Politik & Regulierung

Bund verbucht Mehreinnahmen bei Versicherungssteuer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Bund hat 2016 deutlich mehr Einnahmen aus der Versicherungssteuer verbucht. Wie das Bundesfinanzministerium am Freitag mitteilte, stieg das Steuereinkommen gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent auf 12,8 Mrd. Euro. Insgesamt haben die Bund, Länder und Gemeinden im vergangenen Jahr noch nie soviel Steuern eingenommen wie zuvor.
Demnach stieg das Steueraufkommen laut Bundesfinanzministerium um 4,5 Prozent auf 648,31 Mrd. Euro. Während die Bundessteuern gegenüber 2015 nur leicht um 0,2 Prozent auf 104,4 Mrd. Euro anstiegen, verbuchten die Länder ein Steuerplus von 9,9 Prozent auf 22,2 Mrd. Euro. Den stärksten Anstieg verzeichneten die Länder zudem bei der Grunderwerbsteuer von 10,3 Prozent auf aktuell 12,4 Mrd. Euro. zulegen. Die Erbschaftsteuer stieg um 11,4 Prozent auf 7,0 Mrd. Euro.
Aufkommensstärkste Bundessteuer war laut Bundesfinanzministerium die Energiesteuer mit 40,1 Mrd. Euro. Hier stiegen die Steuereinnahmen im Vorjahresvergleich um 1,3 Prozent. Auch bei der Kfz-Steuer stieg das Steuereinkommen in 2016 um 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 9,0 Mrd. Euro. Die Luftverkehrsteuer legte um 5,0 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro.
Zur Bewältigung der Flüchtlingskrise investierte der Bund im vergangenen Jahr laut Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums insgesamt 21,7 Mrd. Euro. Für das laufende Jahr seien zudem 21,3 Mrd. Euro eingeplant. (vwh/td)
Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de
Versicherungssteuer · Bundesinfanzministerium · Steuereinnahmen
Auch interessant
Zurück
28.01.2019VWheute
ADAC zahlt erneut Versi­che­rungs­steuern nach Der ADAC muss erneut mehrere Millionen Euro an Versicherungssteuern nachzahlen. Laut einem Bericht der …
ADAC zahlt erneut Versi­che­rungs­steuern nach
Der ADAC muss erneut mehrere Millionen Euro an Versicherungssteuern nachzahlen. Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung muss der Automobilclub für die Jahre 2016 bis 2018 etwa 100 Mio. Euro an den Fiskus zahlen. Bereits vor zwei …
03.08.2018VWheute
Policen gegen Dürre: Senkung der Versi­che­rungs­steuer im Gespräch Gegen Schäden durch Extrem-Wetterlagen wie Sturm, Starkregen oder Frost sind viele…
Policen gegen Dürre: Senkung der Versi­che­rungs­steuer im Gespräch
Gegen Schäden durch Extrem-Wetterlagen wie Sturm, Starkregen oder Frost sind viele Bauern versichert, kaum einer jedoch gegen Dürre. Für Rainer Langner, Chef der Vereinigten Hagelversicherung, liegt der Ball bei …
30.05.2018VWheute
Zurich Deutsch­land verbucht deut­li­chen Beitrags­rück­gang Die Zurich Deutschland hat im Geschäftsjahr 2017 einen deutlichen Rückgang bei den …
Zurich Deutsch­land verbucht deut­li­chen Beitrags­rück­gang
Die Zurich Deutschland hat im Geschäftsjahr 2017 einen deutlichen Rückgang bei den gebuchten Bruttobeiträgen verbucht. Wie der Konzern am Dienstag mitteilte, lagen die Prämieneinnahmen im letzten Jahr bei rund 5,5 Mrd. …
14.12.2017VWheute
Allianz: Wirt­schaft wächst 2017 um 2,3 Prozent Unbeeindruckt von politischen Unsicherheiten und Konfliktherden im In- und Ausland befindet sich die …
Allianz: Wirt­schaft wächst 2017 um 2,3 Prozent
Unbeeindruckt von politischen Unsicherheiten und Konfliktherden im In- und Ausland befindet sich die Wirtschaftskonjunktur in Deutschland weiter auf Wachstumskurs. Der  2017 auf allen Gebieten registrierte Aufschwung wird auch 2018 …
Weiter