Märkte & Vertrieb

Vfm Maklerprogramm kann Post lesen, verstehen und handeln

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Vfm Konzept will Maklern Zeit sparen und verbessert ihr Maklerverwaltungsprogramm Keasy. In Kooperation mit dem Zeitsprung-Dokumentservice erfolgt die Dokumentverarbeitung künftig voll automatisiert. Die Post der Versicherungsunternehmen an die Makler wird direkt zum entsprechenden Vertrag weitergeleitet, versprechen die Frankfurter von Vfm.
Bedarfsorientiert werde die digitale Versicherer-Post per BiPRO430-Dokumententransfer mehrfach täglich abgerufen und innerhalb des Keasy Maklerverwaltungsprogramms übe, vorkonfigurierte Funktionen den entsprechenden Verträgen und Vorgängen zugeordnet. Robert Schmidt, Geschäftsführer in der Vfm Gruppe erklärt den Prozess: "Dabei werden nicht nur die Dokumente, sondern zum Teil entsprechende Zusatzdaten wie VS-Nummer, Versicherungsnehmer sowie die Dokumentenkategorie und -beschreibung geliefert. Obgleich bereitgestellte Daten der Versicherer bekanntermaßen recht heterogen aufbereitet sind, erkennt unsere Business Logik automatisch den entsprechenden Dokumententyp, ordnet den Vertrag zu und führt die im Dokumententyp hinterlegten Aktionen aus – die Zeitersparnis ist einfach genial."
Über den Keasy-Posteingang würden sich zudem Dokumente aus anderen Bezugsquellen – wie gescannte Briefpost oder Faxeingang –verarbeiten lassen. Sasha Justmann, Geschäftsführer der Zeitsprung GmbH & Co. KG. Zeigt sich begeistert: "Die Integrationstiefe des Dokumentservices von Keasy hat uns wirklich begeistert. Hier merkt man, dass Praktiker am Werk sind. Da Keasy fertige Prozessvorlagen für die wesentlichen Alltagsprozesse bereits mitbringt, greifen die gelieferten Dokumente ohne Zutun des Anwenders nahtlos in laufende Vorgänge. So macht Digitalisierung Spaß."
Bild: Robert Schmidt (Quelle: Vfm)
Versicherungsmakler · Software · vfm-Gruppe
Auch interessant
Zurück
22.08.2019VWheute
Wenn Auto­diebe VWheute lesen Autoknacker haben in Paderborn erneut unter Nutzung der Keyless-Technik-Schwachstellen ein Auto gestohlen. Haben die …
Wenn Auto­diebe VWheute lesen
Autoknacker haben in Paderborn erneut unter Nutzung der Keyless-Technik-Schwachstellen ein Auto gestohlen. Haben die Diebe etwa kürzlich den Bericht auf VWheute gelesen, dass schlüssellose Zugangssysteme laut ADAC leicht zu knacken sind? Ärgerlich …
16.07.2019VWheute
Frank­furter Leben verwendet Allianz Soft­ware Ist ein deutscher Lebensversicherer in Bedrängnis, kommt die Frankfurter Leben und managt die Bestände …
Frank­furter Leben verwendet Allianz Soft­ware
Ist ein deutscher Lebensversicherer in Bedrängnis, kommt die Frankfurter Leben und managt die Bestände effizienter. Sagen zumindest die Frankfurter. Doch auch die Konsolidierungsplattform braucht manchmal Hilfe, beispielsweise bei …
26.06.2019VWheute
IT: Versi­cherer setzen ausschließ­lich auf Eigen­ent­wick­lung Geht es um die Weiterentwicklung der eigenen IT und Software setzen die deutschen …
IT: Versi­cherer setzen ausschließ­lich auf Eigen­ent­wick­lung
Geht es um die Weiterentwicklung der eigenen IT und Software setzen die deutschen Versicherungsunternehmen mehrheitlich auf Eigenentwicklungen. Demnach wollen zwei von drei Versicherern in Deutschland wollen selber …
12.04.2019VWheute
Neuer Vice Presi­dent Engi­nee­ring bei xbAV Jochen Pielage ist seit 1. April 2019 bei xbAV. Als Vice President Engineering übernimmt er die …
Neuer Vice Presi­dent Engi­nee­ring bei xbAV
Jochen Pielage ist seit 1. April 2019 bei xbAV. Als Vice President Engineering übernimmt er die technische Leitung an allen Standorten.
Weiter