Märkte & Vertrieb

Protektor hat keine Verträge mehr zum Verwalten

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Mit dem Verkauf des Mannheimer-Bestandes an die Viridium Gruppe hat Protektor seine Aufgabe erfüllt. Es gibt keine Verträge mehr zu verwalten, daher wir die Gesellschaft wieder als gesetzlicher Sicherungsfonds und Auffanggesellschaft für Lebensversicherer tätig sein. Die Mitarbeiter, die den LV-Bestand betreuten, führen ihre Tätigkeit zukünftig für die Viridium Gruppe fort.
Die Meldung über den Verkauf des Mannheimer-Bestandes überraschte gestern die Branche. Zwar waren die Verhandlungen bereits im Jahr 2015 publik gemacht worden, doch zogen sich die schwierigen Gespräche noch gute eineinhalb Jahre hin. Mit "Gründlichkeit vor Schnelligkeit" umschrieb ein Insider das Vorgehen bei dem Prozess.
Die schwierigsten Punkte waren das Wahren der Kundeninteresse, eine gute Lösung für die Mitarbeiter, die den Bestand verwalteten, und natürlich die finanzielle Sicherheit. Die Bafin als oberster Aufseher war von Anfang an in die Verhandlungen integriert und hatte insbesondere das Wohl der Kunden im Blick. Jetzt scheinen alle Parteien mit dem Geschäft zufrieden zu sein.

Preis und Verwendung des Kaufpreises

Die Bafin hat das letzte Wort bei dem Geschäft und muss noch den Kaufvertrag prüfen, was allerdings kein großes Hindernis darstellen sollte. Welche Summe im Kaufvertrag stehen wird, dazu schwiegen sich sowohl Protektor als auch die Viridium Gruppe aus, die sich nicht zu "Einzelheiten des Verkaufsprozesses" äußern wollte, wie der Vorstandsvorsitzende Heinz-Peter Roß, im Interview mit VWheute betont.
Die Mittelverwendung des Kaufpreises ist noch nicht gesichert, wahrscheinlich ist eine Aufteilung an die Versicherer, die an Protektor beteiligt sind und von A wie Aachen Münchener bis Z wie Zürich nahezu das komplette Feld an Lebensversicherern abdecken. (vwh/mv)
Bild: Handschlag nach einem erfolgreichen Geschäft (Quelle: Stefanie Salzer-Deckert / PIXELIO / www.pixelio.de)
Lebensversicherung · Sicherungsfond Protektor · Viridium
Auch interessant
Zurück
04.03.2019VWheute
Giovanni Liverani: "Vertrieb­lich gesehen sind wir der stärkste Versi­che­rungs­kon­zern in Deutsch­land" Die Generali Deutschland hat in den letzten …
Giovanni Liverani: "Vertrieb­lich gesehen sind wir der stärkste Versi­che­rungs­kon­zern in Deutsch­land"
Die Generali Deutschland hat in den letzten Jahren für erheblichen medialen Wirbel gesorgt: Angefangen vom groß angelegten Konzernumbau über den Verkauf der Lebensparte an …
20.02.2019VWheute
Viri­dium-Chef Roß: "Die knappste Ressource ist immer die IT" Trotz einer leichten Erholung hält die Niedrigzinsphase unverändert an – und damit …
Viri­dium-Chef Roß: "Die knappste Ressource ist immer die IT"
Trotz einer leichten Erholung hält die Niedrigzinsphase unverändert an – und damit bleibt das Thema Run-off aktuell, wie sich auf der diesjährigen SZ-Fachkonferenz "Run-off 2019" zeigte. Am Beispiel von zwei …
30.01.2019VWheute
Kleine Unsi­cher­heiten, keine Dramen: GDV zieht posi­tive Bilanz für die Versi­che­rungs­branche Das Beste kommt bei der GDV-Jahrespressekonferenz …
Kleine Unsi­cher­heiten, keine Dramen: GDV zieht posi­tive Bilanz für die Versi­che­rungs­branche
Das Beste kommt bei der GDV-Jahrespressekonferenz zum Schluss. Wenn der Wust an Geschäftszahlen für Lebens,- Kranken- und Sachversicherer vom Präsidenten Wolfgang Weiler …
14.12.2018VWheute
Werbe­filme der Versi­cherer: "Passende Musik ist außer­or­dent­lich wichtig, wenn es um das Errei­chen von jungen Ziel­gruppen geht" Der Song …
Werbe­filme der Versi­cherer: "Passende Musik ist außer­or­dent­lich wichtig, wenn es um das Errei­chen von jungen Ziel­gruppen geht"
Der Song "Changing" von Paloma Faith liegt vielen immer noch im Ohr, auch wenn ihn kaum jemand der Interpretin zuordnet, sondern eher …
Weiter