Politik & Regulierung

Nur wenige Anbieter profitieren von bAV-Reform

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Reform der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) wird zur Konzentration der bAV-Anbieter führen und den Margen- und Kostendruck erhöhen. Diese Einschätzung vertritt Björn Achter, Leiter Geschäftsbereich Betriebliche Vorsorge der Axa Konzern AG. "Bei den großen tariflichen bAV-Lösungen werden allenfalls drei oder vier Anbieter das Rennen machen", sagte er auf dem diesjährigen bAV Symposium 2017 seines Hauses.
"Wir sind in Gesprächen mit Tarifpartnern. Ob das zum Erfolg führt, ist offen", so Achter. Eigenen Angaben zufolge hat die Axa bereits ein bAV-Angebot konfektioniert. Für den freien bAV-Markt würden die Tarifparteilösungen dann aber Referenzpunkte setzen. Die tariflichen Lösungen dürften aufgrund der größeren Kollektive und dem einfacheren Zugang zu Arbeitnehmern tendenziell kostengünstiger sein.
Achter rechnet, dass der Kostendruck im freien Markt sowohl die Anbieter wie auch die Vermittler trifft. Der Vertrieb müsse zunehmend digitale Hilfsmittel einsetzen, um kostengünstiger beraten zu können. "Hier müssen die bAV-Anbieter und Maklerpools etwas anbieten, denn der einzelne Vermittler wird solche Tools nicht stemmen können" (siehe MÄRKTE & VERTRIEB). (lie)
Bild: Björn Achter (Quelle: lie)
Axa · bAV-Symposium
Auch interessant
Zurück
24.10.2018VWheute
Mitar­beiter zur bAV: Zufrie­den­heit über­wiegt, Drittel indif­fe­rent, wenige begeis­tert Gut, geht aber besser – das ist das Stimmungsbild von 200 …
Mitar­beiter zur bAV: Zufrie­den­heit über­wiegt, Drittel indif­fe­rent, wenige begeis­tert
Gut, geht aber besser – das ist das Stimmungsbild von 200 Unternehmen zum Thema betriebliche Altersvorsorge (bAV). Insgesamt seien die Mitarbeiter zufrieden mit der bAV, allerdings nicht b…
20.11.2017VWheute
DA-Umfrage: Nur wenige Kfz-Kunden wollen wech­seln Kampfzeit – bis zum 30. November tost der Schlachtenlärm der Versicherer im Kampf um die Kfz-Kunden…
DA-Umfrage: Nur wenige Kfz-Kunden wollen wech­seln
Kampfzeit – bis zum 30. November tost der Schlachtenlärm der Versicherer im Kampf um die Kfz-Kunden. Doch was will dieser ominöse Kunde überhaupt? DA Direkt hatte die nachvollziehbare Idee, einfach mal nachzufragen. …
02.10.2017VWheute
Kompo­sit­ge­schäft: Gewinn­bringer für Vermittler Kompositversicherungen haben im Vergleich zu Lebensversicherungen für den Umsatz im …
Kompo­sit­ge­schäft: Gewinn­bringer für Vermittler
Kompositversicherungen haben im Vergleich zu Lebensversicherungen für den Umsatz im Versicherungsvertrieb an Bedeutung gewonnen. Damit versuchen Vermittler die sinkenden Erlöse aus Lebens- und Krankenversicherungen zu kompensiere…
11.09.2017VWheute
Greco: "Nur Krieg kann die Globa­li­sie­rung aufhalten" Die Globalisierung ist bekanntlich längst auch in der Versicherungswirtschaft angekommen. Für …
Greco: "Nur Krieg kann die Globa­li­sie­rung aufhalten"
Die Globalisierung ist bekanntlich längst auch in der Versicherungswirtschaft angekommen. Für Zurich-Chef Mario Greco liegt die Zukunft der Branche längst nicht mehr in Europa. Der Grund: der Kontinent leide an Überalterung…
Weiter