Unternehmen & Management

Axa steigert Gewinn und Prämieneinnahmen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Deutschlandtochter der Axa hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut zugelegt. Wie der Versicherer mitteilte, stiegen die Einnahmen um 1,1 Prozent auf 10,71 Mrd. Euro (2015: 10,59 Mrd.). Der Gewinn nach Steuern stieg ebenfalls um 6,8 Prozent auf 545 Mio. Euro (2015: 510 Mio.). Allerdings stieg auch die Schaden-Kostenquote um 3,8 Prozentpunkte auf 97,3 Prozent (2015: 93,4 Prozent).
Die stärksten Zuwächse verzeichnete die Axa Deutschland in der Krankensparte: Hier stiegen die Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr um 3,2 Prozent auf 2,876 Mrd. Euro (2015: 2,787 Mrd.). Im Neugeschäft verzeichnete die Axa zudem ein Plus von 2,6 Prozent auf 118 Mio. Euro (2015: 115 Mio.). Die Zahl der Versicherten stieg zudem um 2,9 Prozent auf 1,7 Millionen.
Ein weiterer Wachstumstreiber war nach Unternehmensangaben auch die Schaden- und Unfallsparte mit einem Prämienzuwachs um 2,5 Prozent auf 4,045 Mrd. Euro (2015: 3,945 Mrd.). Allein in der Kfz-Sparte stiegen die Beiträge um 1,3 Prozent auf 1,438 Mrd. Euro (2015: 1,420 Mrd.). Die Schaden-Kostenquote stieg aufgrund mehrerer Großschäden im Industriekundengeschäft auf 97,3 Prozent. Die Belastung durch Naturkatastrophen ging hingegen trotz "Marine" und "Elvira" leicht zurück.
"2016 war ein gutes Jahr für uns – sowohl finanziell als auch mit Blick auf die Transformation unserer Geschäftsmodelle. Mit unserer Investitionsstärke und unserer Innovationskraft sehen wir uns in einer führenden Rolle bei der Gestaltung der Versicherungswelt von morgen", kommentiert Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Axa Deutschland, die Geschäftsbilanz des vergangenen Jahres. (vwh/td)
Bild: Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Axa Deutschland (Quelle: Axa)
Axa Deutschland
Auch interessant
Zurück
30.07.2019VWheute
Halb­jah­res­bi­lanz 2019: Hiscox kämpft mit hohen Schäden, Prämi­en­ein­nahmen steigen Wachstum bei Gross Premiums, leicht steigender Vorsteuerprofit…
Halb­jah­res­bi­lanz 2019: Hiscox kämpft mit hohen Schäden, Prämi­en­ein­nahmen steigen
Wachstum bei Gross Premiums, leicht steigender Vorsteuerprofit und mehr Versicherungsfälle. Das erste Halbjahr von Hiscox ergibt für das Unternehmen ein "positives Resultat". Das soll für …
17.07.2019VWheute
Solidar Ster­be­kasse stei­gert Einnahmen und wirbt Kunden über das Netz Die Bochumer sind mit dem Geschäftsjahr zufrieden. Die Beitragseinnahmen …
Solidar Ster­be­kasse stei­gert Einnahmen und wirbt Kunden über das Netz
Die Bochumer sind mit dem Geschäftsjahr zufrieden. Die Beitragseinnahmen konnten auf 8,0 Mio. Euro gesteigert werden, es wurden Kapitalanlageerträge von 6,6 Mio. Euro erwirtschaftet. Das operative …
28.06.2019VWheute
Kravag legt bei Prämi­en­ein­nahmen dank Kfz weiter zu Die R+V-Tochter Kravag mehr Beitragseinnahmen generieren können. So stiegen die gebuchten …
Kravag legt bei Prämi­en­ein­nahmen dank Kfz weiter zu
Die R+V-Tochter Kravag mehr Beitragseinnahmen generieren können. So stiegen die gebuchten Bruttoeinnahmen um 5,1 Prozent auf 894 Mio. Euro (2017: 851 Mio. Euro). Wachstumstreiber war dabei die Kraftfahrtversicherung als …
08.04.2019VWheute
Alte Olden­burger legt bei Prämi­en­ein­nahmen zu Die Alte Oldenburger hat im Geschäftsjahr 2018 bei den Prämieneinnahmen zugelegt. So legte der …
Alte Olden­burger legt bei Prämi­en­ein­nahmen zu
Die Alte Oldenburger hat im Geschäftsjahr 2018 bei den Prämieneinnahmen zugelegt. So legte der Versicherer eigenen Angaben zufolge bei den gebuchten Bruttobeiträgen um 3,1 Prozent auf 235,2 Mio. Euro zu. Der Rohüberschuss lag…
Weiter