eine neue Kraft an der Spitze des bAV-Spezialisten Heubeck. Die Kölner verabschieden den Vorstandsvorsitzenden …
Heubeck mit neuem Vorstands­spre­cher
Eine neue Kraft an der Spitze des bAV-Spezialisten Heubeck. Die Kölner verabschieden den Vorstandsvorsitzenden Richard Herrmann, der nach über 25-jähriger Unternehmenszugehörigkeit zum 30. September 2018 in den Ruhestand treten wird. Sein …
08.06.2018VWheute
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche Pünktlich zum Wochenende hat VWheute wieder einmal in den Produktwerkstätten der Versicherer spioniert. Heute …
Versi­che­rungs­pro­dukte der Woche
Pünktlich zum Wochenende hat VWheute wieder einmal in den Produktwerkstätten der Versicherer spioniert. Heute unter anderem im Angebot: Eine Police gegen die Insolvenz einer Airline der Reisebüro-Allianz QTA, eine Berufsunfähigkeitsversicherung…
Weiter