Politik & Regulierung

Demenzkranke springt aus Fenster, Krankenhaus haftet

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein Krankenhaus muss für die Sicherheit von Demenzkranken sorgen. Geschieht das nicht, muss die Klinik für den Schaden aufkommen, den eine dementen Patientin erleidet, wenn diese aus einem ungesicherten Fenster ihres Krankenzimmers türmt, stürzt und sich dabei verletzt. Das hat der 26. Zivilsenat des OLG Hamm entschieden und damit das erstinstanzliche Urteil des LG Arnsberg abgeändert.
Die Patientin war bei der Einlieferung aggressiv, verwirrt, desorientiert und zeigte Weglauftendenzen. Um dem vorzubeugen, hatten die Krankenschwestern die Tür des Krankenzimmers von außen mit einem Krankenbett versperrt. Allerdings gibt es in Krankenzimmern auch Fenster. Ein solches entdeckte die Patientin am späten Abend des dritten Behandlungstags. Sie fiel auf ein rund fünf Meter tiefer liegendes Vordach und erlitt zahlreiche Brüche, die operiert werden mussten.
Wegen unzureichender Sicherungsmaßnahmen verlangte der Krankenversicherer die Erstattung der Behandlungskosten, circa 93.300 Euro. Das Gericht folgte der Forderung in zweiter Instanz. Das Krankenhaus habe gegen ihre vertraglichen Fürsorgepflichten und gegen die ihr obliegende Verkehrssicherungspflicht verstoßen. Die Patientin sei nicht ausreichend geschützt gewesen.
Bild: Krankenzimmer (Quelle: sassi / PIXELIO / www.pixelio.de)
Kostenerstattung · Demenz · Regress
Auch interessant
Zurück
16.05.2019VWheute
Zwei Schuld­sprüche: Stadtrat und Rentner betrügen Kran­ken­ver­si­cherer Ein ehemaliger Stadtrat der CDU in Stendal hat mit gefälschten Rechnungen …
Zwei Schuld­sprüche: Stadtrat und Rentner betrügen Kran­ken­ver­si­cherer
Ein ehemaliger Stadtrat der CDU in Stendal hat mit gefälschten Rechnungen seinen Krankenversicherer geschröpft. Ein fast 80-jähriger in Baden-Württemberg folgte diesem zweifelhaften Beispiel, aus Ärger über…
22.03.2019VWheute
Müssen Pati­enten für unter­fi­nan­zierte Kran­ken­häuser mit ihrer Gesund­heit zahlen - PKV und GKV erheben schwere Vorwürfe Es läuft etwas schief im…
Müssen Pati­enten für unter­fi­nan­zierte Kran­ken­häuser mit ihrer Gesund­heit zahlen - PKV und GKV erheben schwere Vorwürfe
Es läuft etwas schief im Gesundheitssystem, wenn GKV- und PKV-Verband gemeinsam eine Pressemitteilung verfassen. Die Institutionen kritisieren gemeinsam …
15.02.2019VWheute
Die PKV und ihr Problem mit der Kosten­er­stat­tung Amazon, Airbnb oder BMW Drivenow – all diese Unternehmen haben eigene digitale Schnittstellen g…
Die PKV und ihr Problem mit der Kosten­er­stat­tung
Amazon, Airbnb oder BMW Drivenow – all diese Unternehmen haben eigene digitale Schnittstellen geschaffen, die Produkt und Marke für ihre Kunden erlebbar machen. Auch private Krankenversicherer können diesen simplen Kanal für s…
08.02.2019VWheute
Diebe verur­sa­chen Millio­nen­schäden in Kran­ken­häu­sern Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist wohl für die wenigsten Patienten eine wirkliche Wohltat…
Diebe verur­sa­chen Millio­nen­schäden in Kran­ken­häu­sern
Ein Aufenthalt im Krankenhaus ist wohl für die wenigsten Patienten eine wirkliche Wohltat. Umso schlimmer, wenn neben der Behandlung des eigenen Leidens auch noch die Geldbörse oder sonstige Wertgegenstände geklaut werde…
Weiter