Unternehmen & Management

Zehn Versicherer treten Blockchain-Initiative B3i bei

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Zehn weitere Erst- und Rückversicherer sind der Blockchain-Initiative B3i beigetreten. Nach Angaben der Allianz haben sich nun auch Achmea, Ageas, Generali, Hannover Re, Liberty Mutual, RGA, SCOR, Sompo Japan Nipponkoa Insurance, Tokio Marine Holdings sowie XL Catlin dem Netzwerk angeschlossen. Die Konzerne wollen untersuchen, wie sich künftig der Datenaustausch zwischen Erst- und Rückversicherern noch effizienter gestalten lasse.
Die Initiative wurde im Oktober 2016 von Aegon, Allianz, Munich Re, Swiss Re und Zurich ins Leben gerufen. Im Rahmen der neuen Plattform wollen die beteiligten Versicherern und Rückversicherern einen besseren Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie im Versicherungsmarkt gewinnen, heißt es weiter.
Daneben sollen auch Erfahrungen mit Blockchain und möglichen anderen Technologien, entsprechenden Pilotprojekten und Forschungsergebnissen ausgetauscht werden. Erste Ergebnisse wollen die Versicherer nach Angaben der Allianz im Juni 2017 veröffentlichen.
"Wir sind wirklich begeistert, dass die Blockchain Initiative B3i so viel Zuspruch von anderen Akteuren der Versicherungsbranche erhalten hat und inzwischen einen globalen Ansatz für das Ökosystem Versicherung darstellt", betont Christof Mascher, Chief Operating Officer der Allianz Gruppe.
"Als Allianz wollen wir solche technologischen Entwicklungen nutzen, um unsere Branche weiter zu modernisieren, Prozesse effizienter zu machen und damit das Angebot an unsere Kunden innovativer zu gestalten", ergänzt der Allianz-Vorstand. (vwh/td)
Bildquelle: Deutsche Telekom
Zurich · Allianz · Generali · Swiss Re · Munich Re · Aegon · Blockchain · B3i
Auch interessant
Zurück
16.08.2019VWheute
Aegon: Netto­ge­winn steigt, Vorsteu­er­er­gebnis fällt Licht und Schatten beim niederländischen Lebensversicherer Aegon. Das Net Income stieg auf …
Aegon: Netto­ge­winn steigt, Vorsteu­er­er­gebnis fällt
Licht und Schatten beim niederländischen Lebensversicherer Aegon. Das Net Income stieg auf 618 Millionen Euro, dagegen fielen die Underlying Earnings (Vorsteuerergebnis) um 5 Prozent auf 1,01 Mrd. Euro. Analysten hatten…
15.07.2019VWheute
Wiese­mann: "Die neue Lebens­ver­si­che­rung ist attrak­tiver denn je" Die Lebensversicherung hat in den vergangenen Jahren schon bessere Zeiten erleb…
Wiese­mann: "Die neue Lebens­ver­si­che­rung ist attrak­tiver denn je"
Die Lebensversicherung hat in den vergangenen Jahren schon bessere Zeiten erlebt. Nach Angaben des GDV ist die Zahl der Policen zwar auf den niedrigsten Stand seit 20 Jahren gesunken. Einen Abgesang auf das …
02.07.2019VWheute
Nieder­lande: Arag vertreibt Recht­schutz über Aegon Die Arag geht gen Westen: Die niederländische Niederlassung des  Konzerns wird neuer …
Nieder­lande: Arag vertreibt Recht­schutz über Aegon
Die Arag geht gen Westen: Die niederländische Niederlassung des  Konzerns wird neuer Kooperationspartner der in Den Haag ansässigen Aegon und übernimmt ab dem dritten Quartal 2019 insgesamt 65.000 Rechtsschutzverträge mit …
14.02.2019VWheute
Patrick Döring: "Dass man über Alexa rele­vantes Neuge­schäft gene­riert, kann ich mir noch nicht vorstellen" Smart-Home-Lösungen und …
Patrick Döring: "Dass man über Alexa rele­vantes Neuge­schäft gene­riert, kann ich mir noch nicht vorstellen"
Smart-Home-Lösungen und Tierversicherungen gehören nicht gerade zu den gefragtesten Versicherungspolicen. Dennoch Wertgarantie-Vorstand Patrick Döring im …
Weiter