Politik & Regulierung

Das Ende des Protzes: Haftstrafe für S+K-Betrüger

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Es scheint die Woche der spektakulären Gerichtsurteile zu sein: Die beiden Angeklagten des Immobilienunternehmens S&K sind zu achteinhalb Jahren verurteilt worden, gestern wurde Wilfried S., der Betrüger von Unister-Chef Thomas Wagner, zu drei Jahren und zehn Monaten verurteilt – VWheute berichtete.
Die beiden im S&K-Prozess schuldig gesprochenen Stephan S. und Jonas K. werden nach vier Jahren Untersuchungshaft vorerst das Gefängnis verlassen. Die Reststrafe können sie später antreten. Mit dem Schuldspruch gegen die beiden Angeklagten endet eines der größten Betrugsverfahren in der deutschen Geschichte. Die Strafe ist ein Ergebnis eines Deals zwischen den Verteidigern und der Staatsanwaltschaft: Die Verurteilten gestanden die Untreue, dafür wurde die Anklage des schweren und bandenmäßigen Betrugs nicht weiter verfolgt. Das Geständnis beendet einen Prozess ab, der bereits 19 Monate lief. Zu Beginn des Prozesses versuchte Stephan S. durch einen Sprung aus dem Gerichtsfenster den Prozess auf seine Art abzukürzen. Der Aufschlag nach sechs Metern hinterließ schwere Verletzungen, hatte aber ansonsten keine Auswirkungen.
K. und S. hatten über zehntausend Anleger mit einem Schneeballsystem um einen Millionenbetrag in dreistelliger Höhe geprellt und pflegten einen Lebenswandel, der mit schrill und extravagant wohlwollend umschrieben ist. (vwh/mv)
Bild: Richterhammer (Quelle: Thorben Wengert / PIXELIO/ www.pixelio.de
Prozess · Betrug · Urteil · Immobilien
Auch interessant
Zurück
22.07.2019VWheute
K-Frage in der Versi­che­rungs­branche: Will wirk­lich jede Frau Karriere machen? Frauen können sich stärker in ihr Gegenüber hineinversetzen als…
K-Frage in der Versi­che­rungs­branche: Will wirk­lich jede Frau Karriere machen?
Frauen können sich stärker in ihr Gegenüber hineinversetzen als Männer, glaubt Axel Schwartz. Das sei ein großer Karrierevorteil. Für den Personalmanager besteht die Frage vor allem darin…
05.06.2019VWheute
Betrüger schrotten Luxus­ka­rossen und ergau­nern 260.000 Euro von Versi­che­rern Fingierte Autounfälle, um die Versicherungsleistungen zu kassieren, …
Betrüger schrotten Luxus­ka­rossen und ergau­nern 260.000 Euro von Versi­che­rern
Fingierte Autounfälle, um die Versicherungsleistungen zu kassieren, sind heutzutage keine Seltenheit mehr. Zwei Männer wollten dabei besonders schlau sein und nutzten dafür Luxuskarossen, die über …
22.03.2019VWheute
Sauberes Wasser – (k)eine Selbst­ver­ständ­lich­keit Wasser gehört zu den wichtigsten Rohstoffen dieses Planeten. Allein in über als 30 Ländern …
Sauberes Wasser – (k)eine Selbst­ver­ständ­lich­keit
Wasser gehört zu den wichtigsten Rohstoffen dieses Planeten. Allein in über als 30 Ländern der Erde sind die Menschen von akutem Wassermangel bedroht. Zudem gehen 80 Prozent aller Krankheiten in armen Ländern auf …
19.06.2018VWheute
LG Leipzig: Lange Haft­strafe wegen Versi­che­rungs­be­trugs Das Urteil fiel deutlich aus: Wegen besonders schwerer Brandstiftung, schwerer …
LG Leipzig: Lange Haft­strafe wegen Versi­che­rungs­be­trugs
Das Urteil fiel deutlich aus: Wegen besonders schwerer Brandstiftung, schwerer Körperverletzung und versuchten Versicherungsbetrugs muss ein 29-Jähriger Leipziger für 13 Jahre und sechs Monate hinter Gitter. Dies hat …
Weiter