Politik & Regulierung

Sturmtief "Thomas" sorgt für Millionenschäden

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Sturmtief "Thomas" hat Ende letzter Woche erhebliche Schäden in Deutschland hinterlassen. Demnach schätzt die deutsche aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) die versicherten Schäden allein für Deutschland auf rund 100 Mio. Euro. "Wie sein Vorgänger Egon Mitte Januar war auch Thomas ein Schnellläufer", sagt MSK-Geschäftsführer Onnen Siems.
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag war mit Böen bis Windstärke 10 über Deutschland hinweggefegt. Besonders betroffen war vor allem der Westen Deutschlands mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 120 Stundenkilometern. Wie bereits im Vorjahr waren auch die Narren im Rheinland von den Auswirkungen betroffen.
So hatten die Jecken in Düsseldorf ihr Bühnenprogramm zu Altweiber auf Beschluss des Ordnungsamtes sowie der Feuerwehr und der Polizei sowie der Veranstalter vorzeitig beendet, berichtet tagesschau.de. Auch in Bonn wurde laut heute.de wegen des Sturmes abgesagt. In Köln wurde ein Autofahrer von einem umknickenden Baum schwer verletzt. Im baden-württembergischen Dornhan wurden drei Frauen und ein neunjähriges Mädchen bei sturmbedingten Einsturz eines Podiums verletzt.
Besonders betroffen war auch der Bahnverkehr im Westen der Bundesrepublik. Demnach konnten am Dortmunder Hauptbahnhof und auf mehreren Strecken in Nordrhein-Westfalen zeitweise keine Züge mehr fahren. Kurz vor dem Hauptbahnhof Wuppertal stürzte ein Baum auf einen ICE. Die rund 70 Fahrgäste wurden aus laut Bericht von heute.de dem Zug gebracht. In Aachen stürzte ein Baum auf einen französischen Thalys. In Bremen stürzte zudem ein sieben Meter hoher Baum auf einen stehenden Zug. Die 50 Fahrgäste konnten hingegen unverletzt aus dem Zug gerettet werden.
Auch in Großbritannien sorgte der Sturm für ein Chaos im Flug- und Bahnverkehr. Allein auf dem Flughafen Heathrow in London wurden etwa zehn Prozent aller Flüge annulliert. Zudem wurden laut tagesschau.de zahlreiche Bahnverbindungen vor allem im Großraum der britischen Hauptstadt gestrichen. In Nordirland waren außerdem zwischenzeitlich bis zu 20.000 Haushalte ohne Strom. (vwh/td)
Bild: Onnen Siems (Quelle: MSK)
Meyerthole Siems Kohlruss · Sturmtief "Thomas"
Auch interessant
Zurück
13.06.2019VWheute
Drei­stel­lige Millio­nen­schäden im Groß­raum München wegen Unwetter Tief Jörn war ein schlimmer Finger. Die aktuarielle Beratungsgesellschaft …
Drei­stel­lige Millio­nen­schäden im Groß­raum München wegen Unwetter
Tief Jörn war ein schlimmer Finger. Die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) schätzt, dass der versicherte Sachschaden im Münchener Raum im mittleren dreistelligen …
24.05.2019VWheute
Hagel und Wasser verur­sa­chen Millio­nen­schäden bei Land­wirten Gottes Torwächter macht beim Wetter keinen guten Job. Erst schickt Petrus zu wenig …
Hagel und Wasser verur­sa­chen Millio­nen­schäden bei Land­wirten
Gottes Torwächter macht beim Wetter keinen guten Job. Erst schickt Petrus zu wenig Waser, dann zu viel. Nach einer Dürre in den ersten Monaten, meldet die Vereinigte Hagel jetzt Millionenschäden wegen zu viel Wasse…
21.05.2019VWheute
Wett­be­werb in Kfz: Vereine besser gerüstet als Akti­en­ge­sell­schaften Die deutschen Kraftfahrtversicherer haben nach Untersuchungen der Meyerthole…
Wett­be­werb in Kfz: Vereine besser gerüstet als Akti­en­ge­sell­schaften
Die deutschen Kraftfahrtversicherer haben nach Untersuchungen der Meyerthole Siems Kohlruss Gesellschaft für aktuarielle Beratung mbH immer noch hohe, wenn auch leicht sinkende stille Reserven. Rund ein …
14.05.2019VWheute
Dietmar Kohl­russ wird Vorstand bei der Gartenbau Versi­che­rung Nach fast 15 Jahren wird Dietmar Kohlruss sein Amt zum 30. Juni 2019 niederlegen und …
Dietmar Kohl­russ wird Vorstand bei der Gartenbau Versi­che­rung
Nach fast 15 Jahren wird Dietmar Kohlruss sein Amt zum 30. Juni 2019 niederlegen und Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) aus privaten Gründen verlassen. Zum 1. Juli 2019 wird er in den Vorstand der …
Weiter