Unternehmen & Management

Vaudoise beglückt Versicherte und Aktionäre

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Schweizer Versicherer Vaudoise hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem Nettogewinn von 124,8 Mio. Schweizer Franken (2015: 128,8 Mio.) abgeschlossen. Wie der Versicherer mitteilte, sollen insgesamt 36,4 Mio. Franken an die Versicherten zurückerstattet werden. Freuen können sich auch die Aktionäre: Deren Dividende beträgt wie in den beiden Vorjahren zwölf Franken je Aktie.
In der Sachsparte stiegen die Prämien nach Unternehmensangaben um 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 869 Mio. Franken (2015: 822,7 Mio.). Allein in der Kfz-Sparte verzeichnete der Schweizer Versicherer ein Prämienplus von 3,1 Prozent. Die Schaden-Kosten-Quote sank um 2,2 Prozentpunkte auf 93,4 Prozent. In der Lebensparte gingen die gebuchten Prämien nach Unternehmensangaben um 23,4 Prozent auf 200,1 Mio. Franken zurück.
"Das Ergebnis 2016 ist sehr gut und liegt im Bereich des Vorjahres. Es ist auf eine bessere Combined Ratio als 2015 und auf gute Anlageergebnisse zurückzuführen. In Anbetracht der schwierigen Anlagebedingungen und der wirtschaftspolitischen Unsicherheiten konnte die Gruppe erneut ein sehr gutes Ergebnis erzielen", kommentierte Philippe Hebeisen, Generaldirektor und CEO der Vaudoise, die Geschäftsentwicklung in 2016. (vwh/td)
Bild: Philippe Hebeisen (Quelle: Vaudoise)
Vaudoise
Auch interessant
Zurück
03.04.2019VWheute
"Seit dem Antritt von Herrn Rieß geht es hier zu wie bei einer Drehtür" Seit drei Jahren setzt Ergo-Konzernchef Markus Rieß auf ein konsequentes …
"Seit dem Antritt von Herrn Rieß geht es hier zu wie bei einer Drehtür"
Seit drei Jahren setzt Ergo-Konzernchef Markus Rieß auf ein konsequentes Sanierungsprogramm. Dabei sieht sich der Düsseldorfer Versicherungskonzern nach außen hin zwar klar auf Kurs. Doch wie sieht es hinter …
18.03.2019VWheute
Neuer CEO bei Vaudoise für 2020 Das nennt man wohl Schweizer Gründlichkeit: Die Vaudoise hat bereits die Nachfolgeregelung für den scheidenden CEO …
Neuer CEO bei Vaudoise für 2020
Das nennt man wohl Schweizer Gründlichkeit: Die Vaudoise hat bereits die Nachfolgeregelung für den scheidenden CEO Philippe Hebeisen geregelt. Es kommt zu einer internen Besetzung.
13.03.2019VWheute
Ritt­weger: "Bis Ende 2019 könnte es Koope­ra­tionen mit Vergleich­spor­talen geben" Seit rund anderthalb Jahren buhlt Ottonova als "erster digitaler …
Ritt­weger: "Bis Ende 2019 könnte es Koope­ra­tionen mit Vergleich­spor­talen geben"
Seit rund anderthalb Jahren buhlt Ottonova als "erster digitaler Krankenversicherer" um die Gunst der Kunden. Dabei erntete das Insurtech auch deutliche Kritik. Mal wurde dem Unternehmen …
08.03.2019VWheute
Zum Abschied von Wallin: Ein Bonbon für die Aktio­näre Mit der Vorlage seiner 10. Bilanz verabschiedet sich der Vorstandschef der Hannover …
Zum Abschied von Wallin: Ein Bonbon für die Aktio­näre
Mit der Vorlage seiner 10. Bilanz verabschiedet sich der Vorstandschef der Hannover Rückversicherung SE, Ulrich Wallin, der mit Ablauf der Hauptversammlung am 8. Mai aus diesem Amt ausscheidet. Er gab ihr die Note gut, aber …
Weiter