Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
16.03.2017

Schlaglicht

Märkte & Vertrieb

16.03.2017"Ohne Vernetzung haben wir ein Problem"
Das sagt Michael Pickel, Vorstand der E+S Rückversicherung, auf der DVfVW-Jahrestagung gegenüber VWheute. Er will als neuer Vorsitzender des Vereinsausschusses die Mitglieder in die Pflicht nehmen, die Verzahnung der Wissenschaft mit der Branche in den Fokus zu rücken. Schon heute ergeben sich in der Versicherungstechnik Fragen neuer Deckungsformen, die digitale Risiken einschließen und sich nur partnerschaftlich beantworten lassen.
Das sagt Michael Pickel, Vorstand der E+S Rückversicherung, auf der DVfVW-Jahrestagung gegenüber …
16.03.2017Pensionsvermögen der Dax-Konzerne auf Rekordwert
Die Pensionsvermögen und -verpflichtungen der 30 Dax-Unternehmen haben 2016 einen neuen Rekordwert erreicht. Demnach stiegen die Verpflichtungswerte (DBO) im vergangenen Jahr auf 396 Mrd. Euro (2015: 361 Mrd.). Die Pensionsvermögen stiegen zudem von 236 Mrd. Euro auf 251 Mrd. Euro. Der Deckungsgrad sinkt hingegen nur leicht auf 63 Prozent. Dies geht aus einer aktuellen Analyse des Beratungsunternehmens Mercer hervor.
Die Pensionsvermögen und -verpflichtungen der 30 Dax-Unternehmen haben 2016 einen neuen Rekordwert …
16.03.2017Eine Milliarde Varianten zur Autofinanzierung
Das Start-up Wroomer aus München will angeblich eine bisher einmalige Geschäftsidee verwirklicht haben. Die Plattform verbindet den Autopool von rund 400.000 jungen Gebrauchten auf Autoscout24 mit Finanzierungsprodukten diverser Banken, darunter die Postbank, Santander, SKG-Bank. So ergeben sich über eine Milliarde an Finanzierungsvarianten. VWheute sprach exklusiv mit Geschäftsführer Guido Merz.
Das Start-up Wroomer aus München will angeblich eine bisher einmalige Geschäftsidee verwirklicht …

Politik & Regulierung

16.03.2017Haftstrafe für selbsternannten "König von Deutschland"
Es war einer der ungewöhnlichsten Untreueprozesse in der jüngeren deutschen Rechtsgeschichte: Peter Fitzek, selbsternannter "König von Deutschland" ist am Mittwoch vom Landgericht Halle zu einer Haftstrafe von drei Jahren und acht Monaten verurteilt worden. Demnach sahen es die Richter den Vorwurf der Untreue als erwiesen an.
Es war einer der ungewöhnlichsten Untreueprozesse in der jüngeren deutschen Rechtsgeschichte: Peter…
16.03.2017Straubing: VKB will nach Rathaus-Großbrand schnell helfen
Wenige Monate nach dem verehrenden Brand im Straubinger Rathaus formieren sich die Helfer. Ganz vorne dabei ist die Versicherungskammer Bayern (VKB), die unbürokratische Hilfe angeboten hat. Auch CSU-Chef Horst Seehofer hatte nach der Besichtigung des abgebrannten Rathauses finanzielle Unterstützung zugesichert, um den zweistelligen Millionenschaden aufzufangen.
Wenige Monate nach dem verehrenden Brand im Straubinger Rathaus formieren sich die Helfer. Ganz …
16.03.2017Spannender Blick auf die Niederlande
VWheute-Korrespondent Thomas A. Friedrich berichtet aus Amsterdam. Ein lauer Frühlingsabend auf den Caféterrassen auf der Waterlooplein am Mittwochabend, dem größte Markt in Amsterdam, der auch jüdischer Markt genannt wird. Hunderte Hollandräder queren den historischen Platz. Von Wahlkampffieber keine Spur. Niederländer und Touristen genießen das milde Frühlingsklima und rühren in ihren Cappucino-Tassen oder nippen am Bierglas.
VWheute-Korrespondent Thomas A. Friedrich berichtet aus Amsterdam. Ein lauer Frühlingsabend auf den…
16.03.2017"Zinszusatzreserve könnte einige Versicherer überfordern"
Heute beginnt der Rheinischer Versicherungsausblick 2017. Pensionskassen, Versicherungen und Versorgungswerke diskutieren über die aktuell schwierigen Zeiten – vor allem über die Zinszusatzreserve (ZZR). Doch wie sehr belastet die ZZR eigentlich? VWheute hat einen Experten um eine Einschätzung gebeten: Reiner Will von der Ratingagentur Assekurata.
Heute beginnt der Rheinischer Versicherungsausblick 2017. Pensionskassen, Versicherungen und …

Unternehmen & Management

16.03.2017Vibrator-Hersteller zahlt Schadenersatz in Millionenhöhe
Sex-Spielzeuge sind bei intimer Zweisamkeit durchaus keine Seltenheit. Kritisch wird es hingegen, wenn die Privatsphäre der Nutzer durch entsprechende Gerätschaften verletzt wird. So muss der kanadische Vibrator-Hersteller Standard Innovation seinen Kunden wegen Verletzung derselbigen in den USA eine Entschädigung von 3,75 Mio. US-Dollar (etwa 3,53 Mio. Euro) zahlen.
Sex-Spielzeuge sind bei intimer Zweisamkeit durchaus keine Seltenheit. Kritisch wird es hingegen, …
16.03.2017Wertgarantie wächst dank Handypolicen
Der Siegeszug des Smartphones ist für den Spezialversicherer für technische Geräte, Fahrräder und Haustiere Wertgarantie Group in Hannover ein Glücksfall. Seit der Einführung 2007 wächst das Unternehmen, wie Vorstandschef Thomas Schröder bei der Vorlage der Geschäftszahlen 2016 erklärte, rasant. Hatte der Versicherer 2005 nur 700.000 Verträge im Bestand, so waren es 2016 mehr als fünf Millionen (Vorjahr: 4,6 Millionen).
Der Siegeszug des Smartphones ist für den Spezialversicherer für technische Geräte, Fahrräder und …
16.03.2017Axa-Umbau kostet jeden zehnten Job
Klassische Hierarchien und klassische Arbeitsplätze galten schon seinem Vorgänger als Auslaufmodell, der neue Axa-Deutschland-Chef Alexander Vollert "transformiert" nun mit "Ambition 2020" das Geschäftsmodell. Mit über 200 Initiativen soll der Konzern neu aufgestellt werden. Das Ziel: Einsparungen von jährlich 180 Mio. Euro. Zudem sollen bis 2020 rund 800 Vollzeitstellen gestrichen werden.
Klassische Hierarchien und klassische Arbeitsplätze galten schon seinem Vorgänger als Auslaufmodell…
16.03.2017Bomhard räumt Fehler ein
Nach 13 Jahren im Chefsessel ist für Nikolaus von Bomhard (60) an der Spitze der Munich Re bald Schluss. Auf seiner letzten Pressekonferenz blickte er ungewöhnlich ehrlich auf Erfolg und Niederlagen zurück. VWheute war vor Ort: "Wenn wir die Ergo für zwölf Mrd. Euro verkauft hätten, könnten wir sie heute natürlich viel billiger zurückkaufen. Nur die Komplexität eines solchen Kaufs und das Management hätten wir heute genauso an der Backe."
Nach 13 Jahren im Chefsessel ist für Nikolaus von Bomhard (60) an der Spitze der Munich Re bald …

Köpfe & Positionen

16.03.2017"Cybermarkt wird 20 Mrd. Euro stark"
Nichts ist so beständig wie der Wandel – schon gar nicht auf dem Versicherungsmarkt. Ständig werden neue Marktchancen gesucht und entsprechend Produkte entwickelt. Momentan haben viele Versicherer ein großes Thema: Cyberschutz. "Cyber ist die wichtigste neue Sparte im deutschen Markt", sagt Markus Hofmann, CEO der Ergo-Versicherung AG. Es gibt aber auch prominente Mahner.
Nichts ist so beständig wie der Wandel – schon gar nicht auf dem Versicherungsmarkt. Ständig werden…
16.03.2017Björn Lindberg wird neuer COO bei Knip
Björn Lindberg wird neuer Chief Operations Officer (COO) beim deutsch-schweizerischen Insurtech Knip. Der Schwede soll künftig die internationale Vertriebs- und Marketingorganisation an den Standorten Berlin und Zürich leiten. Lindberg kommt von iZettle, wo er seit 2011 als Chief Commercial Officer die internationale Expansion des Unternehmens führte.
Björn Lindberg wird neuer Chief Operations Officer (COO) beim deutsch-schweizerischen Insurtech Kni…
16.03.2017Ex-Telekom-Chef Obermann wird Allianz-Aufsichtsrat
Der frühere Vorstandschef der Deutschen Telekom, René Obermann (54), ist gemeinsam mit Achim Berg (53) zum 15. März 2017 in den Aufsichtsrat der Allianz Deutschland berufen worden. Zudem wird Wolfgang Brezina (55) den Vorstand der Allianz Deutschland AG zum 1. Juli 2017 verlassen, um als Head of HR Operations zur Allianz SE zu wechseln.
Der frühere Vorstandschef der Deutschen Telekom, René Obermann (54), ist gemeinsam mit Achim Berg …
16.03.2017Vorstand Arnoldussen verlässt überraschend Munich Re
Ludger Arnoldussen wird die Munich Re nach über zehn Jahren zum 26. April 2017 verlassen, teilte der Rückversicherer im Rahmen seiner Bilanzpressekonferenz am Mittwoch mit. Man trennt sich im "bestem gegenseitigen Einvernehmen". Nachfolger wird Hermann Pohlchristoph (51), der künftig das Ressort "Germany, Asia Pacific and Africa" sowie für die Zentralbereiche "Central Procurement" und "Services" leiten wird.
Ludger Arnoldussen wird die Munich Re nach über zehn Jahren zum 26. April 2017 verlassen, teilte …