Unternehmen & Management

VIG will innovative Produkte pushen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
"Beim Thema Digitalisierung geht es uns darum, das Geschäftsmodell Versicherung dem vor allem technisch getriebenen Nutzungsverhalten und den Bedürfnissen der Kunden anzupassen", unterstreicht Elisabeth Stadler, CEO der Vienna Insurance Group (VIG). "Dazu benötigen wir einen versicherungsaffinen, aber frischen Blick und kreativen Ideenaustausch abseits unserer täglichen Geschäftsprozesse."
Damit begründet die Vorstandsvorsitzende das Mitwirken der VIG in einer zweiten Gruppe von Versicherern im "Insurance Innovation Lab", einer Idee der Versicherungsforen Leipzig. Gemeinsam mit Versicherungen und Tech-Start-ups werden digitale Innovationen "outside the box" entwickelt. Hier würden genau jene Impulse gesetzt, die für die notwendigen neuen Prozesse benötigt werden, so Stadler.
Versicherer müssen ihr Geschäftsmodell fit machen für die Zukunft. Die systematische Auseinandersetzung mit Innovationen wird daher zum Muss. Genau hier setzt das "Insurance Innovation Lab" an und begleitet seine Mitglieder von der Ideengenerierung über die Entwicklung empirisch abgesicherter Konzepte und Prototypen bis zur Umsetzung am Markt. Das "Insurance Innovation Lab" versteht sich als Partner für Versicherer, die systematisch an der Organisationsentwicklung arbeiten und lernen wollen, mit ihren eigenen Ressourcen Innovationen zu entwickeln.
"Wir möchten das Innovieren schrittweise in die Unternehmen tragen und dort etablieren", betont Hagen Habicht, Leiter der Einrichtung. "Wenn mit unserer Hilfe ein erfolgreiches, innovatives Produkt entsteht, ist das natürlich schön für das Unternehmen und ein Showcase für unsere Methoden. Noch besser sei es aber, wenn die Gesellschaften dank der im Lab erlernten Methoden eigene Kulturen aufbauen und pflegen würden." (vwh/wo)
Bild: Elisabeth Stadler (Quelle: VIG)
Digitalisierung · VIG · Elisabeth Stadler
Auch interessant
Zurück
06.05.2019VWheute
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt" Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. …
"Die große Angst der Disrup­tion ist mitt­ler­weile abge­schwächt"
Smart-Home-Lösungen gehören auch in der Versicherungsbranche zu Zukunftstrends. "Beim Megatrend Smart Home geht es insbesondere um drei Bereiche, nämlich der Sicherheit, Komfort und dem Energiesparen", …
22.03.2019VWheute
VIG mach 2018 einen deut­li­chen Gewinn­sprung Die Vienna Insurance Group (VIG) kann wohl weitgehend zufrieden auf das Geschäftsjahr 2018 zurückblicke…
VIG mach 2018 einen deut­li­chen Gewinn­sprung
Die Vienna Insurance Group (VIG) kann wohl weitgehend zufrieden auf das Geschäftsjahr 2018 zurückblicken. Wie der österreichische Versicherer auf der Basis vorläufiger Geschäftszahlen mitteilte, stieg der Gewinn (vor Steuern) um…
15.02.2019VWheute
Stadler: "Ich kenne diese Materie wie meine Westen­ta­sche" An mangelndem Selbstvertrauen mangelt es der Chefin der Vienna Insurance Group AG nicht- …
Stadler: "Ich kenne diese Materie wie meine Westen­ta­sche"
An mangelndem Selbstvertrauen mangelt es der Chefin der Vienna Insurance Group AG nicht- und das ist gut so. "Fachlich kann mir keiner etwas vormachen", erklärt  Elisabeth Stadler selbstbewusst.
14.11.2018VWheute
Barmenia Pfle­ge100: Die inno­va­tive Vorsor­ge­lö­sung Post - Das Thema Pflege wird in den nächsten Jahren in der Gesellschaft immer mehr an …
Barmenia Pfle­ge100: Die inno­va­tive Vorsor­ge­lö­sung Post -
Das Thema Pflege wird in den nächsten Jahren in der Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Dass man für seine Rente vorsorgen sollte, wissen inzwischen die meisten Menschen. Doch häufig endet dieser Gedanke …
Weiter