Unternehmen & Management

Arag setzt auf ärztliche Videoberatung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Arag Krankenversicherung bietet seit  März eine ärztliche Videoberatung für ihre privaten Vollversicherungskunden an. Allgemeinmediziner und Fachärzte sollen die Patienten ergänzend rund um den Arztbesuch vor Ort beraten. Das Arztgespräch erfolgt telefonisch oder via Videotelefonie über Smartphone oder Tablet. Dabei kooperiert der Versicherer mit dem Start-up Teleclinic, das bereits mit Barmenia zusammenarbeitet.
Der Service ist laut Arag für die Vollversicherten kostenfrei. Die Kunden haben in Tarifen mit Primärarztprinzip haben künftig im Bedarfsfall auch die Möglichkeit, über die ärztliche Videoberatung eine Überweisung zu einem Facharzt zu erhalten. Dabei erstellt der Arzt laut Arag die Facharzt-Überweisung und übermittelt diese direkt elektronisch dem Arag-Kunden über die Teleclinic-Plattform. Damit soll der Kunde bei Bedarf auf einen zusätzlichen Besuch beim Hausarzt verzichten können, so der Versicherer.
Das Start-up Teleclinic arbeitet bereits mit Barmenia zusammen. Die Gründerin und CEO von Teleclinic, Katharina Jünger, verrät im VWheute-Interview, welche Versicherte mitmachen und was sie am US-Krankenversicherer Oscar schätzt: "Der Versicherte kann aktiv mitgestalten, wie sein Risiko eingestuft und somit sein Tarif berechnet wird."
"Durch die Kooperation mit der Teleclinic stellen wir unseren Kunden einen modernen und sehr nützlichen Service zur Verfügung“, sagt Roland Schäfer, Vorstand der Arag. "Dabei haben uns vor allem die hohe zeitliche und ortsunabhängige Verfügbarkeit der telemedizinischen Leistungen für unsere Kunden sowie die medizinische Breite überzeugt." Der Service steht nach Angaben des Versicherers von 6 bis 23 Uhr – auch am Wochenende und an Feiertagen – zur Verfügung. Für die Nutzung der Teleclinic-Plattform sei nur die Registrierung notwendig. (vwh/td)
Bildquelle: Bayerische Telemedallianz
ARAG · Telemedizin · TeleClinic
Auch interessant
Zurück
14.05.2018VWheute
Ärztetag contra Fern­be­hand­lungs­verbot – Otto­nova fühlt sich bestä­tigt Übernimmt jetzt der App-Doc die Patientenbehandlung? Das oberste …
Ärztetag contra Fern­be­hand­lungs­verbot – Otto­nova fühlt sich bestä­tigt
Übernimmt jetzt der App-Doc die Patientenbehandlung? Das oberste Entscheidungsgremium der deutschen Ärzteschaft hat sich beim 121. Ärztetag 2018 in Erfurt für eine Aufhebung des Fernbehandlungsverbot …
08.05.2018VWheute
Trotz Klage: Ärzte und Spahn wollen den E-Doktor Auf dem heute beginnenden Ärztetag in Erfurt wird die Online-Behandlung das große Thema sein. Dabei …
Trotz Klage: Ärzte und Spahn wollen den E-Doktor
Auf dem heute beginnenden Ärztetag in Erfurt wird die Online-Behandlung das große Thema sein. Dabei zeigen sich die Mediziner zunehmend offen für die Videosprechstunde. Laut einer Umfrage beschäftigen sich nicht ganz 80 Prozent der…
04.05.2018VWheute
Arag wird neuer Koope­ra­ti­ons­partner der Tele­clinic Die Arag kooperiert künftüg mit der digitalen Gesundheitplattform Teleclinic. Demnach können …
Arag wird neuer Koope­ra­ti­ons­partner der Tele­clinic
Die Arag kooperiert künftüg mit der digitalen Gesundheitplattform Teleclinic. Demnach können Vollversicherte der Arag Krankenversicherung in Baden-Württemberg ab sofort eine ärztliche Fernbehandlung über Video oder Telefon …
03.05.2018VWheute
Otto­nova wehrt sich gegen Unter­las­sungs­klage Als "Vorreiter der Innovation" sieht sich Ottonova mit seinem Konzept der Telemedizin. Das …
Otto­nova wehrt sich gegen Unter­las­sungs­klage
Als "Vorreiter der Innovation" sieht sich Ottonova mit seinem Konzept der Telemedizin. Das Unternehmen bietet mit einem Schweizer Dienstleister Behandlungen über das Internet an. Die Wettbewerbszentrale ist weniger begeistert vom …
Weiter