Unternehmen & Management

Arag setzt auf ärztliche Videoberatung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Arag Krankenversicherung bietet seit  März eine ärztliche Videoberatung für ihre privaten Vollversicherungskunden an. Allgemeinmediziner und Fachärzte sollen die Patienten ergänzend rund um den Arztbesuch vor Ort beraten. Das Arztgespräch erfolgt telefonisch oder via Videotelefonie über Smartphone oder Tablet. Dabei kooperiert der Versicherer mit dem Start-up Teleclinic, das bereits mit Barmenia zusammenarbeitet.
Der Service ist laut Arag für die Vollversicherten kostenfrei. Die Kunden haben in Tarifen mit Primärarztprinzip haben künftig im Bedarfsfall auch die Möglichkeit, über die ärztliche Videoberatung eine Überweisung zu einem Facharzt zu erhalten. Dabei erstellt der Arzt laut Arag die Facharzt-Überweisung und übermittelt diese direkt elektronisch dem Arag-Kunden über die Teleclinic-Plattform. Damit soll der Kunde bei Bedarf auf einen zusätzlichen Besuch beim Hausarzt verzichten können, so der Versicherer.
Das Start-up Teleclinic arbeitet bereits mit Barmenia zusammen. Die Gründerin und CEO von Teleclinic, Katharina Jünger, verrät im VWheute-Interview, welche Versicherte mitmachen und was sie am US-Krankenversicherer Oscar schätzt: "Der Versicherte kann aktiv mitgestalten, wie sein Risiko eingestuft und somit sein Tarif berechnet wird."
"Durch die Kooperation mit der Teleclinic stellen wir unseren Kunden einen modernen und sehr nützlichen Service zur Verfügung“, sagt Roland Schäfer, Vorstand der Arag. "Dabei haben uns vor allem die hohe zeitliche und ortsunabhängige Verfügbarkeit der telemedizinischen Leistungen für unsere Kunden sowie die medizinische Breite überzeugt." Der Service steht nach Angaben des Versicherers von 6 bis 23 Uhr – auch am Wochenende und an Feiertagen – zur Verfügung. Für die Nutzung der Teleclinic-Plattform sei nur die Registrierung notwendig. (vwh/td)
Bildquelle: Bayerische Telemedallianz
ARAG · Telemedizin · TeleClinic
Auch interessant
Zurück
10.04.2019VWheute
Cillié Burger wird neuer Chief Tech­no­logy Officer (CTO) bei Tele­clinic Cillié Burger wird zum 1. Juni 2019 neuer Chief Technology Officer (CTO) des…
Cillié Burger wird neuer Chief Tech­no­logy Officer (CTO) bei Tele­clinic
Cillié Burger wird zum 1. Juni 2019 neuer Chief Technology Officer (CTO) des Telemedizinanbieters Teleclinic. In seiner neuen Funktion soll er künftig die IT-Strategie der TeleClinic verantworten sowie…
26.03.2019VWheute
Würt­tem­ber­gi­sche setzt auf Tele­me­dizin Die Württembergische setzt künftig ebenfalls auf telemedizinische Angebote und arbeitet dafür künftig mit…
Würt­tem­ber­gi­sche setzt auf Tele­me­dizin
Die Württembergische setzt künftig ebenfalls auf telemedizinische Angebote und arbeitet dafür künftig mit dem Gesundheitsdienstleister Teleclinic zusammen. Über das Netzwerk der Teleclinic stehen derzeit über 200 Fachärzte aus …
28.02.2019VWheute
Bundes­bürger sind offen für Tele­me­dizin Die Deutschen scheinen den Möglichkeiten der Telemedizin durchaus offen gegenüberzustehen. Laut einer …
Bundes­bürger sind offen für Tele­me­dizin
Die Deutschen scheinen den Möglichkeiten der Telemedizin durchaus offen gegenüberzustehen. Laut einer aktuellen Umfrage von YouGov im Auftrag der Nürnberger lehnen in der Altersgruppe der 18- bis 34-Jährigen nur 28 Prozent eine …
08.01.2019VWheute
Nürn­berger und Würt­tem­ber­gi­sche erstatten digi­talen Arzt­be­such Immer mehr Unternehmen bieten ihren Kunden digitale …
Nürn­berger und Würt­tem­ber­gi­sche erstatten digi­talen Arzt­be­such
Immer mehr Unternehmen bieten ihren Kunden digitale Krankenversicherungsleistungen. Ab sofort gehören auch die Nürnberger und Württembergische zum Kreis der Onlinewilligen und nutzen dafür das Angebot von Tele…
Weiter