Märkte & Vertrieb

China lässt die Muskeln spielen und alle schauen zu

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Nach Hochrechnungen von Allianz Research ist das globale Prämienvolumen im vergangenen Jahr auf die Rekordsumme von 3.650 Mrd. Euro (ohne Krankenversicherung) gestiegen. Der Anstieg gegenüber dem Vorjahr betrug 4,4 Prozent. Bemerkenswert ist, von dem Prämienzuwachs von rund 150 Mrd. Euro entfiel fast die Hälfte, 70 Mrd. Euro, auf China.
Ohne das Reich der Mitte hätte das Wachstum der Versicherungswelt 2,7 Prozent betragen. Insbesondere im Geschäft der Lebensversicherungen ist der Einfluss spürbar: Das globale Wachstum hätte sich ohne chinesische Hilfe im Jahr 2016 von 4,7 auf 2,3 Prozent mehr als halbiert. Mit über 30 Prozent wuchs der chinesische Lebensversicherungsmarkt letztjährig so stark wie seit neun Jahren nicht mehr.
Die Ausgaben für ein Lebensversicherungsprodukt lagen pro Kopf bei rund 170 Euro. Das ist weit weniger als der der Durchschnitt der Industrieländer, allerdings hat China bei der Versicherungsdurchdringung, Prämieneinnahmen in Prozent der Wirtschaftsleistung, bereits Österreich hinter sich gelassen und befindet sich in Tuchfühlung mit Deutschland.
Mit einem weiteren Anstieg muss laut der Allianz gerechnet werden, denn die Festlandchinesen müssen wie die Menschen in Hongkong und Taiwan verstärkt für ihr Alter vorsorgen: Dort erreicht die Durchdringung international gesehen absolute Spitzenwerte von 15 beziehungsweise 16 Prozent.
Der Sachversicherungsmarkt in China wuchs um neun Prozent und blieb damit das erste Mal seit den 1990er Jahren unter der Marke von zehn Prozent. Ein Fünftel des letztjährigen globalen Wachstums geht auf den chinesischen Markt zurück.
Ob sich der chinesische Markt weiter gut entwickeln wird, hängt eng mit der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes zusammen. Mehrere Zeitungen hatten bereits gewarnt, dass Chinas Wirtschaft derzeit mit Problemen zu kämpfen hat. (vwh/mv)
Bild: Shanghai (Quelle: Ralf-Hanke / pixelio.de)
Lebensversicherung · Allianz · China · Sachversicherung
Auch interessant
Zurück
11.02.2019VWheute
Hiscox: "Der Bekannt­heits­grad der Oldti­mer­ver­si­che­rung steigt" Oldtimer gehören auf deutschen Straßen immer mehr zum Alltag. Nach Angaben des …
Hiscox: "Der Bekannt­heits­grad der Oldti­mer­ver­si­che­rung steigt"
Oldtimer gehören auf deutschen Straßen immer mehr zum Alltag. Nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes waren allein zum 1. Januar 2018 insgesamt 477.386 Fahrzeuge mit einem H-Kennzeichen unterwegs - ein Plus von …
27.10.2017VWheute
Fintechs bündeln Kräfte, Versi­cherer schauen zu Der digitale Kfz-Versicherer Friday schließt sich mit vier weiteren Start-ups zu einer "digitalen …
Fintechs bündeln Kräfte, Versi­cherer schauen zu
Der digitale Kfz-Versicherer Friday schließt sich mit vier weiteren Start-ups zu einer "digitalen Vertriebsallianz" zusammen. Gemeinsam wollen sie digitale Versicherungsprodukte zu "attraktiven Konditionen" entwickeln. Unklar ist …
06.03.2017VWheute
Lebens­ver­si­cherer müssen über den Teller­rand schauen Von Sebastian Tiedemann, Bereichsleiter Vertriebsmanagement bei den neue leben Versicherungen…
Lebens­ver­si­cherer müssen über den Teller­rand schauen
Von Sebastian Tiedemann, Bereichsleiter Vertriebsmanagement bei den neue leben Versicherungen. Niedrigzins, IDD und LVRG sind nicht die einzigen Herausforderungen im Leben-Markt. Um neue Kunden zu gewinnen, brauchen …
02.12.2016VWheute
Italien zittert, Versi­cherer schauen gespannt zu Matteo Renzi steht innenpolitisch unter Druck. Am kommenden Sonntag stimmen die Italiener über die …
Italien zittert, Versi­cherer schauen gespannt zu
Matteo Renzi steht innenpolitisch unter Druck. Am kommenden Sonntag stimmen die Italiener über die große Verfassungs- und Verwaltungsreform ab, und vom Ausgang der Abstimmung könnte seine politische Karriere abhängen. Wie gut war …
Weiter