Politik & Regulierung

Altkanzler Kohl erhält Schadenersatz in Millionenhöhe

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Zitate waren zwar echt, aber nicht freigegegeben. Deswegen hat Altbundeskanzler Helmut Kohl vom Landgericht Köln einen Schadenersatz in Höhe von einer Million Euro zugesprochen bekommen. Demnach verletze die Biografie der Journalisten Heribert Schwan und Tilman Jens die Persönlichkeitsrechte des Einheitskanzlers, begründeten die Richter ihre Entscheidung. Damit bestätigten sie auch das Verbot von 116 Textpassagen des Buches.
Darin geht es um vertrauliche Äußerungen Kohls über andere Politiker und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online. Darin enthalten seien Zitate aus Gesprächen, die er ehemalige deutsche Regierungschef 2001 und 2002 mit Schwan geführt habe. Der Journalist fungierte dabei als Ghostwriter für Kohls Memoiren.
Bevor der vierte und letzte Band erscheinen konnte, kam es jedoch zu einem Zerwürfnis zwischen Kohl und Schwan, der daraufhin eigenmächtig ein Buch unter dem Titel "Vermächtnis" mit den strittigen Äußerungen Kohl. Dieser argumentierte vor Gericht, dass seine Äußerungen strikt vertraulich gewesen seien. Schwan widerspricht dieser Darstellung.
Das Urteil selbst ist zwar noch nicht rechtskräftig. Dennoch ist die Schadensumme insofern von besondere Bedeutung, da sich die bislang höchsten Summen für schwere Persönlichkeitsverletzungen durch unzulässige Veröffentlichungen in der Regel um die 400.000 Euro bewegten. (vwh/td)
Bild: Altkanzler Helmut Kohl (Quelle: dpa)
Schadenersatz · Helmut Kohl
Auch interessant
Zurück
14.03.2019VWheute
Axa Part­ners ernennen Helmut Olfert zum neuen Head of Sales Die Axa Partners haben Helmut Olfert zum 1. März 2019 zum neuen Head of Sales …
Axa Part­ners ernennen Helmut Olfert zum neuen Head of Sales
Die Axa Partners haben Helmut Olfert zum 1. März 2019 zum neuen Head of Sales ernannt. Der 41-Jährige hatte das Vertriebsteam bereits seit Oktober 2018 auf kommissarischer Basis geleitet. Er folgt damit …
25.02.2019VWheute
Doc Morris verklagt Apothe­ker­kammer Nord­rhein auf Scha­den­er­satz in Millio­nen­höhe Der Dauerstreit zwischen den etablierten Apotheken und Doc …
Doc Morris verklagt Apothe­ker­kammer Nord­rhein auf Scha­den­er­satz in Millio­nen­höhe
Der Dauerstreit zwischen den etablierten Apotheken und Doc Morris geht in eine neue juristische Runde: Der niederländische Versandanbieter Doc Morris verklagt die Apothekerkammer Nordrhein …
23.01.2019VWheute
AGCS erhält Versi­che­rungs­li­zenz in Indien Während die Allianz ihre Industriesparte neu ordnet, zieht es Allianz Global Corporate & Specialty …
AGCS erhält Versi­che­rungs­li­zenz in Indien
Während die Allianz ihre Industriesparte neu ordnet, zieht es Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) indes nach Indien. Unternehmensangaben zufolge hat AGCS bereits Ende 2018 von der indischen Aufsichtsbehörde für …
18.01.2019VWheute
Die rote Gefahr? Alipay erhält Lizenz in Luxem­burg Alle fürchten Amazon und Google. Doch was ist mit Alibaba dem bedeutendsten Online-Marktplatz in …
Die rote Gefahr? Alipay erhält Lizenz in Luxem­burg
Alle fürchten Amazon und Google. Doch was ist mit Alibaba dem bedeutendsten Online-Marktplatz in China? Dessen Tochter Alipay kommt nicht nach Europa, sie ist bereits da. Ein Vorbote des Kommenden?
Weiter