Politik & Regulierung

Flucht vor der großen Flut

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Lake Oroville am höchsten Staudamm der USA droht die umliegenden Ortschaften zu versenken. Nach heftigem Regen der vergangenen Tage war der Wasserspiegel so angestiegen, dass ein Not-Abfluss eingesetzt werden musste, berichtet Spiegel Online. Die lokalen Landkreise in Kalifornien riefen den Notstand aus, mehr als 160.000 Menschen wurden evakuiert.
In Oroville, 125 Kilometer nördlich der kalifornischen Hauptstadt Sacramento, ist die Lage noch nicht unter Kontrolle. Der Staudamm, der die Region mit Strom und Wasser beliefert, droht ihr nun zum Verhängnis zu werden: Der Not-Abfluss, der in 48 Jahren Betrieb nun erstmals zum Einsatz kam, ist durch Erosion so stark beschädigt, dass die Wassermassen unkontrolliert den Hang hinunter treiben, berichtet Spiegel Online.
"This in NOT A Drill"
Rettungskräfte versuchen den Abfluss mit Sandsäcken notdürftig zu flicken, um ihn weiterhin verwenden zu können. Der Staudamm selbst ist intakt, berichtet die New York Times. Vorsorglich wurden die Einwohner der umliegenden Counties Yuba, Sutter und Butte in Sicherheit gebracht. In Butte County verlieh die Verwaltung ihrem Evakuierungs-Aufruf mit der dreimaligen Wiederholung besonderen Nachdruck: "This in NOT A Drill." (Das ist keine Übung.) Die Bewohner harren in Notunterkünfte wie Kirchen, Hotels oder extra geschaffenen Evakuierungszentren aus.
Für diese Woche erwartet der Nationale Wetterdienst weitere Regenfälle, die Lage könnte sich also zuspitzen. (vwh/de).
Bild: Der Not-Abfluss des Lake Oroville führt wegen Erosions-Schäden mehr Wasser als geplant. (Quelle: California Department of Water Resources)
Flut · Lake Oroville
Auch interessant
Zurück
15.11.2018VWheute
Wie die Versi­cherer die Flut in den eigenen vier Wänden regu­lieren wollen Waschmaschine defekt? Kein Problem. Nach ein paar Klicks im Internet …
Wie die Versi­cherer die Flut in den eigenen vier Wänden regu­lieren wollen
Waschmaschine defekt? Kein Problem. Nach ein paar Klicks im Internet schickt der Versicherer das Ersatzgerät - oder auf Wunsch auch ein Smartphone. Denn bei der Abwicklung von Schäden zählt jede …
20.04.2018VWheute
Fake-Flucht von Fintech Save­droid Wer hat das Start-up Savedroid gesehen? Die Website des Start-Ups war offline, die Geschäftsleitung nicht erreichba…
Fake-Flucht von Fintech Save­droid
Wer hat das Start-up Savedroid gesehen? Die Website des Start-Ups war offline, die Geschäftsleitung nicht erreichbar. Ein Post des Gründers Yassin Hankir mit dem Satz: "Thanks guys! Over and out", ließ schlimmes befürchten. Mittlerweile hat sich…
25.04.2017VWheute
FM Global zeigt Maklern, wo es flutet Spätestens seit Noah wissen die Menschen, mit einer Flut ist nicht zu spaßen. Doch welche Regionen sind bei …
FM Global zeigt Maklern, wo es flutet
Spätestens seit Noah wissen die Menschen, mit einer Flut ist nicht zu spaßen. Doch welche Regionen sind bei einer Flut gefährdet und in welchem Ausmaß? FM Global hat eine interaktive Hochwasserkarte entwickelt, mit der Unternehmen die Gefahr …
09.01.2017VWheute
Viele Schäden durch Flut und Glatteis An der deutschen Ostseeküste wütete in der vergangenen Woche die höchste Sturmflut seit elf Jahren. Das gesamte …
Viele Schäden durch Flut und Glatteis
An der deutschen Ostseeküste wütete in der vergangenen Woche die höchste Sturmflut seit elf Jahren. Das gesamte Ausmaß der Schäden lässt sich nur abschätzen, dürfte aber in die Millionen gehen. Sturmtief Axel sorgte für überflutete Straßen …
Weiter