Politik & Regulierung

Obamacare zu stark für Trump

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Jahrelang konnten sich die US-Republikaner darauf vorbereiten, einen gemeinsamen Entwurf zur Abschaffung von Obamacare zu präsentieren – und sie scheiterten kläglich. Kurz vor der geplanten Abstimmung zogen Paul Ryan, der Sprecher des Repräsentantenhauses, und Donald Trump ihr chancenloses Gegenmodell zurück. Ryan droht der Rausschmiss und Trump hofft darauf, dass Obamacare von alleine "explodieren" werde.
Die Börsen reagierten, die Kurse fielen. Zuvor hatten die Pläne des US-Präsidenten Anleger und Unternehmen noch in freudige Erregung versetzt: Steuersenkungen, Infrastrukturprogramme, Deregulierung der Märkte – all das scheint jetzt fragwürdig, wie die Kursentwicklung zeigt.
Ob die weiteren Pläne Trumps, unter anderem eine Reform der Unternehmenssteuer, erfolgreicher verlaufen, wird die Zukunft zeigen. Weitere Ziele wie die Steuerbefreiung von Exporten und die Besteuerung von Importen sind derzeit ebenso unsicher wie die Gesundheitsreform.
Für viele Amerikaner ist die Absage von "Trumps Health Care" eine gute Nachricht. Nach Schätzungen würden durch die Abschaffung von "Obamacare" 14 Millionen Menschen ihre Krankenversicherungen verlieren – VWheute berichtete.
Nach Informationen des Spiegels steht auch Entwurf für den Bundeshaushalt auf der Kippe. Das Einreiseverbot "muslim ban" stieß bei der Justiz auch beim zweiten Versuch auf wenig Gegenliebe. Die Gerichte setzten es aus. Der Druck auf den Präsidenten wächst.
Ob die deutsche Wirtschaft auf die ausbleibenden Erfolge Trumps reagieren wird, ist eine interessante Fragestellung. Der heute veröffentlichte ifo-Geschäftsklimaindex wird einen ersten Hinweis liefern. (vwh/mv)
Bild: Barack Obama (Quelle: Pete Souza)
Gesundheitspolitik · Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung · Obamacare · Amerika
Auch interessant
Zurück
22.07.2019VWheute
Weitere Mons­anto-Straf­zah­lung wird dras­tisch redu­ziert – Bayer-Aktio­näre strahlen Ist das jetzt ein Erfolg oder nur weniger schlimm als erwartet…
Weitere Mons­anto-Straf­zah­lung wird dras­tisch redu­ziert – Bayer-Aktio­näre strahlen
Ist das jetzt ein Erfolg oder nur weniger schlimm als erwartet? Erneut hat ein US-Gericht die Strafzahlung gegen Bayer in einem Prozess drastisch gesenkt, die ihr aufgekauftes …
02.07.2019VWheute
USA: Demo­kraten streiten um rich­tige Gesund­heits­po­litik Wer soll gegen den US-Präsidenten Donald Trump im nächsten Präsidenten-Wahlkampf antreten…
USA: Demo­kraten streiten um rich­tige Gesund­heits­po­litik
Wer soll gegen den US-Präsidenten Donald Trump im nächsten Präsidenten-Wahlkampf antreten? Einige demokratische Politiker kämpfen um den Herausfordererplatz und wollen bei Wählern im Bereich Gesundheitsfürsorge punkten…
12.06.2019VWheute
Warum US-Insur­tech Lemonade den deut­schen Versi­che­rungs­markt unsi­cher macht Amazon und Google sind die amerikanischen Schreckgespenster des …
Warum US-Insur­tech Lemonade den deut­schen Versi­che­rungs­markt unsi­cher macht
Amazon und Google sind die amerikanischen Schreckgespenster des hiesigen Versicherungsmarktes. Gerne wird dabei ein Unternehmen vergessen, das klängst nicht die Größe und Wucht der Schwergewichte ha…
14.05.2019VWheute
Bunde­staat Washington narrt Haupt­stadt: Eigene KV-Option ist gleich­zeitig staat­lich und privat Amerika hat für ein hochentwickeltes Land keine …
Bunde­staat Washington narrt Haupt­stadt: Eigene KV-Option ist gleich­zeitig staat­lich und privat
Amerika hat für ein hochentwickeltes Land keine gute Krankenversicherung. Die Beiträge sind für viele Menschen nicht zu stemmen, weswegen Ex-Präsident Barack Obama einen Schutz für …
Weiter