Politik & Regulierung

Macron und Le Pen gleich auf

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Gestern fand in Frankreich der erste Teil der Präsidentschaftswahl statt. Bei Redaktionsschluss lagen nach einer Hochrechnung des Fernsehsenders TF1 Emmanuel Macron (parteilos) und Marine Le Pen (Front National) mit rund 23 Prozent gleichauf. Andere Umfragen sahen Macron mit ein bis zwei Prozentpunkten vorne.
Auf den weiteren Plätzen, mit je rund 19 Prozent, folgen Jean-Luc Mélenchon und François Fillon. In wie weit der jüngste Terrorangriff in Paris Einfluss auf die Wahl hatte, ist schwer abzuschätzen. Er dürfte wohl am ehesten Le Pen genützt haben.
Die Versicherungsbranche kann teilweise aufatmen. Ein Sieg von Mélenchon hätte die Geschäfte der Branche wohl erheblich erschwert, wie VWheute analysierte. Aufatmen ist aber nicht angesagt, denn der europafeindliche Kurs Le Pens wäre wohl ebenso schädlich.
Am 7. Mai geht es für die beiden heutigen Gewinner in die Stichwahl. VWheute wird die weiteren Entwicklungen in Frankreich und die Auswirkungen auf Politik, Wirtschaft, insbesondere die Versicherungswirtschaft, weiter verfolgen und zeitnah berichten. (vwh/mv)
Bild: Champs Elysees in Paris (Bildquelle: Richard / PIXELIO / www.pixelio.de)
Versicherungswirtschaft · Frankreich · Präsident · Wahlen
Auch interessant
Zurück
10.09.2018VWheute
"Wir konnten stei­gende Preise durch­setzen" Trotz einer hohen Schadenbelastung durch Naturkatastrophen konnten die Rückversicherer bislang kaum …
"Wir konnten stei­gende Preise durch­setzen"
Trotz einer hohen Schadenbelastung durch Naturkatastrophen konnten die Rückversicherer bislang kaum Preisanpassungen durchsetzen. Eine Ausnahme scheint hingegen die Hannover Rück zu sein. So konnte der Rückversicherer "im laufenden …
21.08.2018VWheute
Brücke­n­un­glück von Genua trifft Allianz gleich doppelt, Swiss Re hält sich bedeckt Das Einsturz der Autobahnbrücke in Genua könnte für die Allianz …
Brücke­n­un­glück von Genua trifft Allianz gleich doppelt, Swiss Re hält sich bedeckt
Das Einsturz der Autobahnbrücke in Genua könnte für die Allianz und die Swiss Re zu einem Problem werden. Medienberichten zufolge hat die Investmenttochter des Münchener Versicherungskonzerns …
03.07.2018VWheute
VIG-Gruppe gleich mit zwei Vorstands­wech­seln Es ist personell momentan viel in Bewegunng bei der "führenden Versicherungsgruppe in Österreich": …
VIG-Gruppe gleich mit zwei Vorstands­wech­seln
Es ist personell momentan viel in Bewegunng bei der "führenden Versicherungsgruppe in Österreich": Einer von zwei Wechseln betrifft die Vienna Insurance Group (VIG) direkt, eine andere ihr Tochterunternehmen Donau Versicherung. Die …
23.01.2018VWheute
Beazley verstärkt sich gleich mehr­fach Der Spezialversicherer Beazley hat sein Specialty Lines Team verstärkt, um die europäische Wachstumsstrategie …
Beazley verstärkt sich gleich mehr­fach
Der Spezialversicherer Beazley hat sein Specialty Lines Team verstärkt, um die europäische Wachstumsstrategie voranzutreiben. Drei Financial Lines Underwriter, die an Lorena Segovia, Financial Lines Regional Managerin für Kontinentaleuropa …
Weiter