Köpfe & Positionen

"Versorgungslohn ist ebenso wichtig wie Barlohn"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Dieser Gedanke muss in den Köpfen von Mitarbeitern, Unternehmensleitung und Tarifparteien verankert werden", fordert Reiner Schwinger vom Beratungsunternehmen Willis Towers Watson. Demnach könnte "ein Teil jeder Gehaltserhöhung direkt für die bAV eingesetzt wird – so lange, bis die Versorgungsbeiträge einen bestimmten Zielwert erreicht haben".
"Würde dieses Prinzip konsequent umgesetzt, würde der Ausbau der bAV sehr schnell vorangehen", glaubt Schwinger. Zudem sollte die geplante bAV-Reform nach Ansicht des Experten von Willis Towers Watson "auch die Stolpersteine für die schon bestehende bAV beseitigen". Dabei formuliert Schwinger drei Kernforderungen aus Sicht der Unternehmen:
  1. die Absenkung der Sozialversicherungsbeiträge auf die bAV in der Rentenbezugsphase
  2. die Absenkung des steuerlichen Rechnungszinses für Direktzusagen (§ 6a Einkommensteuergesetz – EStG)
  3. gute Voraussetzungen für eine schlanke Umsetzung und Verwaltung der bAV
  4. So biete das Betriebsrentenstärkungsgesetz in seiner geplanten Version "sicherlich viele positive Impulse für 'bAV-Neulinge' – aber eben kaum Abhilfe für die bestehenden Hürden. Hier sehe auch ich Nachbesserungsbedarf", betont Schwinger. (vwh/td)
    Bild: Reiner Schwinger ist Nordeuropa-Chef des Beratungsunternehmens Willis Towers Watson (Quelle: Willis Towers Watson)
    bAV · Willis Towers Watson · Reiner Schwinger
    Auch interessant
    Zurück
    05.12.2018VWheute
    Will: "Auch die Renditen von Index­po­licen sind Dekla­ra­ti­ons­druck ausge­setzt" Zum Jahresende verkünden die Lebensversicherer wie gewohnt die …
    Will: "Auch die Renditen von Index­po­licen sind Dekla­ra­ti­ons­druck ausge­setzt"
    Zum Jahresende verkünden die Lebensversicherer wie gewohnt die Überschussbeteiligungen für das kommende Jahr. Da die Kunden auch weiterhin einen entsprechenden Fokus auf Garantien legen, "spielt …
    03.09.2018VWheute
    "Die Stel­len­an­zeigen von Versi­che­rern sind eine vier minus" Hans Steup kennt keinen Versicherungsangestellten, der nicht gerne über seinen Beruf …
    "Die Stel­len­an­zeigen von Versi­che­rern sind eine vier minus"
    Hans Steup kennt keinen Versicherungsangestellten, der nicht gerne über seinen Beruf spricht. Das alleine ist nach Angaben des Gründers der Stellenbörse „Versicherungskarriere“ aber noch lange kein Grund, um zu …
    27.07.2018VWheute
    Will warnt PKV vor will­kür­li­chen Beitrags­me­thoden Beitragsanpassungen in der privaten Krankenversicherung seien kein Grund zur Freude, allerdings…
    Will warnt PKV vor will­kür­li­chen Beitrags­me­thoden
    Beitragsanpassungen in der privaten Krankenversicherung seien kein Grund zur Freude, allerdings seien sie unvermeidlich, um im Zeitverlauf erhöhte Leistungsausgaben im Rahmen von Inflation, medizinischem Fortschritt und …
    03.04.2018VWheute
    "Aktie, führe uns durchs rendi­te­lose Tränental" Immer mehr Versicherer entdecken die Aktie (wieder). Große deutsche Unternehmen wollen als Antwort …
    "Aktie, führe uns durchs rendi­te­lose Tränental"
    Immer mehr Versicherer entdecken die Aktie (wieder). Große deutsche Unternehmen wollen als Antwort auf die nicht endend wollende Renditedürre auf Aktien setzen. Doch der Eingang zum Tal der fließenden Renditen wird von der Bafin …
    Weiter