01.02.2017Märkte & Vertrieb

Versicherungswirtschaft: Die Schnittmenge vergrößern

Von VW-RedaktionVW heute
Die Schnittmenge vergrößern: Die neue Ausgabe des Business- und Managementmagazins Versicherungswirtschaft beschäftigt sich in seiner neuen Ausgabe mit der Zukunft des Maklerstandes. So droht den Maklern durch die neue IDD-Richtlinie nicht weniger als das politische Aus. Von den Branchenverbänden vernimmt man hingegen nur ein leises Knurren, konstatiert VW-Redakteur David Gorr im Titelreport. Zudem äußert sich Hans-Georg Jenssen, Geschäftsführender Vorstand VDVM, über die harten Spielregeln im Versicherungsvertrieb.
Im Fokus steht zudem die Zukunft der klassischen Lebensversicherung: Während die enorme Produktvielfalt für den Absatz von Lebensversicherungen nicht gerade förderlich ist, sieht Swiss-Life-Select-Geschäftsführer Günther Blaich im Exklusiv-Interview mit der Versicherungswirtschaft hingegen keine Akzeptanzprobleme beim Verkauf neuartiger Lebensversicherungen. Die Altlasten bleiben hingegen dennoch bestehen - der Run-off-Markt harrt hingegen dennoch auf seinen großen Durchbruch.
Im Profil: Norbert Porazik, Inhaber des größten deutschen Maklerpools Fonds Finanz, der "auf ehrlichem Wege das Beste für uns Makler herausholen und dabei natürlich Geld verdienen" will. (vwh)
Link: Die aktuelle Ausgabe der Versicherungswirtschaft
Versicherungswirtschaft
VW-Redaktion