Köpfe & Positionen

Ergo sucht neuen Marketingchef

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Andrea Hoelken, bisherige Leiterin Strategisches Marketing der Ergo Group, hat den Düsseldorfer Konzern Ende Januar verlassen. Hoelken gehörte zu den verantwortlichen Köpfen der Positionierung des Versicherers unter dem Motto "Versichern heißt verstehen", die 2010 startete. Ein Nachfolger für Hoelken wurde noch nicht bestimmt.
Warum Hoelken ihren Hut nahm, ist nicht bekannt. Vor ihrem Wechsel zu Ergo war sie bei der Assekuranz Hamburg-Mannheimer tätig, zuletzt als Marketingleiterin. Ihre Karriere startete die studierte Betriebswirtin beim Versandhändler Otto als Leiter Aktivierung Partnergeschäft.
Ergos Mutterkonzern Munich Re hat kürzlich seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Jahr 2016 vorgelegt. Der Gewinn sank auf 2,6 Mrd. Euro (2015: 3,1 Mrd.). Das war noch etwas weniger als von Analysten erwartet – und der dritte Gewinnrückgang in Folge, berichtete VWheute. Der Sanierungsfall Ergo belastete die Kasse der Munich Re mit 40 Mio. Euro Minus, im Vorjahr belief sich der Verlust noch auf die Hälfte.
Ergo-Chef Markus Rieß, seit 2015 im Amt, steht vor der Herkulesaufgabe, den Versicherer zu sanieren. Die Munich Re dürfte mit der Problemtochter langsam die Geduld verlieren. Schon lange lasten die Garantien der klassischen Policen allzu schwer auf der Bilanz der Konzernmutter. Die Umsätze bei Ergo sind seit Jahren rückläufig und die Kosten hoch, viel zu hoch im Vergleich zu den Wettbewerbern. Auch die Anfang Juni verkündete Streichung von 2.300 Vollzeitstellen kann frühestens Anfang 2018 beginnen.
Das Gerücht, Munich Re wolle sich von der ungeliebten Tochter trennen, reißt nicht ab. Doch Nikolaus von Bomhard weigerte sich, den Forderungen seiner Aktionäre nachzugeben. Er verschaffte Rieß sogar einen Sitz im Vorstand der Konzernmutter. Vielleicht wird der neue Chef des Rückversicherers Joachim Wenning die Probleme mit Ergo auf andere Art und Weise lösen. (dg)
Bild: Andrea Hoelken, ehemalige Marketingchefin der Ergo Group (Quelle: Ergo)
Ergo · Marketing
Auch interessant
Zurück
04.06.2019VWheute
Inveda sucht den besten Haus­rat­ver­si­cherer Hausratversicherungen gehören momentan zu den beliebtesten Policen der Deutschen. Das Leipziger …
Inveda sucht den besten Haus­rat­ver­si­cherer
Hausratversicherungen gehören momentan zu den beliebtesten Policen der Deutschen. Das Leipziger IT-Unternehmen Inveda hat nun 47 Hausrattarife von 21 Versicherungsunternehmen getestet. Das Ergebnis: Klassenbester in den vier …
14.05.2019VWheute
Vema sucht die Super­ver­si­che­rung im Bereich Gewerbe Wer hat die beste Gewerbeversicherung? Diese Frage ist die Versicherungs-Makler-Genossenschaft…
Vema sucht die Super­ver­si­che­rung im Bereich Gewerbe
Wer hat die beste Gewerbeversicherung? Diese Frage ist die Versicherungs-Makler-Genossenschaft eG (VEMA) nachgegangen, die Umfrage gibt einen Einblick, was auf dem Markt für Gewerbeversicherung wirklich wichtig ist.
03.04.2019VWheute
Axa sucht Krea­tive für Firmen­kunden Das Berliner Startup Circula, das die digitale Erfassung und Verarbeitung von Reisespesen ermöglicht, ist der …
Axa sucht Krea­tive für Firmen­kunden
Das Berliner Startup Circula, das die digitale Erfassung und Verarbeitung von Reisespesen ermöglicht, ist der Sieger der vierten "Axa Startup Night". Seit 2014 sucht die deutsche Axa-Gruppe mit diesem Wettbewerbsformat unternehmerisch …
07.02.2019VWheute
Allianz sucht neuen Hamburg-Standort Der Münchener Versicherer sucht in Hamburg eine neue Bleibe. Der Mietvertrag für die Hamburger Niederlassung in …
Allianz sucht neuen Hamburg-Standort
Der Münchener Versicherer sucht in Hamburg eine neue Bleibe. Der Mietvertrag für die Hamburger Niederlassung in der City Nord endet im Jahr 2022. Offenbar will die Allianz in etwas zentralere, und damit teurere, Räumlichkeiten ziehen.
Weiter