Unternehmen & Management

Dialog will Vitality-Produkte im freien Vertrieb anbieten

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Von Hans-Jürgen Danzmann. Als erster Lebensversicherer in Deutschland bietet die Dialog nach eigener Aussage Maklern und freien Vertrieben Vitality-Produkte an. Der für das Retailgeschäft im Lebenbereich ausschließlich verantwortliche Maklerversicherer der Generali in Deutschland will damit die Tür für eine neue Philosophie in der privaten Vorsorge aufstoßen.
Von der Generali in Deutschland entwickelt, handelt es sich um ein Programm, das gesundheitsbewusstes Verhalten der Versicherten fördert. Wer sich körperlich betätigt, gesund ernährt und regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen geht, wird durch Prämienrabatte belohnt. Dazu hat die Generali einen Punktekatalog entwickelt, der alle Aktivitäten des Versicherten mit entsprechenden Punktekontingenten verbindet. Das dadurch entstehende Konto definiert einen Status von Bronze über Silber und Gold bis hin zu Platin, der zu steigenden Rabatten bei den Versicherungsprämien führt. Um den Datenschutz zu gewährleisten, werden alle Kundendaten aus dem Generali Vitality-Programm bei einer unabhängigen Gesellschaft gesammelt; dem Versicherer wird nur der Status des Kunden übermittelt. Die Teilnahme an dem Programm ist freiwillig, die Normalprodukte werden auch weiterhin angeboten.

Vitality für Risikolebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen

Vitality ist keine Versicherung, sondern ein Programm, das an Versicherungsprodukte angedockt wird. Bei der Dialog als biometrischem Spezialversicherer sind dies Risikolebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen, die für die Kombination mit Vitality geeignet sind. Dabei kommt es Maklern und Endkunden zugute, dass die Produkte 2016 überarbeitet und verbessert wurden. In der Risikoversicherung gibt es jetzt zu dem Normaltarif Risk-vario® zusätzlich den Tarif Risk-vario® Premium. In der Kombination mit Vitality ist ausschließlich die laufende Beitragszahlung möglich, alle Summenverläufe dieses Tarifsystems stehen uneingeschränkt zur Verfügung. Die Markteinführung der Kombination aus Berufsunfähigkeitsversicherungen und Vitality plant die Dialog für das zweite Quartal 2017.

Türöffner zu neuen Zielgruppen

Die neuen Risikoleben-Tarife der Dialog soll dem Makler viele Vorteile bieten:
  • Die neuen Tarife verschaffen ihm den Zugang zu jungen, sportbegeisterten und gesundheitsbewussten Menschen – also der idealen Zielgruppe für die Risikoversicherung.
  • Die neuen Tarife geben mit ihrem Generali Vitality-Programm die Möglichkeit der permanenten Kundenansprache und eröffnen damit ein Cross-Selling-Potenzial.
  • Die Prämienrabatte erleichtern den Vertragsabschluss. Die Einstiegsprämie ist sieben Prozent günstiger. Im Gold- und Platinstatus sinkt sie nochmals um bis zu elf Prozent.

Biometrietage 2017

In der ersten Februar-Hälfte führt die Dialog Lebensversicherung in sieben deutschen Großstädten ihre Biometrietage 2017 durch. Im Mittelpunkt stehen die neuen Risikoleben-Vitality-Produkte. Auch auf die Berufsunfähigkeitstarife des Spezialversicherers wird eingegangen. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer die neuen Online-Tools der Dialog für eine einfache und schnelle Bedarfs- und Prämienberechnung kennen. Ihnen wird demonstriert, wie sie mit wenigen Klicks den individuellen Bedarf ihres Kunden ermitteln und genau die Prämie berechnen können.
Die Teilnehmer der Biometrietage erhalten drei Weiterbildungspunkte im Rahmen von "gut beraten".
Die Termine:
  • Leipzig, Ramada Hotel Leipzig: 01. Februar 2017 9.30 – 13.00 Uhr
  • Köln, Park Inn by Radisson: 02. Februar 2017 9.30 – 13.00 Uhr
  • Frankfurt/Main, Leonoardo Royal Hotel: 06. Februar 2017 9.30 - 13.00 Uhr
  • Hamburg, Novotel City Alster: 07. Februar 2017 9.30 – 13.00 Uhr
  • München, Hotel Dolce Munich: 08. Februar 2017 9.30 – 13.00 Uhr
  • Stuttgart, Mercure Hotel Airport Messe: 09. Februar 2017 9.30 – 13.00 Uhr
  • Berlin, Van der Valk Hotel Berlin: 14. Februar 2017 9.30 – 13.00 Uhr
Anmeldungen können online vorgenommen werden.
Bildquelle: Vitality
Generali · Lebensversicherer · Dialog · Vitality
Auch interessant
Zurück
26.09.2018VWheute
Indi­vi­du­elle Tarife: Wenn das Kollektiv über­be­wertet wird Jeder Dritte interessiert sich für individuelle Versicherungstarife. Die digitalen …
Indi­vi­du­elle Tarife: Wenn das Kollektiv über­be­wertet wird
Jeder Dritte interessiert sich für individuelle Versicherungstarife. Die digitalen Technologien ermöglichen genauere Kalkulation des persönlichen Risikos und der Versicherungsnehmer kann mit seinem Verhalten …
02.07.2018VWheute
One und Munich Re bauen Insur­tech für gesunden Life­style Die Munich Re geht weiter den Weg der Kooperationen. Jetzt haben sich die Münchener mit dem…
One und Munich Re bauen Insur­tech für gesunden Life­style
Die Munich Re geht weiter den Weg der Kooperationen. Jetzt haben sich die Münchener mit dem Digitalversicherer One zusammengetan und bieten einen Dienst, der es dem Kunden ermöglicht, einen gesunden Lifestyle in Echtzeit …
08.05.2018VWheute
Swiss Re: "Globale Deckungs­lücke fordert uns zum Handeln auf" 2017 war das Jahr mit den höchsten Schäden durch Naturkatastrophen mit einem …
Swiss Re: "Globale Deckungs­lücke fordert uns zum Handeln auf"
2017 war das Jahr mit den höchsten Schäden durch Naturkatastrophen mit einem versicherten Schaden von über 140 Mrd. US-Dollar. Diese Zahl verdeutliche die gesamtwirtschaftliche Rolle der Versicherer bei der …
25.04.2018VWheute
Gene­rali-Schreiben bringt Makler auf die Palme Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Die Generali hatte sicherlich die besten Absichten, als sie …
Gene­rali-Schreiben bringt Makler auf die Palme
Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Die Generali hatte sicherlich die besten Absichten, als sie ihren Kunden mitteilte, dass ihr Berater jetzt für die DVAG tätig sein wird. Leider waren die Münchener in ihrem Anschreiben …
Weiter